Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
29. November 2020, 02:47:48
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Viele technische Fragen findest Du in unserer Forumshilfe beantwortet.
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Stauden-Forum (Moderatoren: Cosima, winterliesel)  |  Thema: Zwiebelpflanzen: blaue Sterne 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Zwiebelpflanzen: blaue Sterne  (Gelesen 9684 mal)
Mona
****
Offline Offline

Mona
Papageien- + Rosenfan


« am: 29. März 2002, 20:05:27 »

Gehört die Frage ins Staudenforum?

Also: ich sehe jetzt die Tage wunderschöne Beete, über und über voll mit blauen Sternen. Es handelt sich sicherlich um Frühlingszwiebelblumen, aber welche?

Im Intenet bin ich auf Blausternchen gestossen, aber die haben hängende Köpfe  gehabt, keine nach oben gerichtete "Sterne".  Zwinkernd

Weiß jemand, welche Blumen ich meine - hat vielleicht sogar ein Foto Huch
Weil - solche will ich auch im Garten  Grinsend  Grinsend  Grinsend

Grüße!!
Mona
Gespeichert

Gruß,
Mona

Hamburg, Klimazone 8
tulipa
*
Offline Offline



WWW
« Antworten #1 am: 29. März 2002, 20:24:39 »

Hallo Mona
Von diesen Blümchen habe ich auch ganz viele. Unterdessen haben sie sich toll verbreitet, ohne Nachhilfe.
(Sie werden von Ameisen davongetragen! Lese ich gerade!)
Sie heissen "Schneestolz". Chionodoxa gigantes.
Schau doch mal in einem Buch nach, ob das deine Blümchen sind!
Frohe Ostern
tulipa
Gespeichert
silvia
Gast
« Antworten #2 am: 29. März 2002, 21:06:46 »

Hallo Mona,

'Blausternchen' heißen Scilla siberica und haben hängende Köpfchen.

Die aufrechten mit dem 'Gesicht' nach oben sind Chionodoxa, wie Tulipa schon sagte.

Beides sind Zwiebelpflanzen und mit meine Lieblingsfrühblüher.

Viele Grüße
Silvia
Gespeichert
Mona
****
Offline Offline

Mona
Papageien- + Rosenfan


« Antworten #3 am: 29. März 2002, 23:31:05 »

Hallo Tulipa und Silvia,

ich habe mal gezielt gesucht und habe u.a. diesen LINK gefunden:
http://nafoku.de/flora/htm/scilluci.htm

Da stimmt aber die Farbe nicht. Hier sind die eher violett - und ich meine mittelblau.

Gibts die in verschiedenen Farben?

Auch Euch ein frohes Osterfest ;-)
Gespeichert

Gruß,
Mona

Hamburg, Klimazone 8
Giuseppe
Moderatoren
*****
Offline Offline

Giuseppes Fotoalbum
Zone 6, Naturraum 60, 470m ü. NN


WWW
« Antworten #4 am: 29. März 2002, 23:48:20 »

Klar, Mona,

1) gehört diese Frage ins Staudenforum. Die meisten Zwiebelblumen sind nämlich ausdauernde, krautige  Pflanzen, die sommergrün sind, d.h im Winter keine Blätter haben, sondern mit Hilfe von sog. Überwinterungsorganen die unwirtliche Zeit überbrücken. Das entspricht dem bei uns gängigen Verständnis von Stauden. Die Überwinterungsorgane sind halt hier zwiebelförmig, anderswo sind es Wurzelstöcke, Rhizome, ...

2) von Chionodoxa gibt es a) verschiedene Arten, die unterschiedlich blühen und b) innerhalb einer Art auch Farbnuancen. Sieh Dir mal die Google Bildsuch-Seite an:
http://images.google.com/images?as_q=chionodoxa&svnum=10&hl=de&btnG=Google-Suche&as_epq=&as_oq=&as_eq=&imgsz=&as_filetype=&imgc=&as_sitesearch=

Die Chionodoxas, die bei uns im Ort wachsen, sehen am ehesten etwa so aus:
http://www.interlinx.qc.ca/dianen/divers13.htm

Giuseppe S.
Gespeichert

Mithilfe von Stereotypen können sich Voreingenommene das Dazulernen ersparen
tulipa
*
Offline Offline



WWW
« Antworten #5 am: 30. März 2002, 07:52:09 »

Hallo Mona
Meine Blümchen sehen so aus.
Sie sind ganz verschieden blau. Einzelne sind sogar weiss. Soviel ich weiss, gibt es auch speziell weisse.

Die Farbintensivität hängt auch vom Standort ab.

Aber sind das die Blumen die Du meintest?
LG
tulipa

Südländer
Viel Spass beim Nesterbauen!
t.
Gespeichert
gregor
*****
Offline Offline


« Antworten #6 am: 30. März 2002, 09:18:40 »

Hallo Mona,
die Botaniker unterscheiden die Gattungen Scilla mit 2 Laubblättern und aufrechten Blüten, sowie Hyacinthus/Othocallis mit 3-mehr Laubblättern und hängenden Blüten.
Bei Scilla gibt es die klassischen Blausternchen, die üblicherweise als Scilla bifolia bezeichnet werden. Tatsächlich aber verbergen sich dahinter mehrere Arten. In Deutschland sind Scilla bifolia s.str. (Zweiblatt-Blaustern im engeren Sinn) und im Osten Sc. vindobonensis (Wien-Blaustern) und Sc. drunensis (Traun-Blaustern / Traun = Fluß in Oberösterreich) in Auwäldern, feuchten Wiesen und an feuchten Stellen in Edellaubwäldern heimisch. In Österreich gibt es einen einzigen weinviertler Vorposten der hauptsächlich ungarischen Sc. spetana (Speta-Blaustern / nach Franz Speta, oberösterreichischer Botaniker, Monograph der Hyazinthengewächse). Im Handel sind als Sc. bifolia türkische Arten, v.a. Sc. nivalis (Schnee-Blaustern) im Handel, mit dem Vorteil, daß sie besser sonnenverträglich sind und auch Sommertrockenheit vertragen. Alle Arten haben einfarbige, mehr oder weniger azurblaue Blüten.
Die Arten mit stärker verwachsenem Perigon wurden früher als eigene Gattung Chionodoxa aufgefaßt, was sich nach gar nicht mehr so neuen Untersuchungen nicht zu rechtfertigen ist. Daß sich das gärtnerisch nicht durchgesetzt hat wird klar, wenn mensch den "Drohbrief" kennt, der aus dem Hause van Tubergen an Franz Speta nach Publikation dieser Tatsache erging. Sc. (Chionodoxa) sardensis (Sarden-Schneestolz) hat einfarbig himmelblaue Blüten, die anderen Arten haben eine weiße Blütenmitte, die bei Sc. (Ch.) luciliae (= Ch. gigantea, Luzilien-Sch.) etwas verwaschen ist, bei der sortenreichen Sc. (Ch.) siehei (= Ch. forbesii, Siehe-Sch.) und der nur aus der Kultur bekannten durchaus eigenständigen Sc. (Ch.) tmoli (Tmolus-Sch., oft zu Sc. forbesii gestellt) rein weiß.
Hyacinthús und Othocallis haben meist nickende Blüten. Bei Hyacinthus ist das Perigon glockig verwachsen, bei Othocallis nicht. Genetische Daten sprechen aber dafür, daß Speta irrt, für jene aus Scilla ausgegliederten Arten eine eigene Gattung Othocallis aufzustellen, sondern daß die Pflanzen zu Hyacinthus zu stellen sind, so wie Chionodoxa zu Scilla.
Am bekanntesten ist Othocallis (Scilla) siberica mit dem schönsten Blau der Gattung (azurblau). Die lavendelblaue O. ingridae (von Speta nach seioner Frau Ingrid benannt) wurde früher manchmal als Sc. siberica vom Naturstandort in den Handel gebracht. O. (Sc.) amoena gehört zu den (porzellan)blauen Arten mit aufrechten Blüten. Diese Art ist in der Natur unbekannt und in Kultur nurmehr selten zu finden, daher vom Aussterben bedroht! O. (Sc.) mischtschenkoana (= Sc. tubergeniana) blüht bläulichweiß.
Gespeichert

d'Ehre
Grischa
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Stauden-Forum (Moderatoren: Cosima, winterliesel)  |  Thema: Zwiebelpflanzen: blaue Sterne « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines