Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
23. Januar 2021, 15:30:39
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Viele technische Fragen findest Du in unserer Forumshilfe beantwortet.
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: welcher viburnum?? 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 2 [3] 4 5 Nach unten Drucken
Autor Thema: welcher viburnum??  (Gelesen 7253 mal)
bernhard
*****
Offline Offline


Klimazone 6


« Antworten #30 am: 11. Oktober 2003, 20:58:56 »

grundätzlich: v. carlseph. und v. carlesii sind verwandt --> v.carlcephalum = v. carlesii x v. macrocephalum. es gibt auch rückkreuzungen von v. carlc. mit v. carlesii = v.'cayuga'. demzufolge sind da viele ähnlichkeiten. also mein etikettierter carlesii hat auch glänzende blätter. das schreibt auch dirr im manual. allerdings sind sie weicher und man spürt mit den fingern, lippe leichte härchen auch oberseits. trotz glanz.

der fragliche hat wirklich null haare oben. lippen zungen probe, glatt und nochmal glatt. vom gesamteindruck her härter v. carlesii.

hab nun auch von carlesii blätter genommen und mit fraglichen vermischt. kann man eindeutig trennen. haben mal einen guten scan gemacht und was dazugeschrieben.
Gespeichert

freundliche Grüße,
Bernhard
bernhard
*****
Offline Offline


Klimazone 6


« Antworten #31 am: 11. Oktober 2003, 21:26:59 »

hier ein guter link (englisch). carlesii ziemlich oben, carlc. und burkw. weit unten.

das pdf file mit den guten zeichnungen.

nach der blattaderung kann ich burkw. ausschließen. mein carlesii ist ein solcher und der fragliche ein carlcephalum. auch nach diesem link seien sie leicht verwechselbar, aber durch die unterschiedliche blattränderung (siehe link und oben) zu unterscheiden. fragt sich nur, warum die flaumig weißlich-gelbe unterseite meines fraglichen nie erwähnt wird?

@ andrea welche farbe hat die unterseite deines carlesii und deines burkwoodii?

burkw. soll oberseits schroff sein. stimmt das andrea? und kann auch sehr längliche blätter haben. ich würde ihn auch ausschließen.

bezgl. der behaarung sagt diese seite auch: carlc. nur unten behaart. carlesii unten und oben - kommt also hin.

bezgl. blattrandzahnung.
Zitat
Teeth less regular than V. carlesii
deckt sich. carlesii hat deutliche regelmäßige zahnung.
der fragliche hat eine erkennbare zahnung, aber nicht gleichmäßig.

so und jetzt der hammer: ein online schlüssel zur viburnumbestimmung und ich komme vom ergebnis gut hin. wesentlich ist auch, ob blattadern über den blattrand hinausgehen.
« Letzte Änderung: 11. Oktober 2003, 22:27:40 von bernhard » Gespeichert

freundliche Grüße,
Bernhard
bernhard
*****
Offline Offline


Klimazone 6


« Antworten #32 am: 12. Oktober 2003, 10:00:43 »

virburnum carlcephalum blatt, blüte und habitus -> könnte hinkommen. die blattunterseite ist mir aber ein bisserl zu grün Unentschlossen

viburnum carlesii in herbstfärbung auf dirr's seiten. entspricht genau dem meinem.


v. carlesii in herbstfarbe auf einer anderen site. das bild sieht meinem fraglichen ähnlich und macht mich fertig  Unentschlossen Traurig, allerdings ist das auch die einzige site die von unregelmäßiger blattrandzahnung bei carlesii spricht. insofern vielleicht ein ausrutscher, den man nicht beachten sollte.



durch die glatte glänzende oberfläche und die cremefärbite behaarte unterseite haben die blätter beim angreifen fast einen ledrigen charakter
Gespeichert

freundliche Grüße,
Bernhard
bernhard
*****
Offline Offline


Klimazone 6


« Antworten #33 am: 12. Oktober 2003, 15:12:13 »

ziemlich sicher hat tolmi den gleichen vib. xxxxx den selben.
Gespeichert

freundliche Grüße,
Bernhard
Andrea
Gast
« Antworten #34 am: 13. Oktober 2003, 07:49:57 »

Ich bin mir ja immer noch nicht sicher was ich denn nun im Garten haben und mit schorfig gesunden Blättern konnte ich nicht so viel anfangen.
Man sieht bei den Blättern nicht nur die Haupt- sondern auch die Nebenadern, wobei der Eindruck entsteht als wenn sehr festanliegende Schuppen vorhanden sind die man durch die feste Oberfläche auch fühlen kann.
Die Unterseite des burkwoodii grüner als beim anderen und auch nicht so behaart wie der andere.
An so tolle Herbstfärbungen wie auf den liks kann ich mich allerdings nicht erinnern, mag aber auch an dem leicht schattigen Standort liegen?
Gespeichert
bernhard
*****
Offline Offline


Klimazone 6


« Antworten #35 am: 13. Oktober 2003, 08:02:26 »

hallo andrea,

es wäre mir sehr viel geholfen, wenn du von deinen eindeutigen (du hast ja mehrere aus verschiedenen quellen) burkwoodiis und dem carlesii?? repräsentive blätter nehmen würdest und diese in nahaufnahme (so gut es halt geht) mit vorder und rückseite! (evtl. mit und ohne herbstfarbe) fotografieren könntest. dazu eine beschreibung der oberfläche (glänzend, behaart) und der unterseite (behaart?). was noch wichtig ist: die blattrandzahnung (eindeutig ausgeprägt und überall ziemlich gleich?, 9 oder mehr zähne innerhalb von 2,5 cm oder eben weniger bzw. nicht wirklich vorhanden oder nur vereinzelt, gehen die sekundären blattnerven (=jene die vom mittelnerv ausgehen und sich verzweigen) über den blattrand hinaus (sozusagen als blattrandzahn) )

wenn ich diese angaben habe (vor allem auch ein blattunterseitenbild vom eindeutigen burkwoodii und dem vermeintlichen carlesii?) komme ich schon viel weiter.

würdest mir wirklich sehr helfen.

schau mal bei den links mit dem blattschlüssel. ist hochinteressant und lustig.

aufruf: wer burkwoodii, carlesii oder carlcepahlum im garten hat. bitte beschreibt mir doch die blätter (unter- und oberseite) evtl. mit bild.

.... wäre ja gelacht, wenn man da nicht dahinterkommt.
Gespeichert

freundliche Grüße,
Bernhard
bernhard
*****
Offline Offline


Klimazone 6


« Antworten #36 am: 13. Oktober 2003, 11:51:17 »

... und was sagst du zum scan oben?

dh heißt, du hast auch einen carlceph. und einen carlesii. gut! ich denke anhand des schlüssels oben und deinen angaben bin ich mir schon ziemlich sicher.

ich warte noch auf andreas bilder/beschreibungen. dann denk ich, wirds klarer.
« Letzte Änderung: 13. Oktober 2003, 13:00:49 von bernhard » Gespeichert

freundliche Grüße,
Bernhard
Andrea
Gast
« Antworten #37 am: 13. Oktober 2003, 11:53:45 »

Ich habe jetzt zig Aufnahmen gemacht, aber keine davon ist wirklich brauchbar, Flachbrettscanner habe ich nicht. Ich bemühe mcih wenn ich wieder Zeit habe weiter.
Ich meine aber auch meiner ist von der Blattform her runder als deiner.
Trotz Labello, keine Haare auf den Zähnen  Grinsend
Gespeichert
Tolmiea
*****
Offline Offline


Liebe ich dieses Forum???


« Antworten #38 am: 14. Oktober 2003, 22:18:24 »

Also dein Scan entspricht bis auf die Herbstfärbung sehr genau meinen zwei Sträuchern.
Carlesii hab ich nicht im Garten, ich zweifle bei meinen eher zwischen xcarcephalum und x burkwoodi
Ist wirklich schwierig, -  Andrea streng dich mal an  Zwinkernd

liegrü g.g.g.
Gespeichert
Andrea
Gast
« Antworten #39 am: 18. Oktober 2003, 08:00:35 »

Heute kommt der Gärtner vorbei, da mein Nachbar den gleichen Schneeball hat (nur eckig gechnitten und alle Knospenansätze in seinem ordendlichen Garten gleich mit weg) werde ich ihn jetzt mal fragen und dann berichten. Im Moment bin ich etwas am schwimmen, Teich muste weg und viele Pflanzen hier sieht es aus  Unentschlossen
Gespeichert
Andrea
Gast
« Antworten #40 am: 21. Oktober 2003, 12:48:14 »

Der "Gärtner" war klasse, der hatte ja noch weniger Ahnung von Sträuchern als ich  (und hat gleich den Bambus neben dem eckigen Viburnum auch eckig geschnitten damit er keinen 'Dreck' sprich Blätter im Winter auf dem Weg macht)
Wenn ich nach Beterams fahre nächste Woche werde ich dorthin mal ein paar Blätter mitnehmen, wobei ich bei den Wuchsfotos die ich mir bis jetzt angesehen habe garnicht mehr schlüssig bin, meiner wächst eher schmal als so rundlichbreit.
Zum burkwoodii ich habe mal ein Foto versucht von der Knospe und Blätter die sehr typisch ist man sieht sogar die Häärchen, im Netz habe ich auch Immergrün gefunden und Eggert gibt ihn auch so an.
Wie sieht bei euch mit dem Duft von den Schneebällen aus?
« Letzte Änderung: 21. Oktober 2003, 12:50:23 von Andrea » Gespeichert
bernhard
*****
Offline Offline


Klimazone 6


« Antworten #41 am: 21. Oktober 2003, 12:54:15 »

das foto in deiner gallerie ist gut. wenn alle deine verschiedenquelligen burkis so aussehen, ist der meine definitiv kein solcher. die haben ja gar keine blattrandzähne.

solche gärtner gibts leider viele.

bin schon gespannt, was die dort zu deinen carlesii blättern sagen...
Gespeichert

freundliche Grüße,
Bernhard
Tolmiea
*****
Offline Offline


Liebe ich dieses Forum???


« Antworten #42 am: 22. Oktober 2003, 09:58:12 »

Ja klasse Bild Andrea, meine zwei schauen anders auch, wie Bernhard ja auch schon sagte, aber da bin ich gleich in den Garten zu meinem unbekannten Sträuchlein gerannt.
Schaut mal, sieht doch aus wie das Bild von Andrea

liegrü g.g.g.
Gespeichert
bernhard
*****
Offline Offline


Klimazone 6


« Antworten #43 am: 22. Oktober 2003, 10:13:19 »

ja, eindeutig! die beiden bilder von tolmi und andrea zeigen eindeutig den gleichen viburnum. und somit burkwoodii, da andrea ihn ja aus verschiedenen quellen hat, und alle gleich aussehen.

wenn vielleicht andrea und tolmi jetzt noch ähnlich tolle bilder von ihren vermeintlichen carelesiis posten könnten ..... wäre schon viel klarer.

eines steht fest: brukwoodii heißt meiner nicht, denn diese feinen härchen, kann ich bei mir nicht sehen. andrea: die knospe ist von jetzt?

vielleicht hat ja auch wer einen carlcephalum mit schildchen im garten.
« Letzte Änderung: 22. Oktober 2003, 10:14:11 von bernhard » Gespeichert

freundliche Grüße,
Bernhard
bernhard
*****
Offline Offline


Klimazone 6


« Antworten #44 am: 22. Oktober 2003, 10:16:29 »

äh tolmi, was hast du da jetzt geknipst. burki oder unbek als burki geoutet?
Gespeichert

freundliche Grüße,
Bernhard
Seiten: 1 2 [3] 4 5 Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: welcher viburnum?? « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines