Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
30. November 2020, 21:23:56
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Folge planten.de und Forum auch auf Twitter !
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: orange Flecken auf Birnenblättern 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: orange Flecken auf Birnenblättern  (Gelesen 9124 mal)
Alex
**
Offline Offline


Man wird alt wie ne Kuh und lernt immer noch dazu!


WWW
« am: 27. Mai 2002, 09:27:40 »

Hallo!

Nachdem ein Ast an meinem Spalierbirnabaum abgebrochen worden war, habe ich orange Flecken auf einigen Blättern entdeckt.  Schockiert
Wenn man genau hinsah, erkannte man dicht beieinander sitzende Pünktchen.
Warzen auf der Blattunterseite gab es noch nicht.
Ich habe alle gepunkteten Blätter abgemacht und in den Restmüll geschmissen.
Das scheint eindeutig Birnengitterrost zu sein.
Ich habe schon mal gegoogelt und erfahren, daß es nicht schlecht war, die befallenen Blätter zu entfernen.
Auch heißt es, daß der Pilz nicht auf dem Birnbaum überwintern kann. Es sind befallene Wachholder, die jedes Frühjahr erneut die Birnen infizieren.
Wachholder habe ich selbst im Garten, allerdings J. communis ("Gewürzwachholder"). Den werde ich auch wenn er angeblich nicht befallen wird mir trotzdem genauer ansehen.
Mein Spalierbaum ist von der Sorte "Gute Luise", diese gilt angeblich als nicht so anfällig und der Nachbarsbaum, der es auch hat ist von der Sorte "Clapps Liebling", auch angeblich nicht gefährdet.

Was kann ich konkret zur Pflanzenstärkung tun?
Der Baum steht an der Westseite (Wetterseite) der Gartenhütte, kriegt ab mittags bis Sonnenuntergang knalle Sonne, soweit vorhanden.

Wie sieht es bei Euch aus, haben Eure Birnbäume auch orange Punkte?

Gruß

Alex
« Letzte Änderung: 02. Juli 2002, 08:59:51 von Alex » Gespeichert
Andreas Regner
Global Moderator
*****
Offline Offline

Klimazone 7 (6-8), phän. Naturraum 70


WWW
« Antworten #1 am: 27. Mai 2002, 15:20:26 »

hallo,

ein grosses Thema mit wenig bewiesener Information  Schockiert

Zwei Links:

http://www.planten.de/pflanzen/obst/birnengitterrost/
(auch zwei Bilder: Rost am Wacholder und Rost an der Birne)

und aus dem galafo-Archiv:
http://www.planten.de/forum/messages/5/50.html


Code:
Auch heißt es, daß der Pilz nicht auf dem Birnbaum überwintern kann. Es sind befallene Wachholder, die jedes Frühjahr erneut die Birnen infizieren.

Das ist die gängige Hypothese - ich bezweifle sie (und andere Gärtner/innen auch): Einiges deutet auf Überwinterungsformen auf der Birne selber hin und / oder weitere (bisher unbekannte) Zwischenwirte.
Gespeichert

grüsse
andreas
Andreas Regner
Global Moderator
*****
Offline Offline

Klimazone 7 (6-8), phän. Naturraum 70


WWW
« Antworten #2 am: 02. Juni 2002, 07:59:29 »

hallo,

ich verlinke auch nochmal den Thread im Baumschutzforum zu Pilzen am wacholder, weil da noch ein paar ergänzende Links bzw. Infos vorhanden sind:
http://forum.planten.de/index.php?board=3;action=display;threadid=479
Gespeichert

grüsse
andreas
Andreas Kramer
Gast
« Antworten #3 am: 25. Juni 2002, 14:05:40 »

Hi,

die Flecken hab ich auch an meinem Birnbaum, sieht ja ganz putzig aus, aber was genau ist das (Rostfleckenbezeichnung?)?. Was kann man dagegen tun, muß man alle verfärten Blätter wirklich abschneiden?
Das Bäumchen ist lediglich ca. 100 cm hoch und besteht aus drei versch. Birnensorten (Züchtung)....

Danke in Voraus für einige Tips..

Andreas Kramer
Gespeichert
Andreas Regner
Global Moderator
*****
Offline Offline

Klimazone 7 (6-8), phän. Naturraum 70


WWW
« Antworten #4 am: 25. Juni 2002, 16:18:23 »

Hallo Andreas,

Antworten findest Du, wenn Du die o.a. Links anguckst.
Gespeichert

grüsse
andreas
Ralf Gutzki
****
Offline Offline

Ralf Gutzki
...nur Gast im Garten.


WWW
« Antworten #5 am: 27. Juni 2002, 10:16:24 »

Hi,

auch in der FAQ-Garten gibt es Infos und Fotos.
 http://home.t-online.de/home/r.gutzki/BiGiRo.htm
Teilspiegelung hier:
 http://www.planten.de/gartenfaq/
upps... da hat Andreas noch kein update gemacht  Augen rollen
kommt sicher noch wenn er die Zeit wieder gefunden hat  Zwinkernd

tschüs...ralf
Gespeichert

tschüss....ralf
allmendeperma
***
Offline Offline

Keine Bewahrung der Umwelt im Kapitalismus


WWW
« Antworten #6 am: 18. Juli 2002, 20:54:26 »

Moin,
ich hatte auf einer unserer Birnen im Frühjahr, beim Aufgehen der Blätter ein anderes Schadbild, als das von http://www.planten.de/pflanzen/obst/birnengitterrost/  
Schaut Euch doch mal bitte folgende Fotos an:
http://www.permakultur.de/klaus/Komische-Birnenkrankheit-De.jpg     (das ist eine Blattunterseite)
http://www.permakultur.de/klaus/Komische-Birnenkrankheit-fr.jpg     (ein feuerrotes Büschel junger Blätter)

Was ist das denn jetzt?

Grüße von Klaus
Gespeichert
Silvia
Gast
« Antworten #7 am: 19. Juli 2002, 08:58:04 »

Hallo Klaus,

die Fotos erinnern mich stark an die eingerollten Blätter der Rollblattwespe. Hast du schon einmal ein Blatt auseinanderwickelt und geschaut, ob sich eine Larve darin befindet?

Gruß Silvia
Gespeichert
allmendeperma
***
Offline Offline

Keine Bewahrung der Umwelt im Kapitalismus


WWW
« Antworten #8 am: 20. Juli 2002, 13:58:16 »

Nein, da waren nie Wespen drin. Die Blätter haben sich im Lauf der Zeit auch ordnungsgemäß ausgerollt und die roten Flecke wurden braun.
Gruß, Klaus
Gespeichert
olaf
***
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum und die Erntezeit!


WWW
« Antworten #9 am: 23. Juli 2002, 22:51:16 »

Hallo,
könnten es vielleicht Frostschäden in Verbindung mit Blattlaussaugspuren sein?
 Gruß,
Olaf.
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: orange Flecken auf Birnenblättern « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines