Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
30. September 2020, 02:19:09
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Schon den planten.de-Feed endeckt? Aktuelle Meldungen zu Garten, Natur und Umwelt.
forum.planten.de  |  Querfeldein  |  Verwendung unserer Pflanzen in Haus und Küche (Moderator: Cosima)  |  Thema: Schwarzkümmel, Machlepi 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Schwarzkümmel, Machlepi  (Gelesen 4381 mal)
Antonie
Gast
« am: 15. Februar 2004, 10:52:13 »

Einen schönen Sonntag alle zusammen!
Habt ihr Erfahrung mit diesen nahöstlichen Gewürzen?
Den echten Schwarzkümmel (Nigella arvensis) habe ich zwar in meinem Garten angesiedelt (aus einer Mischung "Ackerbegleit-Flora), doch war es mir zu unbequem, von den nicht sehr zahlreichen Pflanzen Samen zu gewinnen. Ich wollte es bequemer, und habe dieses Gewürz im Reformhaus gekauft. Zum Glück probierte ich die Samen, bevor ich sie dem Brotteig beimischte: sie schmeckten scheusslich aggressiv-bitter! Ich werde diese nun nicht zum Backen verwenden, sondern im Garten ausstreuen. Wären frische Samen doch besser gewesen? Habt ihr Schwarzkümmel schon in Eurer Küche ausprobiert?

Das andere Gewürz, das mich interessiert, stammt aus demselben Kulturkreis. Es gibt wahrscheinlich verschiedene Schreibweisen, zum Beispiel: "Machlepi". Anscheinend sind es gemahlene Steine der Kirschen der Steinweichsel, "Prunus mahaleb". Ursprünglich ist die Steinweichsel südost-europäisch. Bei uns wird sie aber, wie viele mit der "Agrarrevolution" aus dem fruchtbaren Halbmond eingewanderte Pflanzen, als einheimisch angesehen. Letztes Jahr habe ich so eine Steinweichsel gepflanzt. Schön wäre es natürlich, wenn ich deren Kirschsteine als eigenes "Machlepi" verwenden könnte. Wisst Ihr Näheres über die Herstellung und Verwendung dieses Gewürzes?

Ich bin gespannt auf Eure Küchen-Erfahrungen:   Antonie
Gespeichert
Günther
*****
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #1 am: 15. Februar 2004, 14:00:59 »

Persönlich mag ich Schwarzkümmel nicht...
Für Gewürze immer SEHR hilfreich:
Gernot Katzers Gewürzseiten
dazu speziell:
http://www-ang.kfunigraz.ac.at/~katzer/engl/Prun_mah.html
(gibts auch auf Deutsch. Dort kann man sich zu anderen Gewürzen udgl. weiterhanteln...)

Habe nur den Link verbessert - LG Cosima
« Letzte Änderung: 15. Februar 2004, 14:30:22 von Cosima » Gespeichert
Irmi
****
Offline Offline



« Antworten #2 am: 15. Februar 2004, 15:05:48 »

Hallo Antonie,
also ich mag Schwarzkümmel. Das Aroma ist schon kräftig, wenn man die Samen kaut, aber als aggressiv-bitter empfinde ich es nicht. Es erinnert mich an den Duft von Weihrauch.
Vorsicht ist evtl. geboten bei stark voreingenommenen "Mitessern": Als ich meiner Mutter mal ein türkisches Fladenbrot mit Kreuzkümmel angeboten hatte, war sie ziemlich entsetzt. Sie dachte da sei Mäusedreck oben drauf ...
Gespeichert
brennnessel
****
Offline Offline



« Antworten #3 am: 15. Februar 2004, 15:20:12 »

Hallo Antonie!
Die als Gewürzpflanze verwendete Nigella ist mir nur  als  N. sativa bekannt ...Ist arvensis ein Synonym dafür oder schmeckt sie deshalb so bitter, weil es nicht die richtige Heilpflanze Schwarzkümmel ist? Eigentlich sind die Körnchen von N. sativa eher scharf, weniger bitter ......
Man kann diese Pflanze ganz leicht selbst im Garten ziehen!   LG  Lisl
Gespeichert
cimicifuga
Gast
« Antworten #4 am: 15. Februar 2004, 17:35:07 »

Als ich meiner Mutter mal ein türkisches Fladenbrot mit Kreuzkümmel angeboten hatte, war sie ziemlich entsetzt.
du meinst wohl Schwarz kümmel  Zwinkernd

Man kann Schwarzkümmelsaatgut bei uns im Gartencenter kaufen. Habe ich mal angebaut - keimte super, blühte schön - die Bienen waren ganz gierig auf die Blüten. die Samnestände sehen trocken auch noch hübsch aus und die ausfallenden Samen riechen herrlich nach Fladenbrot  Zunge  Lächelnd
Gespeichert
Hegau
*
Offline Offline

Thomas Götz

WWW
« Antworten #5 am: 15. Februar 2004, 20:16:20 »

Nigella arvensis ist ein osteuropäisches Ackerunkraut. Keine Ahnung wie die Samen schmecken....
Der Echte Schwarzkümmel ist Nigella sativa
(nicht zu verwechseln mit Nigella damascena und Nigella gallica).

zur Unterscheidung siehe:
http://home.t-online.de/home/tk.goetz/alpenflora.doc


zu Prunus mahaleb in der türkischen Küche siehe:
http://www-ang.kfunigraz.ac.at/~katzer/germ/generic_frame.html?spice_geo.html
Gespeichert
Antonie
Gast
« Antworten #6 am: 15. Februar 2004, 21:35:35 »

Herzlichen Dank für Eure Antowrten und die interessanten Threads zu "Machlepi"!
 Was den Schwarzkümmel betrifft, so habe ich wirklich etwas verwechselt: Nigella arvensis und Nigella damascena habe ich im Garten. Nigella gallica kenne ich nicht.
 Der gekaufte Schwarzkümmel (der mir, wie gesagt, gar nicht schmeckt) sollte demzufolge Nigella sativa ist. Bestimmt werde ich diesen Schwarzkümmel aussäen, mit den anderen zwei Nigellas vergleichen und nochmals die frischen Samen degustieren. Da die Nigellas aber zu den meist giftigen Ranunculaceae gehören, bin ich doch etwas misstrauisch.
Kreuzkümmel, auch Cumin genannt, ist eine andere Pflanze. Während der Schwarzkümmel tatsächlich wie schwarzer Fliegendreck aussieht, schaut der Kreuzkümmel ähnlich wie gewöhnlicher Kümmel aus. Doch er schmeckt und riecht ganz anders, eben typisch orientalisch.
Antonie
Gespeichert
cimicifuga
Gast
« Antworten #7 am: 16. Februar 2004, 00:12:03 »

Antonie - geh doch einfach zum türken und kauf dir schwarzkümmel so wie er bei denen aufs Brot kommt - dann kannst du sicher sein dass das richtige in deinem garten wächst  Zwinkernd
die können dir vielleicht auch noch interessantes zur verwendung erzählen. Lächelnd
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Querfeldein  |  Verwendung unserer Pflanzen in Haus und Küche (Moderator: Cosima)  |  Thema: Schwarzkümmel, Machlepi « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines