Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
19. Juni 2021, 21:31:59
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Folge planten.de und Forum auch auf Twitter !
forum.planten.de  |  gartenlandschaftsforum  |  Wasser- und Teich-Forum (Moderator: Walther)  |  Thema: Krebse 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Krebse  (Gelesen 2796 mal)
gregor
*****
Offline Offline


« am: 15. April 2002, 22:20:03 »

Weil es bei den Schnecken angesprochen wurde, will ich hier mal was zu Krebsen sagen.
Die Durchseuchung mit Krebspest ist noch immer recht hoch, v.a. bei den Nordamerikanern aus dem Tierhandel. Aber auch die Tiere aus der Teichwirtschaft, sogar die echten Astacus sind durchseucht, wenn auch zum großen Teil mit anderen Krankheiten. Das Aussetzen von Krebsen, die hoch mobil sind, sollte prinzipiell unterlassen werden! Gibt es sie in der Nähe und paßt das Gewässer (stehende Gewässer sind für Astacus astacus eindeutig kein geeigneter Lebensraum), dann wandern die Tiere auch über Land von selbst zu.
Bei uns gilt die Teichkultur von Krebsen als Krankheitsherd als größere Gefahr für die heimischen Arten als die eingebürgerten Orconectes limosus.
Gespeichert

d'Ehre
Grischa
gregor
*****
Offline Offline


« Antworten #1 am: 15. April 2002, 23:13:12 »

Jetzt einmal zu den Arten:

Die Familie Astacidae - Echte Flußkrebse - besteht aus 3 Gattungen.

Astacus enthält 4 Arten von Mitteleuropa bis Westasien. In Mitteleuropa gibt es davon:
A. astacus, Edelkrebs
A. leptodactylus, Galizischer Sumpfkrebs

Austropotamobius enthält 3 Arten in Mittel- und Westeuropa. Mitteleuropa:
A. torrentium, Bachkrebs:
A. pallipes, Dohlenkrebs:

Pacifastacus enthält 5 Arten im nordwestlichen Nordamerika. In Europa bedroht folgende Art die Edelkrebsbestände:
P. leniusculus, Signalkrebs

Die Familie der Cambaridae - Neuweltliche Flußkrebse - besteht aus 12 Gattungen.

Orconectes ist mit 67 Arten die drittgrößte Gattung der Familie und in den mittleren bis östlichen USA verbreitet. In Europa ist eingebürgert:
O. limosus - Kamberkrebs

Procambarus ist mit 143 Arten nicht nur die größte Gattung der Familie, sondern auch der Flußkrebse insgesamt. Aus der Aquaristik und im Tierhandel auch für Teiche verkauft bedroht folgende Art die heimischen Gewässer und konnte sich in wärmeren Abwässern bereits erfolgreich einbürgern:
P. clarkii - Roter Amerikanischer Flußkrebs, Kalifornischer Flußkrebs
Im Aquarienhandel weiters die bisher nicht überwinternden Cambarus affinis, Procambarus cubensis - (Blauer)Kubahummer, P. peninsularis, P. sp. - Floridahummer,

Die Familie Parastacidae - Pazifische Flußkrebse - mit 14 Gattungen spielt noch keine Rolle. Cherax-Arten (Australische Flußkrebse) werden aber im Aquarienhandel auch für Teiche angeboten, überwintern aber bisher nicht. Aus der Familie tauchen im Handel auf: Cherax destructor - Riesenblaukrebs, "Terminatorkrebs", Yabby, C. plebejus - Schwarzkrebs, C. quadricarinatus - Rotscherenkrebs, C. tenuimanus
Gespeichert

d'Ehre
Grischa
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  gartenlandschaftsforum  |  Wasser- und Teich-Forum (Moderator: Walther)  |  Thema: Krebse « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines