Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
01. November 2020, 00:01:02
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Schon den planten.de-Feed endeckt? Aktuelle Meldungen zu Garten, Natur und Umwelt.
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Stauden-Forum (Moderatoren: Cosima, winterliesel)  |  Thema: Osmunda regalis 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Osmunda regalis  (Gelesen 1128 mal)
Thomas
***
Offline Offline



« am: 28. Juli 2019, 21:58:18 »

Hallo,

ich habe seit ca. 25 Jahren im Garten einen Königsfarn. Er stand anfangs an der Gartengrenze unter einem Pflaumenbaum vom Nachbarn, schön schattig.

Vor ca. 10 Jahren brach bei einem Gewitter der Baum auseinander. Seitdem steht mein Königsfarn in der Sonne, leider ist bei uns der Boden sehr sandig und damit auch trocken. Ihr könnt Euch sicher vorstellen, was jedes Jahr passiert … die Farnblätter verbrennen spätestens im Juli und die Pflanze treibt dann auch in dem Jahr nicht mehr neu aus.

Ich möchte den Farn gern behalten und überlege jetzt, ob ich ihn noch umpflanzen kann. Ich habe gelesen, daß auch ältere Osmunda-Pflanzen umgesetzt werden können … hat damit jemand schon Erfahrung? Mein nächstes Problem ist, daß ich keinen Schattenplatz im Garten habe. Einen feuchten Standort kann ich ja einrichten mit dem entsprechenden Wässern und angereichertem Boden … aber hält der Farn dann in der Sonne aus?

Bin für jeden Tipp dankbar, ich finde den Königsfarn so schön und möchte die Pflanze ungern verlieren. Aber so geht es auch nicht weiter :-(
Gespeichert

Viele Grüße Thomas
clara
*****
Offline Offline


Klimazone 8 - Phänolog. Naturraum 67 36m NN


WWW
« Antworten #1 am: 02. August 2019, 10:30:47 »

welche Ideen ihn zu beschatten hast du denn schon verworfen?
Gespeichert

Blumigen Gruß
clara
**
ein feines und interessantes Forum mit netten usern
und informativem Austausch - mit Gartenerfahrungen, keine Ausbildung -
winterliesel
Moderator
*****
Offline Offline

winterliesel
Don't feed trolls - Naturraum 69, Klimazone 7b


« Antworten #2 am: 02. August 2019, 15:48:33 »

Wenn Du eh keinen Schatten verfügbar hast, wäre die Frage, ob Du Platz hast, ihn dort wo er steht zu beschatten.

Mit dem Umpflanzen habe ich leider auch keine Ahnung.

Wie wäre es mit einem oder zwei Ziergestellen mit schnellwachsenden Einjährigen (Feuerbohne, Wicken, schwarzäugige Susanne etc. pp )? Oder mit etwas Immergrünem.

Oder ein Strauch auf Hochstamm.
Gespeichert

<°)))o><) Komik entsteht, wenn man Tragödien anschaut und dabei ein Auge zukneift. (E. Ionesco)

Glück ist eine schnurrende Katze auf dem Schoß.
Rosige Grüßle - Lizzy
BrigitteHH
***
Offline Offline

Hamburg


« Antworten #3 am: 02. August 2019, 19:06:07 »

Osmunda regalis kann sowohl halbschattig als auch sonnig wachsen. Wichtig ist, daß der Boden feucht genug ist.
Bei einem Bekannten steht ein riesiges Exemplar vorm Haus, in der Sonne.
Schau dir mal hier
http://www.tropengarten.de/Pflanzen/osmunda-regalis.html
die Fotos von Naturstandorten an. Da sind einige in voller Sonne.

Eigene Erfahrungen mit dem Umpflanzen habe ich nicht, aber da man den Farn auch durch Teilung des Rhizoms in Frühjahr vermehren kann, denke ich, daß man ihn dann auch umpflanzen kann.
Je größer der Wurzelballen ist, den du transportieren kannst, desto besser.

Das Problem wird bei eurem sandigen Boden die Wassserversorgung sein. Wenn du ihn dort, wo er jetzt steht nicht ausreichend wässern kannst, würde es doch auch an einer anderen Stelle nicht leichter, oder?
Wie sieht denn der Boden um den Farn herum aus? Ist der offen oder gemulcht oder von anderren Pflanzen bedeckt?

Gespeichert
Thomas
***
Offline Offline



« Antworten #4 am: 03. August 2019, 21:18:41 »

Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten. :-)

Beschatten hatte ich auch schon überlegt … der Farn steht aber zwischen vielen anderen Stauden in einem großen Staudenbeet, wo ich nichts schattenwerfendes ohne weiteres pflanzen kann. Das ist auch das Problem der Trockenheit … ich kann ihn nicht direkt wässern, nur mit dem Schlauch in hohem Bogen "fernbewässern" ;-) Und das ist nicht ausreichend.

Meine Idee ist, daß ich ihm einen neuen Standort gebe, wo ich auch den Boden etwas humoser machen kann und wo ich den Boden auch bei Trockenheit feucht halte. Ich habe ein großes Wasserfaß, daneben ist noch ein freies Stück, wo ich im Sommer immer Kübelpflanzen hinstelle. Dort könnte er stehen … und ich kann ihn aus dem Wasserfaß immer mit Wasser versorgen. Nur steht er eben dort auch in der Sonne.

Aber die Fotos machen mir Mut :-)
Gespeichert

Viele Grüße Thomas
clara
*****
Offline Offline


Klimazone 8 - Phänolog. Naturraum 67 36m NN


WWW
« Antworten #5 am: 06. August 2019, 00:18:57 »

es gibt ja auch zudem verschiedene Bewässerungssysteme -
zb. so einen Schlauch, der aus Löchern das wasser abgibt (Systemname ist mir noch unbekannt)
oder hier inmitten der Stadt eine Art Sprenger -

Im Herbst sind die meisten Stauden mau, da darf man mal dazwischentreten. UND dem Farn kann man auch ein bisschen Mist oder anderen Humus beimischen.


* Heynspark_101_2104_Beete.jpg (73 KB, 547x800 - angeschaut 60 Mal.)
« Letzte Änderung: 06. August 2019, 00:20:35 von clara » Gespeichert

Blumigen Gruß
clara
**
ein feines und interessantes Forum mit netten usern
und informativem Austausch - mit Gartenerfahrungen, keine Ausbildung -
annette-n
****
Offline Offline

annette-n

« Antworten #6 am: 06. August 2019, 13:38:10 »

Hallo,

Osmunda in groß ist umpflanzbar. Aus reiner Not musste meiner vor einigen Jahren in meinen anderen Garten umziehen. Er war schon locker fast 20 Jahre, so viel Wurzelballen wie möglich mitnehmen, bei mir war der ganze Kofferraum voll, in den ersten Tagen und Wochen hinterher sein mit Wasser und notfalls Regenschirme als Schatten. Er lebt sich wirklich erstaunlich schnell ein und meiner steht nun an seinem neuen Platz in voller Pracht.
Gutes Gelingen
und liebe Grüße annette
Gespeichert

Klimazone 6b, 450m ü.NN, Naturraum 391
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Stauden-Forum (Moderatoren: Cosima, winterliesel)  |  Thema: Osmunda regalis « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines