Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
02. Dezember 2020, 00:40:13
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Schon mal die RSS-Feeds probiert?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: Re:Können Roteichen miteinander verwachsen? 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Re:Können Roteichen miteinander verwachsen?  (Gelesen 1680 mal)
a.regner
Administrator
*****
Online Online


WWW
« am: 19. November 2003, 16:27:37 »

Hallo,

Verschweissungen gibt es bei fast allen Gehölzen. Innerhalb eines Individuums relativ problemlos, bei derselben Art (und 2 Individuuen) auch recht sicher.
Ich könnte jetzt eine ellenlange Liste posten - geh einfach davon aus, dass das tendenziell fast immer funktionieren kann - auch weil es für das Gehölz sehr viel Sinn macht eine Verschweissung zu erstellen, anstatt eine Morschung zu bekommen  Zwinkernd


Gleiches gilt übrigends f.d. Wurzelsysteme  (--> Wurzelverwachsungen)

Zu Q. rubra habe ich persönlich keine Erfahrungen, würde mich aber sehr wundern, wenn es da nicht gehen sollte. Q. robur verschweisst jedenfalls, hat aber auch ein ganz anderes Wuchsverhalten.

Diese Verschweissungen funktionieren aber nicht bei allen Arten gleichgut. Ich habe da bisher aber nicht eine bestimmte Systhematik erkennen können.
Rotbuche z.B. verschweisst auch sehr sicher und ist im Verhältnis zu Weiden sehr langsamwüchsig (zumindest in der Jugend).
Gespeichert

Viele Grüsse
Andreas
Hilmar
Moderator
*****
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #1 am: 19. November 2003, 18:40:08 »

Bei Carpinus betulus gibt es Verschweißungen, nicht nur bei einem Baum sondern auch bei 2 benachbarten Bäumen derselben Art. Allerdings habe ich noch nie Verschweißungen an ringporigen Baumarten feststellen können. Und Eichen sind Ringporer. Vermutlich können durch die großen Gefäße im Frühholz keine Verschweißungen entstehen.
Gespeichert
Sepp
Gast
« Antworten #2 am: 19. November 2003, 19:40:30 »

Hmm, hab zwar keinen Schweiß-Lehrgang hinter mir, ich schwitze höchstens beim Ballen graben, verstehe aber nicht, warum es nicht funktionieren sollte.

Wo ist der grosse Unterschied zum Veredeln? Ausser, dass es länger dauert und man sich nicht in die Finger schneiden muss Zwinkernd
Ist das Veredeln nicht von sowas abgeschaut worden?

Sepp
Gespeichert
Andreas Regner
Global Moderator
*****
Offline Offline

Klimazone 7 (6-8), phän. Naturraum 70


WWW
« Antworten #3 am: 30. November 2003, 14:11:56 »

Allerdings habe ich noch nie Verschweißungen an ringporigen Baumarten feststellen können. Und Eichen sind Ringporer.


Hallo, das liess mir ja keine Ruhe  Zwinkernd

Gestern endlich wurde ich sehr wahrscheinlich fündig. Ich muss bei gutem Licht und mit einem Fernglas nochmal hin:
Kiel, Viehburger Gehölz, Friedenseiche (Q. robur) von 1871  (~ in der Verlängerung des Hornheimer Weges die Lindenallee weitergehen vorbei am Waldhaus und dem Indianerclub, der Rechtskurve folgen, über die Holzbrücke bis zu dem Platz. Die Eiche befindet sich links zwischen Platz und der grossen Schaukel an der Rotbuche)

Habe auch Fotos gemacht - leider war das Licht schon nicht mehr so gut. Leider auch die beiden Äste sehr hoch, sodass ich eine vollständige Verschweissung 2 Starkäste nicht beschwören kann. Es sah aber so für mich aus. Komme grad nicht zur Fotobearbeitung, werde das aber weiterverfolgen Zwinkernd

Was jedenfalls offensichtlich bei meinen letzten Pirschgängen war: Es gibt (mal unterstellt die von mir gefundene sei eine vollständige Verwachsung) auf jeden Fall bedeutend weniger als z.B. an Rotbuchen oder Eschen.
Obwohl ich jede grössere Eiche genauer anschaute, brachte es etliche Tage bis ich mal eine wahrscgheinliche fand, während bei Fagus u.a. sie mir ständig über den Weg laufen  Zwinkernd
« Letzte Änderung: 30. November 2003, 14:47:26 von Andreas Regner » Gespeichert

grüsse
andreas
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: Re:Können Roteichen miteinander verwachsen? « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines