Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
28. November 2020, 08:44:03
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Schon mal die RSS-Feeds probiert?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Rosen-Forum (Moderatoren: Giuseppe, winterliesel)  |  Thema: Rosenhöhen Kletter - ich spring im Dreieck 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Rosenhöhen Kletter - ich spring im Dreieck  (Gelesen 2149 mal)
clara
*****
Offline Offline


Klimazone 8 - Phänolog. Naturraum 67 36m NN


WWW
« am: 08. Juli 2020, 12:08:07 »

Hi, 200 cm Endhöhe stand auf der Verkaufskarte - mittlerweile hat die Chrysler Imperial wohl 4 meter übersprungen und wird enorm kräftig an den stielen.

Nun hab ich zum zweiten die Penny-Lane Kletterose neu bestellt und sehe viel zu spät, das auch die *falsch450 cm bringen kann.
Die ware ist am Nachmittag gekommen Höhe 250 -300 - das geht gerade noch - dafür auch zweimal blühend.

1. Kann ich die Rosen auf die gewünschte Länge runterschneiden?

2. Womit binde ich eigentlich an? Bänder sind alles gerissen, Kabelbinder nicht stramm angemacht - sind wohl Montagsware.

Eigentlich ging ich davon aus, dass Rose durch ein Gitter welches nicht zu nah an der Wand ist, geführt werden kann.

Meine Bögen für die Chrysler haben wir nun mit einem Handgeflecht aus Drähten verbunden. Das das lange hält - daran glaube ich nicht.

3. die Penny - ich habe eigentlich nur 2m Breite und 180cm höhe zur Verfügung oder einen Grenzzaun, auf dem ich sie aber quer führen müsste. Gitter bräuchte ich wohl für beide Rosen Neu- evtl private Anfertigung, damit sie halten.

mein Handgefertigtes sicherungsgitter:=https://www.fotocommunity.de/photo/rosechrysler1014684sicherungsgitter-clara-hase/44049557

4. gibt es Leute(bezahlt) die ins Haus kämen um mich zu beraten und entsprechend anfertigen?
Wie gesagt - Garten hinten 7x7 Meter - vorne abzüglich Carport auch.
« Letzte Änderung: 08. Juli 2020, 17:51:57 von clara » Gespeichert

Blumigen Gruß
clara
**
ein feines und interessantes Forum mit netten usern
und informativem Austausch - mit Gartenerfahrungen, keine Ausbildung -
Walther
Global Moderator
*****
Offline Offline

Walther

« Antworten #1 am: 09. Juli 2020, 14:43:18 »

Hallo Clara,

man kann solche langen Rosentriebe, solange sie jung sind, halbkreisförmig wieder bis zum Boden zurückführen.
Vermutlich sogar ganz ohne Rankgestell.
Ich vermute, man macht das im Winter vor der ersten Blüte.
Die Trieb-Enden werden dann, damit der Bogen fixiert ist, an Stöckchen, die am gewünschten Endpunkt im Boden stecken, angebunden.
Im Frühjahr treiben dann auf ganzer Bogenlänge aus allen Augen Blütenästchen aus.
Gleichzeitig entstehen am Wurzelstock neue lange Triebe für die Blüte im Folgejahr.
Die abgeblüten Triebe entfernt man nach der Blüte möglichst weit unten - usw. Jahr für Jahr.

Aber ich bin weder Rosenexperte noch Rosenliebhaber und habe das noch nie selber gemacht.
Trotzdem habe ich Bilder davon in meiner Planten-Galerie. Hoffentlich erkennt man alles.





Ist nur so eine Idee, ob es für Deine Verhältnisse geht, musst Du ausprobieren.
Die Länge der Triebe ist sicherlich variabel, 4m stelle ich mir nicht als Problem vor - ganz im Gegenteil.
Auch könnte ich mir vorstellen, dass ein Entspitzen sogar vorteilhaft sein könnte für die Blütenästchenbildung.

LG Walther
Gespeichert
clara
*****
Offline Offline


Klimazone 8 - Phänolog. Naturraum 67 36m NN


WWW
« Antworten #2 am: 09. Juli 2020, 15:09:03 »

danke, das hört sich doch recht gut an und fördert sicher auch die Triebe, die Blüten tragen sollen.
Dann bräuchte die Rose auch nicht in der Mitte von dem verfügbaren Platz stehen - oder man breitet -bzw biegt nach zwei Seiten.

Momentan ist sie noch keine 40 cm hoch, soll aber meter machen pro Jahr. da muss ich dann biegen, bevor das Holz hart wird- die Erfahrung machte ich schon mit der Chrysler Imerial. die durfte und solle erst einmal hochhangeln, und dann gebogen werden - aber bei der Penny werd eich nur eine flache Wand haben.


WAS nimmt man nur zum Binden?

* ich war gestern sehr erschüttert - wegen 450cm Angabe - die ich dann aber so nicht auf dem Etikett lesen konnte

PS im unteren sieht es mir so aus, als wolle man einen Bogen mit zwei Pflanzen wachsen lassen - rechts und linksbiegung. Das Band löst sich leider immer auf -
« Letzte Änderung: 09. Juli 2020, 15:10:53 von clara » Gespeichert

Blumigen Gruß
clara
**
ein feines und interessantes Forum mit netten usern
und informativem Austausch - mit Gartenerfahrungen, keine Ausbildung -
Walther
Global Moderator
*****
Offline Offline

Walther

« Antworten #3 am: 09. Juli 2020, 19:36:00 »

Ich nehme zum Binden im Garten meist Weidenzweige oder Sisalkordel.
Hält beides gut und kann auch mit auf den Kompost.





In meiner Galerie sind noch mehr Bindematerialbilder im Ordner 'Handwerk'

Sisal eignet sich für diesen Zweck wohl besser und braucht ja auch nur maximal 2 Jahre zu halten.

Ja, das waren, soweit ich mich erinnere, die Triebe von 2 Rosenbüschen, einer von rechts und einer von links rübergebunden.

LG Walther
Gespeichert
clara
*****
Offline Offline


Klimazone 8 - Phänolog. Naturraum 67 36m NN


WWW
« Antworten #4 am: 09. Juli 2020, 20:17:31 »

du hast mir die nächste Saison gerettet- meine Güte lag mir die Höhe im Magen.

du hast soviele Ordner - im Mischmasch wunderbare Blattbeete entdeckt, den fleischer der sich für den Leberwurstbaum einsetzt usw.
ich sehe da sehr viel.

Deine Ufo fliege könnte eine Köcherfliege sein, so neben bei.

werde mich mal durchwuseln da - Super.
Gespeichert

Blumigen Gruß
clara
**
ein feines und interessantes Forum mit netten usern
und informativem Austausch - mit Gartenerfahrungen, keine Ausbildung -
clara
*****
Offline Offline


Klimazone 8 - Phänolog. Naturraum 67 36m NN


WWW
« Antworten #5 am: 17. Juli 2020, 09:29:21 »

ich weiter geblättert und angeschaut aber auch google bemüht.
Tatsächlich wird auhc Kunststoffleine empfohlen, die eine Art Maschentextur hat innen hohl und dadurch dehnbar ist.
Gammelt vermutlich nicht.

Aber der Tipp mit dem Biegen ist Gold wert.
Gespeichert

Blumigen Gruß
clara
**
ein feines und interessantes Forum mit netten usern
und informativem Austausch - mit Gartenerfahrungen, keine Ausbildung -
ankaa
*
Offline Offline



« Antworten #6 am: 19. Juli 2020, 14:42:36 »

Ich nehme zum Anbinden von Rosen und anderen Pflanzen, die langzeitlich angebunden bleiben, Kunststoff-Hohlschnur, nennt sich auch Bindeschlauch. Sie ist leicht elastisch und die Rose wächst nicht ein, wenn die Schnur an der Pflanze bleibt. Den gibt es auch ohne Maschengewebe und ist sehr haltbar. Der Bindeschlauch lässt sich sogar wieder entfernen und neu verwenden, falls die Rose gekürzt wird.

Für alle einjährigen Pflanzen benutze ich Bindfaden, bzw. Paketschnur aus Jute. Die Jute-Schnur kommt beim Abschneiden der Stauden mit auf den Kompost und verrottet. Beides gibt es z.B. bei aukt*onshaus und Amazon.

Gruß Angelika
Gespeichert
clara
*****
Offline Offline


Klimazone 8 - Phänolog. Naturraum 67 36m NN


WWW
« Antworten #7 am: 19. Juli 2020, 14:52:14 »

ankaa, Bindeschlauch hört sich auch gut an.
Paketband hatte ich auch, das scheint auch schon Kunststoff zu sein, ist förmlich wieder herausgefallen.

Magst du von dem Schlauch entweder ein foto oder einen Link dazulegen? so richtig kann ich mir nicht dazu vorstellen.
Meine "Maschenware" war auch hohl von innen -
Wollte ja eigentlich Sisal nehmen, aber wie das an der Rose auch scheuern oder reiben kann - ich weiss es nicht.

Gespeichert

Blumigen Gruß
clara
**
ein feines und interessantes Forum mit netten usern
und informativem Austausch - mit Gartenerfahrungen, keine Ausbildung -
ankaa
*
Offline Offline



« Antworten #8 am: 19. Juli 2020, 15:56:38 »

Clara, mal sehen, ob es mit Fotos klappt. Ich habe sie auch in meine Galerie eingestellt.

Rose am Bindeschlauch, längs

Rose am Bindeschlauch, nach oben

Weintrauben-Ast am Seil

Hohlschlauch

Hohlschlauch, sehr biegsam

Ich weiß nicht, ob ich diesen Link senden darf, aber wie geschrieben, die gibt es bei vielen Anbietern.


Gruß Angelika
Gespeichert
ankaa
*
Offline Offline



« Antworten #9 am: 19. Juli 2020, 15:57:57 »

Ach ja, der Link.  Grinsend

https://www.rosen.de/praktische-helfer/kletter-rankhilfen/kunststoff-hohlschnur?c=112
Gespeichert
clara
*****
Offline Offline


Klimazone 8 - Phänolog. Naturraum 67 36m NN


WWW
« Antworten #10 am: 19. Juli 2020, 18:42:47 »

deine Fotos waren schon aussagefähig-
Vielen Dank für alles.

Wie man nun formt und bindet hatte Walter ja schon eindrucksvoll und nachahmbar gemeldet.
Nun noch Gebete für den GG - wohin mit dem guten Stück.
Gespeichert

Blumigen Gruß
clara
**
ein feines und interessantes Forum mit netten usern
und informativem Austausch - mit Gartenerfahrungen, keine Ausbildung -
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Rosen-Forum (Moderatoren: Giuseppe, winterliesel)  |  Thema: Rosenhöhen Kletter - ich spring im Dreieck « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines