Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
01. Dezember 2020, 03:41:46
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Viele technische Fragen findest Du in unserer Forumshilfe beantwortet.
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: Schädling bestimmen 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Schädling bestimmen  (Gelesen 1117 mal)
rkoehler
*
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« am: 07. Juli 2020, 11:09:08 »

Ich hoffe es passt in dieses Unterforum.
Man  sieht im angehängten Foto so helle, iwe Mehltau, Flecken und angefresse Blätter.
Irgendwelche Tierchen habe ich nicht gefunden.
Wie kann ich das am Besten behandeln?

edit: jetzt in der Vergrößerung seh  ich auch so 6 weisse 'viecher'.

Danke
 Ralf
Link zum Foto
« Letzte Änderung: 10. Juli 2020, 04:30:08 von rkoehler » Gespeichert
Cosima
Moderatoren
*****
Offline Offline


Waterkant


« Antworten #1 am: 07. Juli 2020, 15:46:37 »

Hallo Ralf,

wärest Du bitte so nett, Deine Bilder stärker zu verkleinern? 100 und mehr kb sind arg für alle, die kein DSL haben oder nur mit dem Handy ohne Flatrate oder langsam unterwegs sind.

80 kb bis allerhöchstens 100 kb (nur im Fotoforum) und 640 Pixel Breite reichen für alle Bilder.

Oder am einfachsten, Du setzt einen Link zum Bild, den dann jeder bei Bedarf anklicken kann. Bei 1900 Pixel Breite sprengt es das Forum.

Um die Frage mit dem Unterforum zu klären: Ist das eine Staude? evtl. Kalanchoe?
Gespeichert

Allerbeste Grüße, Cosima

Buddhafiguren sind die Gartenzwerge von heute.
Meine moderativen Beiträge sind blau
rkoehler
*
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #2 am: 11. Juli 2020, 09:25:22 »

Hier der Busch dazu, ich habe nicht wirklich Ahnung von Pflanzen, bis her hatte meine Mutter den Garten gepflegt.

Link zum Foto
Gespeichert
Cosima
Moderatoren
*****
Offline Offline


Waterkant


« Antworten #3 am: 12. Juli 2020, 07:23:54 »

Hallo Ralf,

ich weiß nicht, ob es eine Choysia (Orangenblume) sein könnte (falls der Busch hübsch weiß blüht), aber auf jeden Fall ist es ein Strauch, bzw. ein Gehölz.

Liegen auf der Unterseite der Blätter kleine weiße Eier? Hast Du mal nach weißer Fliege gesucht? Vielleicht ist die Pflanze auch schon vorgeschädigt, so dass die kleinen Viecher die Schwäche ausnutzen,

Ich verschiebe die Frage mal zu den Gehölzen und hoffe, dass wissendere Leute als ich Dir dort helfen können.
Gespeichert

Allerbeste Grüße, Cosima

Buddhafiguren sind die Gartenzwerge von heute.
Meine moderativen Beiträge sind blau
rkoehler
*
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #4 am: 16. Juli 2020, 08:00:24 »

Der Busch blüht nicht, der Linke hat Gelb grüne der rechte nur Grüne Blätter

Auf der Unterseite sind kleine weisse Pünktchen auch längliche zu erkennen
Gespeichert
Walther
Global Moderator
*****
Offline Offline

Walther

« Antworten #5 am: 17. Juli 2020, 08:11:36 »

In den letzten Jahren hatten viele Gehölze wetterbedingte Stresssituationen.
Das macht sie anfällig für allerlei Leiden.

Aber so ist die Natur. Sie kann grausam sein.

Ich rate erst mal zur Gelassenheit. So etwas steckt so eine robuste Pflanze sicher weg.
Und ein richtiger Schaden, dass man überhaupt von Schädlingen sprechen kann, ist Dir ja auch nicht entstanden.
Im Gegenteil, Du hast sogar das Glück, möglicherweise Dein Wissen über kleine weiße Insekten vermehren zu können.

Machen würde ich da nichts, denn die angefressenen Blätter erholen sich nicht.

Man kann (wenn überhaupt) das abgefallene Herbstlaub sammeln, um es in den Komposthaufen einzumischen.

LG Walther
Gespeichert
clara
*****
Offline Offline


Klimazone 8 - Phänolog. Naturraum 67 36m NN


WWW
« Antworten #6 am: 17. Juli 2020, 09:25:04 »

Walther - in den kompost? Krankes tue ich da nie hinein.

aber ich suchte gestern auch - erst hatten die Flieder einen grauen Belag an der Rinde, dann der zweifarbige Liguster auch.
Und sehe das Pfaffenhütchen genauer an -die obersten Triebspitzen rollten sich - nein, es war nicht die Gespinstmotte - esi ist der echte Mehltau.
Auf den Rinden der vermutlich weisse Rindenpilz - nur dass er zementgrau ist.

die Flieder haben sich mehr oder weniger erholt, der Liguster wurde etwas ausgesägt für mehr luft und licht. und der Pfaffen hut - den könnte man mit milch-Wasser-Gemisch abduschen. Irgendwas ist ja immer im Garten - wir sind auch keine 365 Tage frei vom Kopfweh.
Und wie Walther schon schreibt: die letzten Jahre it der enormen Hitze .. dann monatelang Regen. Die frostfreien Winter ...
Gespeichert

Blumigen Gruß
clara
**
ein feines und interessantes Forum mit netten usern
und informativem Austausch - mit Gartenerfahrungen, keine Ausbildung -
Walther
Global Moderator
*****
Offline Offline

Walther

« Antworten #7 am: 17. Juli 2020, 18:32:11 »

Walther - in den kompost? Krankes tue ich da nie hinein.

Sieh hier: http://forum.planten.de/index.php/topic,2509.msg25519.html#msg25519

ist schon alt aber immer noch brauchbar.

LG Walther
Gespeichert
clara
*****
Offline Offline


Klimazone 8 - Phänolog. Naturraum 67 36m NN


WWW
« Antworten #8 am: 17. Juli 2020, 21:30:04 »

wunderbarer Thread von 2002 - gefällt mir. Mit meinem üblichen Laub verfahre ich auch so, dass es liegen bleibt oder teils in die Ecken gewuchtet wird, wo sich ein Igel zu Hause fühlen könnte.

die Plagen an Rosen wie Sternrusstau? Man sollte die Blätter - die auch einfach abfallen entsorgen.
Walther, du sagtest du seiest kein rosenexperte - aber ich bin kein Experte um diesen abgefallenen Blättern hinterherzu sausen. Und wie Winterliesel in einem anderen Thread schon fragte ob nur ein Zwei betroffen sei, ja hab ich dies Jahr bemerkt.

Ich müsste dir noch mal ne PN senden - auch aus Freude - aber nicht nur

Gespeichert

Blumigen Gruß
clara
**
ein feines und interessantes Forum mit netten usern
und informativem Austausch - mit Gartenerfahrungen, keine Ausbildung -
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: Schädling bestimmen « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines