Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
30. November 2020, 20:58:58
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Viele technische Fragen findest Du in unserer Forumshilfe beantwortet.
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Kübel- und Zimmerpflanzen-Forum (Moderatoren: Steffen_Reichel, Citrus)  |  Thema: Wandelröschen schwächelt 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Wandelröschen schwächelt  (Gelesen 1601 mal)
Limeseck
***
Offline Offline

Limeseck

« am: 03. Juni 2020, 11:29:36 »

Nachdem ich mein Wandelröschen überwintert und an die Sonne gewöhnt hatte, hat es schöne Blütenstände angesetzt, und eine Blüte hat sich auch geöffnet. Ich war happy. Seit ein paar Tagen jedoch schwächelt es, die anderen Blütenansätze öffnen sich nicht, es wächst nicht weiter und die Blätter werden dunkel. Woran kann das liegen ? Ich weiß, daß es Trockenheit nicht gut verträgt und gieße es deshalb jeden Tag mit Regenwasser. Einmal im Monat bekommt es etwas flüssigen Blumendünger ins Wasser (Hälfte der angegebenen Menge). Umgetopft habe ich es nicht. Vormittags steht es in der prallen Sonne, ab ca. 13 Uhr im Schatten. Standortfrage ? Falscher/zu wenig/zu viel Dünger ? Wer kann helfen ?

Wandelröschen 1
Gespeichert
Limeseck
***
Offline Offline

Limeseck

« Antworten #1 am: 18. Juni 2020, 11:04:29 »

Ich glaube, das Problem hat sich von allein gelöst. Nachdem es hier 2 Wochen trüb und regnerisch war,
geht es ihm wieder gut und die Blätter sind wieder normalgrün. Wahrscheinlich mag es einfach keine pralle Sonne.
Gespeichert
Henricus
**
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #2 am: 22. Juni 2020, 14:23:22 »

Hallo Limeseck,

ich habe dieses Jahr zwei wunderschöne Wandelröschen. Bisher habe ich sie immer im Herbst entsorgt und im Frühjahr neue gekauft. Kannst Du mir bitte verraten, wo und wie Du Deine überwinterst? Dann würde ich das gerne versuchen.

Liebe Grüße aus Wolfenbüttel, Henricus

Gespeichert
Günther
*****
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #3 am: 02. Juli 2020, 08:18:29 »

Die Lantanas in ihrer Heimat sind ein fröhlich auch in voller Sonne wachsendes Unkraut, bisweilen recht stachelig.
Bei uns kann es sein, daß sie bisweilen durstig sind...
Ich überwintere sie, wie die Zitrusse, Fuchsien, usw., in einem ungeheizten hellen Vorraum, und schneide sie im Frühjahr, meist bevor sie ins Freie kommen, ziemlich zurück.
Gespeichert
Henricus
**
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #4 am: 02. Juli 2020, 14:14:14 »

Hallo Günter,

danke für Deine Antwort. Das wird schwierig für mich, denn einen hellen, kühlen Raum habe ich nicht. Meine Fuchsien sind winterhart und stehen da ganze Jahr im Garten. mal sehen was ich tun kann.

Liebe Grüße aus Wolfenbüttel, Henricus
Gespeichert
iGartenhexe
*****
Offline Offline

iloetterle
Sigean 20 m über Meeresspiegel


« Antworten #5 am: 02. Juli 2020, 15:33:02 »

QWolfenbüttel ist zwar ziemlich nördlich vom Elsass aus gesehen. Pflanze sie trotzdem aus(Klimawandel) gib ihnen einen Vliesschutz im Winter, vielleicht klappst, wenn du sie sonst sowieso wegwirfst. Bei mir waren sie "winterhart".
Grüßchen Irene
Gespeichert

Jetzt grüße ich aus Südfrankreich

Bastle einen Garten
Henricus
**
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #6 am: 02. Juli 2020, 16:40:23 »

Hallo Irene,

schön mal wieder von Dir zu hören! Ich hoffe, es geht Euch gut. Ich werde Deinem Rat folgen und schauen was passiert. - Noch etwas aus alten Zeiten: ich habe den Stammbaum meines Mannes, bei dem Du mir ja einmal geholfen hast, bis zum Jahr 1630 entschlüsseln können. Mit jedem Kirchenbucheintrag wurde mein Französisch besser und dann hat mir noch ein guter Freund geholfen.

Liebe Grüße aus Wolfenbüttel, Bärbel
Gespeichert
Günther
*****
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #7 am: 03. Juli 2020, 19:16:02 »

Wenn Du sie sowieso nach dem Winter wegwirfst, kannst Du sie doch draußen überwintern versuchen. Ein geschützter Platz, eine Vlieshaube, nicht zu feucht - mehr als kaputt kann die Pflanze nicht werden. Und wenn sie abfriert - vielleicht treibt sie im Frühjahr doch wieder aus...
Meine alten Magellanicas frieren auch bis zum Boden ab, und treiben brav wieder aus. Ich muß mal neuere Sorten versuchen. So toll wie in Chile oder auch in Irland werden sie wohl nie wachsen.
Heuer hab ich sogar Dahlien im Boden gelassen, nur mit Vlies und Reisig bedeckt, bis auf eine sind alle gekommen.
Manchmal muß man sich halt trauen, natürlich nicht bei den teuersten Pflanzen. letzten Winter haben Olive, Lorbeer, Oleander auch draußen überlebt - war auch kein extrem kalter Winter, ab und zu ein Vlies drübergelegt.
Gespeichert
Henricus
**
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #8 am: 04. Juli 2020, 08:21:02 »

Hallo Günther,

meine Fuchsien stehen auch draußen, schön eingepackt in Vlies. Sie frieren ziemlich runter, treiben aber im Frühjahr wie verrückt aus. Ich habe außer der F. magellanica noch zwei weitere: antarctica (?) und F. ricartonii. Du hast recht so schön wie in Chile werden sie nicht, aber es ist doch eine schöne Erinnerung.

Liebe Grüße aus Wolfenbüttel, Bärbel

Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Kübel- und Zimmerpflanzen-Forum (Moderatoren: Steffen_Reichel, Citrus)  |  Thema: Wandelröschen schwächelt « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines