Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
01. November 2020, 01:00:37
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Alte Umfrage: Sollte die Sommerzeit (MESZ) abgeschafft werden?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Stauden-Forum (Moderatoren: Cosima, winterliesel)  |  Thema: Probleme mit Arum italicum 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Probleme mit Arum italicum  (Gelesen 644 mal)
Thomas
***
Offline Offline



« am: 12. April 2020, 19:00:39 »

Liebe Forengemeinde,

ich habe ein Problem mit Arum italicum in meinem Garten.

Vor ca. 20 Jahren habe ich voller Stolz eine Pflanze im Garten ausgepflanzt. Mir gefielen die schönen Blätter und die tollen Fruchtstände. Leider war die Pflanze recht kümmerlich und wollte nicht wachsen und schon gar nicht blühen.

Irgendwann war dann doch der "Knoten geplatzt" und es kamen erste Blüten und auch Fruchtstände. Toll! Im kommenden Jahr entdeckte ich Sämlinge, die bald ausgewachsene Pflanzen wurden. Meine Gartennachbarn bewunderten die tollen orangefarbenen Fruchtstände. Leider stellte ich bald fest, daß die Pflanzen sich fast unkontrolliert vermehrten. Überall im Garten tauchten sie auf, am liebsten direkt in anderen Stauden und in Rosen.

Mittlerweile ist der Arum in meinem Garten eine einzige Plage. Obwohl ich die Fruchtstände nicht bis zum Schluß stehen lasse, damit sie nicht aussamen, tauchen an allen möglichen und unmöglichen Stellen neue Pflanzen auf. Ausgraben geht nicht, da sie mitten in anderen Pflanzen stehen. Und sie stecken richtig tief in der Erde! Rausreißen bring nicht viel, die Blätter reißen ab und die Rhizome treiben schnell wieder aus.

Wer hat einen Tipp für mich, wie ich die Pflanzen etwas bremse? Ich finde sie ja immer noch schön, aber nicht in Massen! Und wie vermehren die sich so extrem?
Gespeichert

Viele Grüße Thomas
BrigitteHH
***
Offline Offline

Hamburg


« Antworten #1 am: 17. April 2020, 21:39:13 »

Wenn es vom Platz her möglich ist, könntest du sie totmulchen. Die Blätter mit Zeitungspapier  abdecken (8-lagig sollte es schon sein) und dann mit Mulch beschweren. Mit Grasschnitt, Holzhäcksel o.ä. Wichtig ist, daß kein Licht an die Blätter kommt, also öfters kontrollieren.
Auf diese Weise bin ich Bärlauch losgeworden, den ich auch nicht ausgraben konnte.
Gespeichert
Thomas
***
Offline Offline



« Antworten #2 am: 18. April 2020, 21:20:20 »

Hallo Brigitte,

gute Idee, das werde ich versuchen! Danke!
Gespeichert

Viele Grüße Thomas
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Stauden-Forum (Moderatoren: Cosima, winterliesel)  |  Thema: Probleme mit Arum italicum « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines