Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
16. Mai 2021, 22:29:40
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Schon mal die RSS-Feeds probiert?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Rosen-Forum (Moderatoren: Giuseppe, winterliesel)  |  Thema: Literaturhinweise: Rosen 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 ... 5 6 [7] Nach unten Drucken
Autor Thema: Literaturhinweise: Rosen  (Gelesen 96493 mal)
montebello
*****
Offline Offline

montebello
Don't feed the trolls!


« Antworten #90 am: 09. Februar 2010, 13:53:20 »

....Ich suche auch überall nach dem Buch "Wild- und Parkrosen" von Horst Noak, leider bin ich auch antiquarisch bisher nicht fündig geworden. Falls euch das also irgendwo über den Weg läuft, ich bin dankbar für einen Tip.

LG, Naasra

Hallo Naasra,

das Buch ist zur Zeit bei ZVAB gelistet.

Grüße, montebello
« Letzte Änderung: 09. Februar 2010, 20:04:55 von montebello » Gespeichert

Wenn das die Lösung sein soll, dann hätte ich gerne das Problem zurück
shellfee
***
Offline Offline


Klimazone 8a


« Antworten #91 am: 09. Februar 2010, 17:13:34 »

Hi,

es gibt ein neues Buch von Reinhard Witt, das könnte in die Richtung gehen.
http://www.naturgartenplaner.de/buchshop/aktuelle-buecher/naturnahe-rosen/
(da kann man ein bisschen reinschauen)

Ich habe es nicht, ich mache meinen Garten auch so schon immer größer als er ist ;-)

lg
shellfee
Gespeichert
Alfredos
Gast
« Antworten #92 am: 09. Februar 2010, 17:42:26 »

Hallo Naasra,
schau mal bei Amazon-Marketplace, da gibt es das gebraucht ab 1,44 €.
lg
Yvonne
Gespeichert
Alfredos
Gast
« Antworten #93 am: 09. Februar 2010, 17:44:10 »

es gibt ein neues Buch von Reinhard Witt, das könnte in die Richtung gehen.

Darüber haben wir hier vor paar Wochen schon gesprochen, finde aber den Fred nicht.
Ich hab das Buch und finde es gut.
lg
Yvonne
Gespeichert
flor
Global Moderator
*****
Offline Offline

Album Flor
Klimazone 7/8, phänologischer Naturraum 52


« Antworten #94 am: 09. Februar 2010, 18:29:55 »

Darüber haben wir hier vor paar Wochen schon gesprochen, finde aber den Fred nicht.
...

Bitte schön.

LG
Flor
Gespeichert

"Wem Mutter Natur ein Gärtchen gibt und Rosen, dem gibt sie auch Raupen und Blattläuse, damit er's verlernt, sich über Kleinigkeiten zu entrüsten."
Wilhelm Busch (1832 - 1908)
Giuseppe
Moderator
*****
Offline Offline

Giuseppes Fotoalbum
Zone 6, Naturraum 60, 470m ü. NN


WWW
« Antworten #95 am: 10. Februar 2010, 01:11:25 »

... Ich suche auch überall nach dem Buch "Wild- und Parkrosen" von Horst Noak, ...

Wenn Du den Namen richtig "Noack" schreibst, findest Du das Buch leicht, z.B hier.

Auch "Wild- und Gartenrosen" von Saakov ist dort wieder zu finden, ein Buch das ein einige Zeit auch nirgends mehr gab. Es enthält viele Informationen über Wildrosen in der ehem. Sowjetunion.

Dann wäre natürlich der Krüssmann zu nennen "Rosen Rosen Rosen", der allerdings zu etwas höheren Preisen gehandelt wird.

Eine direkte Monographie, in der nur Wildrosen behandelt werden, kenne ich nicht.

Giuseppe

Gespeichert

Mithilfe von Stereotypen können sich Voreingenommene das Dazulernen ersparen
Naasra
****
Offline Offline

Klimazone 6b, ca. 350 m ü. NN


« Antworten #96 am: 11. Februar 2010, 12:30:23 »

Wenn Du den Namen richtig "Noack" schreibst, findest Du das Buch leicht, z.B hier.

 Verlegen Verlegen Danke!
Ich habe den Kauf inzwischen aber wieder verworfen, da mir gesagt wurde, dass es wohl nicht ganz das ist, was ich suche.

Das Saakov-Buch werde ich mir zulegen.

Das Buch von Reinhard Witt konnte ich am vergangenen Wochenende durchblättern, es gefällt mir gut, ist aber für meine Zwecke nicht botanisch genug.

Zitat
Eine direkte Monographie, in der nur Wildrosen behandelt werden, kenne ich nicht.
Auf so etwas hatte ich eben gehofft.

Aber wie so oft bei (Sach-)Büchern, wenn man genau das will, was man sucht, muss man es selbst schreiben.  Grinsend Zwinkernd

Vielen Dank für euere Hilfe!

LG, Naasra
Gespeichert
Spatenpauli
****
Offline Offline


+52° 54', +9° 46'


WWW
« Antworten #97 am: 21. Oktober 2010, 17:40:03 »

Für die Liebhaber von Lustanlagen  Grinsend

Oekonomisch-botanische Beschreibung der verschiedenen und vorzüglichen Arten Ab-und Spielarten der Rosen : zu näherer Berichtigung derselben für Liebhaber von Lustanlagen und Gärten (1799)


Viel Spass beim Schmökern
SP
Gespeichert

Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen (Oscar Wilde)
Alma
*****
Offline Offline


Rothaargebirge, kalt und nass, Klimazone 6a/5b?


« Antworten #98 am: 18. April 2011, 11:28:43 »

Vielleicht habe ich etwas übersehen, aber ich glaube dieser Klassiker ist noch nicht in diesem Thread vorgestellt worden:

Peter Beales: Klassische Rosen
# Verlag: Dumont Kalenderverlag (2002)
# ISBN-10: 3832087362

Die überarbeitete deutsche Ausgabe ist anscheinend schon ziemlich vergriffen und kostet zur Zeit dort, wo es sie noch gibt 57 Euro. Wer gerne englisch liest ist mit der Originalausgabe gut beraten. Sie ist über ama*on erhältlich und kostet dort 48,99 Euro. Bei einem Originalpreis von 40 £ finde ich das okay.

Zum Buch: Sicher gibt es einige Dinge, die noch verbessert werden könnten (z.B. die recht grobe Weltklimakarte), ansonsten aber ein ganz tolles Rosenbuch! Die Beschreibungen (viele leider ohne Fotos, aber ansonsten hätte das Buch vermutlich 1000 Seiten) sind liebevoll und durchaus auch manchmal subjektiv. Sehr sympathisch finde ich das. Beales nennt sein Buch "An illustrated encyclopaedia and growers manual".  Es enthält also nicht nur viele Rosenportraits und tolle Fotos , sondern auch  Kapitel zur Geschichte und Evolution von Rosen,  zur frühen Entwicklung der modernen Rosen, zur Verwendung von Rosen und einen großen Abschnitt zum Kultivieren von Rosen.
Selbst für Nicht-Rosenneulinge gibt es viele neue interessante Aspekte.
Sehr empfehlenswert!
Gespeichert

"Je länger wir gärtnern, umso mehr lernen wir; und je mehr wir lernen, umso häufiger erkennen wir, wie wenig wir wissen." (Vita Sackville-West)
Alma
*****
Offline Offline


Rothaargebirge, kalt und nass, Klimazone 6a/5b?


« Antworten #99 am: 16. Oktober 2011, 21:26:40 »

Immer noch absolut lesenswert: Begegnung mit Rosen von Alma de L'Aigle.

Diese interessante Frau war  nicht nur Rosenfreundin, sondern auch Reformpädagogin. Außerdem war sie in vielen Dingen ihrer Zeit weit voraus: In den wissenschaftsgläubigen 50er Jahren warnte sie schon vor den Gefahren des Atommülls und sie forderte in dieser Zeit, in der Geschichtsverdrängung leider üblich war, einer Rose zum Andenken an Sophie Scholl deren Namen zu geben. Das ist inzwischen ja zum Glück geschehen.

Sehr interessant: Die Schilderung des elterlichen Gartens in Hamburg um 1900 und vieles mehr.

Gespeichert

"Je länger wir gärtnern, umso mehr lernen wir; und je mehr wir lernen, umso häufiger erkennen wir, wie wenig wir wissen." (Vita Sackville-West)
Alma
*****
Offline Offline


Rothaargebirge, kalt und nass, Klimazone 6a/5b?


« Antworten #100 am: 26. März 2013, 15:29:27 »

Wer noch kein Gallica-Fan ist, wird es nach der Lektüre dieses Buches sein:

Francois Joyaux: La Rose de France
Imprimerie nationale Editions, 1998
ISBN 2-7433-0251-8


Dafür lohnt es sich wirklich, sein Französisch mal wieder aufzufrischen!!!
Gespeichert

"Je länger wir gärtnern, umso mehr lernen wir; und je mehr wir lernen, umso häufiger erkennen wir, wie wenig wir wissen." (Vita Sackville-West)
Alma
*****
Offline Offline


Rothaargebirge, kalt und nass, Klimazone 6a/5b?


« Antworten #101 am: 10. November 2013, 11:23:56 »

Christine Meiles wunderschönes Buch Alte Rosen - alte Zeiten ist nun in 2. Auflage wieder erhältlich.  Lächelnd
Gespeichert

"Je länger wir gärtnern, umso mehr lernen wir; und je mehr wir lernen, umso häufiger erkennen wir, wie wenig wir wissen." (Vita Sackville-West)
rosenkerl
*
Offline Offline


« Antworten #102 am: 10. Januar 2017, 12:23:57 »

Ein Buch über Kletterrosen sucht man auf dem deutschsprachigen Buchmarkt vergebens.
Um so erfreulicher ist die 2016 in England erschienene englischsprachige
Ausgabe des Buches „Climbing and Rambler Roses“ von David Austin.
Teile des Textes stammen von früheren Publikationen, wie „Old Roses & English Roses“ sowie „The
Rose“ . Neue Sorten von Kletterrosen und Ramblerrosen , wie z.B ‚The Albrighton Rambler‘,
‚Bathsheba‘, ‚The Lady of The Lake‘,werden in Wort und Bild vorgestellt.
Behandelt werden in den einzelnen Kapiteln :
Noisettes
Various Old Climbers
Climbing Teea & Hybrid Teea
Modern Climbers
English Roses as Climbers
Sempervirens Hybrids
Ayrshire Hybrids
Multiflora Hybrids
Wichurana Hybrids
Other Rambling Roses
Climbing Species Roses
Other Climbing Species

Eine kurze Anleitung über die Kultivation, ein Glossary sowie die Bibliographie ergänzen das Werk.
 
Gespeichert
rosenkerl
*
Offline Offline


« Antworten #103 am: 16. September 2017, 15:26:12 »

David Austin, einer der weltweit bekanntesten Rosenzüchter , hat für die Enzyklopädie "Die Rose - Vom Zauber einer Königin"
über 900 Rosensorten und –arten zusammengestellt. In dem monumentalen Band werden
in 9 Kapiteln die Alten Rosen, Teehybriden und Floribundarosen, Zwerg- und Patiorosen, Englischen Rosen, Strauchrosen, Kletterrosen sowie Wildrosen und naturnahe Gartenrosen vorgestellt. Diese werden ausführlich beschrieben, wobei besonders auf die Standortbedingungen und Ansprüche eingegangen wird.
Ein weiteres Schwerpunktthema ist die Verwendung der Rosen im Garten, wie z.B an Rosenbögen, Pergolen, Rosensäulen, Spalieren oder
 Zäunen.  Wertvoll ist auch eine ausführliche Liste der Rosenbegleiter. Andere Themen, wie „Rosen im Haus“ sowie die „Kultur und Pflege der Rosen „ werden dagegen nur kurz behandelt. Eingeleitet wird das opulent und üppig ausgestattete Rosenbuch mit einer Abhandlung über die Kulturgeschichte der Rose. Ein Glossar sowie ein Literaturverzeichnis komplettieren das Kompendium.
Die vielen Hintergrundinformationen und private Geschichten von David Austin machen dieses in 2. Auflage erschienene Buch zum unentbehrlichen Nachschlagewerk für alle Rosenkenner.
Gespeichert
rosenkerl
*
Offline Offline


« Antworten #104 am: 21. Februar 2020, 15:46:50 »

Naturnahe Rosen
Band I Strauchrosen

Reinhard Witt
Naturgarten Verlag, Ottenhofen, 2019
ISBN 978-3-00-027547-0

Zu beziehen durch: shop.reinhardwitt.de


382 Seiten geballtes Wissen über „Naturnahe Rosen“, speziell Strauchrosen, lassen dieses Kompendium zu einem Buch der Superlative werden. Wir haben hier ein Werk vor uns, kein banales Rosennachschlagebuch, das auf dem deutschen Buchmarkt einmalig ist. Die 2019 erschienene 3. Auflage hat gegenüber der 2. Auflage, die 1025 Farbfotos enthielt, 8 Seiten und 42 Fotos mehr. Etliche neue Sorten und Porträts von Gallica- und Moschatarosen sind in den Text eingefügt worden.
Das Werk selbst unterteilt sich in zwei Hauptkapitel: dem Überblick über die Biologie und Ökologie heimischer Wildrosen sowie naturnahen Gartenrosen und den eigentlichen Rosenporträts. Die Steckbriefe der 180 Arten und Sorten enthalten neben der Abstammung Angaben über Blüte, Hagebutten, Wuchs, Erscheinung, Gartenwert und Bezugsmöglichkeit. Ein Blütendiagramm zeigt die Blütenzahl und Blütentage auf. Die wissenschaftlichen Angaben beruhen auf eigenen Beobachtungen und Zählungen sowie der befreundeter Rosenliebhaber.
Erfreulicherweise hat auch die Tierökologie Platz im Buch gefunden. Die Tabelle über die Hagebuttenwochen ist genauso hilfreich, wie der heimischen Wildrosen als Futterquelle.
Die vorliegende Pflanzenmonografie mit ihren hochwertigen Abbildungen, deren erste Auflage 2010 den Deutschen Gartenbuchpreis erhielt, kann sowohl den Rosenliebhabern als auch den Profis uneingeschränkt empfohlen werden.

Gespeichert
Seiten: 1 ... 5 6 [7] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Rosen-Forum (Moderatoren: Giuseppe, winterliesel)  |  Thema: Literaturhinweise: Rosen « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines