Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
18. Januar 2021, 06:12:04
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Alte Umfrage: Sollte die Sommerzeit (MESZ) abgeschafft werden?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: Cercidiphyllum / Lebkuchenbaum 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Cercidiphyllum / Lebkuchenbaum  (Gelesen 5082 mal)
lissard
****
Offline Offline


Zone 7b / 177 m ü.NN


« am: 04. Mai 2002, 15:44:49 »

Hallo zusammen,
vor einigen Jahren habe ich einen Cercidiphyllum japonicum gepflanzt, der damals wie heute relativ straff aufrecht wächst, ungefähr wie eine Pappel. Alle Äste sind ziemlich nach oben gerichtet, das Laub ist im Austrieb dunkelblutrot und wird später zwar grüner, bleibt aber deutlich rot überhaucht. Insgesamt sind die Blätter eher klein, vielleicht 5-6 cm lang und minimal schmaler.
Eine Freundin hat im vorigen Jahr auch einen Cercidiphyllum gepflanzt, der aber irgendwie ganz anders aussieht, obwohl es schon deutlich der gleiche Baum ist. Zum einen wächst er eher trichterförmig, zwar auch recht aufrecht, aber die Äste stehen eher waagerecht horizontal als nach oben. Dann sind die Blätter fast doppelt so groß und bereits im Austrieb eher grün als rot, später saftig grün.
Im Gegensatz zu diesem Cercidiphyllum, bei dem das trockene Laub wirklich deutlich nach Caramel duftet, konnte ich bei meinem noch nie etwas riechen. Nun frage ich mich, ob es verschiedene Arten oder Sorten (?) des Kuchenbaumes gibt? In allen Büchern finde ich stets nur Angaben zu C. japonicum, ich meine aber immer, daß ich irgendwann, irgendwo einmal gelesen habe, es gäbe zumindest verschiedene Wuchsformen dieses Baumes (z.B. eine Variation 'Pendula'). Leider bleibt diese Quelle unauffindbar, weiß irgendjemand etwas über diesen Baum? Über's Internet konnte ich leider auch keine Angaben über verschiedene Arten finden und bin nun wirklich verunsichert, ob ich mich nicht doch irre.
Oder kann sich alleine der Standort so extrem auf einen Baum auswirken, daß zwei so unterschiedliche Exemplare dabei herauskommen?

Völlig verunsicherte Grüße, Lilli
Gespeichert

Nirgends habe ich mehr Ruhe gefunden, als in Wäldern und Büchern. (Thomas von Kempen)
pinat
***
Offline Offline

pinat
chacun sa marotte!


« Antworten #1 am: 04. Mai 2002, 19:55:05 »

Hallo lilli,
das "Hillier  Manual of Trees and Shrubs" hat neben C. japonicum "normal" noch 3 weitere Einträge:
var. magnificum (größere Blätter)
'Pendulum' (Hängeform)
var. sinense (eher baumförmiger Habitus)
Außerdem gibt es auch eine natürliche Variation bei Vermehrung durch Aussaat. Ich kann mir vorstellen, dass sich diese auch auf die Wuchsform auswirkt.

Viele Grüße
pinat
Gespeichert
bernhard
*****
Offline Offline


Klimazone 6


« Antworten #2 am: 05. Mai 2002, 13:22:18 »

bärtels verweist auf 2 sehr ähnliche arten bzw. varietäten in O-asien hin, jedoch auch darauf, daß bei uns überwiegend c.japonicum gepflanzt wird.

varietäten gibts viele:
hernoswood globe: kleinbaum mit rundlicher krone
rotfuchs: blätter purpurfarben
pendulum: stamm nur aufgebunden senkrecht wachsend, zweige in kurzen bögen abwärts wachsend, blätter deutlich kerbig gesägt, schwach wellig
var. magnificum: hoher meist einstämmiger baum
var. sinense: einstämmig und höher als die art, blätter unterseits auf den nerven behaart
Gespeichert

freundliche Grüße,
Bernhard
lissard
****
Offline Offline


Zone 7b / 177 m ü.NN


« Antworten #3 am: 05. Mai 2002, 22:20:47 »

Hallo pinat und Bernhard,
danke für Eure Antworten! Habt Ihr in Euren Quellen auch Bilder zu diesen Variationen gefunden? Im Internet habe ich nur die pendulum-Form mit Bild gefunden, ansonsten nur den (Text-)Verweis auf var. magnificum, das war leider alles. Ich habe selber zu Gehölzen nur den Bruns und ein dickes Buch von Ulmer, da steht in beiden garnichts weiter drin. Würde mich ja wirklich mal interessieren, wie dieser "Rotfuchs" aussieht...!
Trotzdem schon einmal vielen Dank,
Lilli
Gespeichert

Nirgends habe ich mehr Ruhe gefunden, als in Wäldern und Büchern. (Thomas von Kempen)
bernhard
*****
Offline Offline


Klimazone 6


« Antworten #4 am: 06. Mai 2002, 07:36:50 »

hallo lilli,

kein bild vom 'rotfuchs' in meinen büchern.

was ich an bildern fand:
eines von einem trieb mit dunkelgrünen, typisch rundlichen blatterln.
ein bild der 'pendulum'-form vor einem haus
einen kronenausschnitt mit ästen die ca. 45 grad aufstrebend wachsen in gelblicher herbstfärbung(c.japonicum)
einen c.japonicum in freier flur. auf dem bild ist der baum sehr groß. dürfte am naturstandort aufgenommen sein. detto glebliche herbstfärbung. wuchsform: mehrstämmig. der sicher alte baum sieht Y-förmig aus.

mehr konnt ich nicht finden
Gespeichert

freundliche Grüße,
Bernhard
lissard
****
Offline Offline


Zone 7b / 177 m ü.NN


« Antworten #5 am: 11. Mai 2002, 13:29:54 »

Hallo,
ich habe jetzt doch noch ein Bild entdecken können - und viele zusätzliche Variationen. In einer holländischen Baumschule:
http://www.esveld.nl/htmldia/c/cejrot.htm
Die haben da eine ziemliche Auswahl an "Lebkuchenbäumen", außerdem fast alles andere, was einem so einfällt...
Vielen Dank noch einmal,
Gruß, Lilli
Gespeichert

Nirgends habe ich mehr Ruhe gefunden, als in Wäldern und Büchern. (Thomas von Kempen)
Günther d.G.
Gast
« Antworten #6 am: 12. Mai 2002, 05:37:19 »

...und vielleicht ist es kein Cercidiphyllum sondern ein Cercis canadensis  'Forest Pansy', der rotblättrig ist...? ! ?

Günther, der Gartengestalter
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: Cercidiphyllum / Lebkuchenbaum « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines