Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
06. Dezember 2020, 02:49:09
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Schon den planten.de-Feed endeckt? Aktuelle Meldungen zu Garten, Natur und Umwelt.
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Speierling - Früchte und Anzucht 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Speierling - Früchte und Anzucht  (Gelesen 7159 mal)
heckenrose
Gast
« am: 10. Oktober 2003, 19:15:22 »

Habe mehrere Kilo Speierling-Früchte geschenkt bekommen.
Was kann ich damit sinnvolles machen, hat jemand einen guten Tipp?
Apfelwein scheidet aus, mangels Äpfel und Kelter.
Hat jemand Erfahrung mit der Zucht von Speierlingbäumen,
kann man die Kerne keimen lassen (wenn ja, wie?) und daraus selber Bäume ziehen?
Speierling oder Sperbel- oder Eschgriesbaum oder Schmerbirne oder Aeschrösle .....

Die Früchte sind reif, das heißt die Tipps werden dringend benötigt.....
Gespeichert
Peter
****
Offline Offline


Klimazone 7a, 413 m.ü.M.


« Antworten #1 am: 10. Oktober 2003, 20:31:18 »

Alfred Fessler ("Naturnahe Pflanzungen") macht folgende Angaben zur Vermehrung von Sorbus domestica aus Samen:

"Samen in Gefriertruhe in luftdichten Plastiktüten bei -20 Grad Celsius bis 15. Februar lagern. Anschliessend mit feuchtem Sand in einem offenen Glas im Kühlschrank bei +4 Grad bis 15. Mai aufbewahren. Wenn die Keimung einsetzt in einer Mischung aus einem Drittel lehmiger Gartenerde, einem Drittel Torf und einem Dritel Sand aussähen. Speierlingsämlinge zeigen Unverträglichkeit gegen die eigene Art, dagegen nicht zwischen anderen Pflanzen."

Ob das nur auf diese Weise geht, weiss ich nicht (ich habe es noch nie probiert).

Viel Glück

Peter
Gespeichert

Don't argue with idiots. They'll drag you down to their level and beat you with experience.
Günther
*****
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #2 am: 10. Oktober 2003, 20:41:04 »

Wie haben sich die Speierlinge wohl vor Erfindung des Kühlschranks vermehrt ?  Grinsend
Gespeichert
Peter
****
Offline Offline


Klimazone 7a, 413 m.ü.M.


« Antworten #3 am: 10. Oktober 2003, 20:48:43 »

Da siehst du, weshalb sie so selten sind!  Zwinkernd

Das "Problem" mit vielen Samen, die in fleischigen Früchten stecken, ist offenbar, dass sie in der Natur erst keimen, nachdem sie durch einen Vogelmagen gegangen sind und dann bei Regen und Kälte und Regen und Kälte rumgelegen sind. Wenn man da bei der Nachzucht einigermassen zuverlässige Ergebnisse erzielen will, muss man vielleicht mit solch leicht bizarren Rezepten arbeiten... (?)

Die Speierling-Früchte kann man offenbar auch in Konfitüren und Gelees verwenden (aber ob allein oder zusammen mit anderen Früchten, weiss ich nicht). Kreativität ist angesagt!

Den folgenden Artikel habe ich noch gefunden:

http://www.nabu.de/nh/archiv/speierling197.htm

Gruss

Peter
Gespeichert

Don't argue with idiots. They'll drag you down to their level and beat you with experience.
ottoalbrecht
*
Offline Offline



« Antworten #4 am: 12. Oktober 2003, 12:36:24 »

Hallo Pepe,
vielen Dank für die Tipps,
werde mal sehen, ob ich Keimlinge zu Stande
kriege,
sollen allerdings lange brauchen,
bis sie zum ersten Mal Früchte tragen,
na, mal sehen....
Aus den Früchten werde ich versuchen Gelee zu kochen,
die Verkostung der rohen Früchte habe ich ja schließlich auch schon überlebt,
und
Günter,
ich werde auch die Variante ohne Kühlschrank testen,
hab die ersten Früchte schon dem Wellensittich meiner
Kinder in den Käfig gelegt...
schönen Sonntag noch,
Manfred
Gespeichert
Günther
*****
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #5 am: 12. Oktober 2003, 13:07:31 »

hab die ersten Früchte schon dem Wellensittich meiner
Kinder in den Käfig gelegt...
schönen Sonntag noch,
Manfred

Naja, der Sittich wird die Kerne kaum ganz schlucken, und zernagte Kerne zeigen eher geringe Keimfreudigkeit Grinsend
Du müßtest die Kerne schon selber schlucken... Grinsend
« Letzte Änderung: 12. Oktober 2003, 13:08:13 von Günther » Gespeichert
Tolmiea
*****
Offline Offline


Liebe ich dieses Forum???


« Antworten #6 am: 14. Oktober 2003, 22:26:57 »

Sehr gute Informationen zum Speierling, z. b. geschichtlichen Entwicklung, Vermehrung, Pflege, Pflanzenschutz, Sorten und Verarbeitung etc. gibt in dieser Diplomarbeit.

http://www.zeitlhoefler.de/garteninfos/wildobst/Dipl2-6.html

Es muss nur geduldig und aufmerksam nach unten gescrollt werden... Lächelnd

liegrü g.g.g.
Gespeichert
ottoalbrecht
*
Offline Offline



« Antworten #7 am: 17. Oktober 2003, 20:58:38 »

Hallo Tolmiea,
vielen Dank für die Nachricht,
der Aufsatz ist wirklich sehr informativ,
vor allem die Tipps zur Verarbeitung.
Immer wieder faszinierend, wie schnell man
hier so gute Infos bekommt;

und
Günter,
ich habe mich an Deinen Rat gehalten,
habe dem Sittich die Kerne wieder weggenommen
und habe die Kerne jetzt selber gegessen,
ohne sie zu zerkauen,
was muss ich jetzt machen?
Gruß
Manfred.
Gespeichert
Günther
*****
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #8 am: 17. Oktober 2003, 21:30:34 »

Die Kerne nachher wieder gewinnen und ansetzen. Grinsend
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Speierling - Früchte und Anzucht « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines