Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
18. Januar 2021, 02:55:36
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Probleme bei der Account-Aktivierung?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: pfingstrosen 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 2 [3] 4 Nach unten Drucken
Autor Thema: pfingstrosen  (Gelesen 8909 mal)
baerbel2
Gast
« Antworten #30 am: 22. Mai 2002, 17:25:28 »

Ich habe meine  Strauchpfingstrosen  mit Frauenmantel unterpflanzt,  damit die Fläche auch nach der Blüte noch schön aussieht.
Ich glaube, etwas reinwachsen lassen wäre nicht so gut... aber da gibt es sicher Kundige hier
« Letzte Änderung: 22. Mai 2002, 17:28:17 von Bärbel2 » Gespeichert
Ceres
Global Moderator
*****
Offline Offline

Klimazone 6 480m ü.NN, Obb. Naturraum 2/3


« Antworten #31 am: 27. Mai 2002, 12:47:59 »

Bei Unter-/Hinzupflanzung von Strauchpfingstrosen dachte ich z.B. an spätblühenden Mohn oder auch spätere Hemerocallis, genauso interessant wäre vielleicht eine nicht zu stark wachsende Clematis (evtl. niedriger wachsende Staudenclematis), was meint ihr dazu?

VG, Erika
Gespeichert

Viele Grüße, Ceres
Iris
Gast
« Antworten #32 am: 27. Mai 2002, 13:54:20 »

Stauchpfingstrosen mögen eigentlich keine Unterpflanzungen. Auf jeden Fall keine, die wurzelaktiv sind. Daher halte ich von Hemerocallis nicht viel zur Unterpflanzung. Die sind sehr wurzelwucherig. Ob man Mohn noch zur UNTERpflanzung von Staudenpfingstrosen verwenden kann  Grinsend...? Du meinst mit Mohn doch sicher den Papaver orientalis, oder?
Liebe Grüße,
Iris
Gespeichert
Ceres
Global Moderator
*****
Offline Offline

Klimazone 6 480m ü.NN, Obb. Naturraum 2/3


« Antworten #33 am: 27. Mai 2002, 14:40:28 »

Liebe Iris,
richtig: Papaver orientalis und ich habe mich mal wieder falsch ausgedrückt (hat Giuseppe schon mit Recht kritisiert), nicht Unter- sondern BEI-Pflanzung (möchte einfach, daß an dieser Stelle noch etwas blüht und nicht nur grün ist).

VG, Erika
Gespeichert

Viele Grüße, Ceres
Arnold
Moderatoren
****
Offline Offline

Arnold
Mein liebster Treffpunkt.


WWW
« Antworten #34 am: 27. Mai 2002, 18:49:12 »

Hallo aus dem Dithmarscher Schrebergarten
Neben meiner Strauchpfingstrose blüht im Augenblick der Orientalische Mohn. Die vertragen sich prächtig. Daneben blühen noch zwei Azaleen und ein Rhododendron. Im Frühjahr blühen daneben Narzissen.
Gruß aus Brunsbüttel
Arnold
PS. Im Mai Thread ist ein Foto meiner Pfingstrose
Gespeichert

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
(Uralte Chinesische Bauernregel)
Callis
****
Offline Offline

Callis

« Antworten #35 am: 27. Mai 2002, 19:09:34 »

In eine Baumpäonie würde ich nicht so gern etwas hineinwachsen lassen, weil ich die schönen Blätter auch ohne Blüten sehr zierend finde.

Grüße von Callis
Gespeichert

Es gibt Abwege, Irrwege, Rundwege, Auswege und Heimwege.
Callis
Ceres
Global Moderator
*****
Offline Offline

Klimazone 6 480m ü.NN, Obb. Naturraum 2/3


« Antworten #36 am: 10. November 2002, 23:25:30 »

Hallo zusammen,

ich habe heute zwei P. suffructicosa geschenkt bekommen, beide noch sehr niedrig, die Erde überdeckt sie vollkommen nach der Einpflanzung. Jetzt meine Frage hierzu,  muß ich diese irgendwie abdecken oder kommen sie auch so über den Winter?
Meine letztjährigen habe ich im Kübel kühl und hell überwintert und heuer erst ausgepflanzt, darum weiß ich leider nicht, diese sind auch schon eingewachsen, aber mit den neu gepflanzten bin ich mir jetzt nicht sicher, was ich tun soll.

VG und vielen Dank, Erika
Gespeichert

Viele Grüße, Ceres
peterr
Gast
« Antworten #37 am: 11. November 2002, 08:01:47 »

Strauchpfingstrosen möchten tief gepflanzt werde, sie brauchen Sonne und Kali.

Strauchpfingstrosen hassen Wind, Stickstoff, Ungeduld und ....Wurzelkonkurrenz.

peterr
Gespeichert
Irm
****
Offline Offline


« Antworten #38 am: 11. November 2002, 10:41:35 »

nur: was heißt, die Erde bedeckt sie "vollkommen" ?
fragt Irm
Gespeichert

Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)
saj
*****
Offline Offline

saj
Klimazone 6


WWW
« Antworten #39 am: 11. November 2002, 10:59:11 »

Ich habe vor 3 Wochen eine Strauchpfingstrose im Container gekauft und auch so eingepflanzt, wie sie im Container stand - d.h. die kleinen Triebknubbel ragen so 1 cm aus der Erde. Nachdem ich jetzt lese, sie wollen tief geplanzt werden, war das falsch ? Wie tief sollen sie unter die Erde ?

Steffi
Gespeichert
Irm
****
Offline Offline


« Antworten #40 am: 11. November 2002, 12:32:01 »

.. jedenfalls niemals die Knospen der Strauchpaeonien unter die Erde !!!  Smiley  die Knospen sind vollständig winterhart und brauchen nicht weiter geschützt zu werden, als bei evtl. Kahlfrösten im Frühjahr. Gruss von Irm
Gespeichert

Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)
Ismene
****
Offline Offline

Ismene
NL Klimazone 7- 8


« Antworten #41 am: 11. November 2002, 12:32:34 »

Hallo SAJ!
Jetzt bin aber beim TIEF pflanzen auch stutzig geworden.
Einige Verwirrung bringt aber auch der Name.
Paeonia suffruticosa auch Paeonia arborea genannt.
Strauchpfingstrose, auch Baumpäonie genannt.  
Letzteren Name find ich passender, da sie wie ein kleiner Baum aussieht und ja auch ein Gehölz ist. Hier in Holland heisst sie auch immer boompioen.
Bauernpfingstrose Paeonia officinalis,
und die Schmuckpfingstrose Paeonia lactiflora ähneln ja eher Sträuchern von der Blüte bis zum Herbst und dass sie absterben wird dann eher vergessen.  
Peterr sagt : sie braucht Sonne
Da verwechselt er jetzt aber wirklich wohl mit P. Lactiflora.
Denn meiner Meinung nach gedeiht Baumpäonie auch im Halbschatten.
Geschützte Lage und durchlässiger Boden ist wichtig.
Tief pflanzen gemeint ist 5-10cm cm unter Veredlungsstelle.
(Siehe unten)
Aber sie wird doch wohl in korrekter Tiefe im Container gestanden haben?
Peterr sagt : sie braucht Sonne
Da verwechselt er jetzt aber wirklich wohl mit P. Lactiflora.
Denn meiner Meinung nach gedeiht Baumpäonie auch im Halbschatten.
Geschützte Lage und durchlässiger Boden ist wichtig.
http://www.peonie.com/immagini/peonieistruzioni.JPG

Ich habe das Bild aus dem Link mal etwas verkleinert, damit der Thread nicht völlig gesprengt wird. Da der Link ja drübersteht, hoffe ich, damit keine Urheberrechte zu missachten.
Liebe Grüße
Cosima
« Letzte Änderung: 11. November 2002, 12:49:35 von Cosima » Gespeichert
gregor
*****
Offline Offline


« Antworten #42 am: 11. November 2002, 13:15:11 »

Naja, eine baumförmig wachsende (i.e. einstämmige) Päonie hab ich noch nie gesehen. Strauch paßt wohl besser. aber Pfingstrosen sind sie nun wirklich keine! Bei uns blühen sie z.T. schon im April. Strauchpäonien wäre IMO am sinnvollsten und richtigsten.
Gespeichert

d'Ehre
Grischa
peterr
Gast
« Antworten #43 am: 11. November 2002, 15:46:03 »

STAUDENpaeonien setzt man so, dass die Augen 3-4 cm mit Erde bedeckt sind. Setzt man sie tiefer, wachsen sie auch, blühen aber schlecht.

STRAUCHpaeonien setzt man so, dass die Veredelungstelle mindestens 10 cm tief sitzt. Meine begrabe ich noch tiefer und häufele jedes Jahr ein paar Zentimeter dazu. Setzt man sie höher, wachsen sie auch, bilden aber keine Neutriebe von unten heraus. Ich kultiviere Strauchpaeonien im Halbschatten und in der Sonne. Die in der Sonne sind blühfreudiger und hatten noch nie Botrytis. Kann ja Zufall sein.

peterr  
Gespeichert
Günther d.G.
Gast
« Antworten #44 am: 12. November 2002, 00:47:07 »

Hallo Sirius, Hi Cosima!

Bei der abgebildeten Paeonie könnte es sich um die Sorte KIKUBOTAN handeln.
Sie sieht dieser Sorte in meinem Katalog seeehr ähnlich.

Apropos Katalog. Falls ihr den Strauchpfingstrosen verfallen sein, empfehle ich die Baumschule
            Pivoines Riviere
            'La Plaine'
            F-26400 Crest
            Tel. 0033 4 75 25 44 85
Der Chef spricht englisch und natürlich französisch. Wohl eher etwas für Cosima.... Der Katalog
jedenfalls kann süchtig machen!

Aber in Deutschland gibt es auch einen kompetenten Ansprechpartner:
Wolfgang Linnemann Strauchpäonien, Rheindorfer Str. 49, 53225 Bonn-Beul Tel. +49 - 228-471448 Fax +49 -228 -471247 De, Eng
WLinneman@t-online.de http://www.paeonien.de Die Quelle in Deutschland für rare Strauch-Pfingstrosen. Er besorgt auch vieles, was nicht in der
Liste steht. Seit kurzem auch online.

..oder eine umfangreiche Linksammlung unter
http://www.paeon.de/region/deut/bezug.html

Günther der Gartengestalter
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] 4 Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: pfingstrosen « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines