Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
03. Dezember 2020, 02:48:33
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Folge planten.de und Forum auch auf Twitter !
forum.planten.de  |  Querfeldein  |  Phänologische Beobachtungen und Gartenwetter (Moderator: Ceres)  |  Thema: Bedeutung des Beobachtungskalenders 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Bedeutung des Beobachtungskalenders  (Gelesen 9815 mal)
Ceres
Global Moderator
*****
Offline Offline

Klimazone 6 480m ü.NN, Obb. Naturraum 2/3


« am: 17. Januar 2006, 13:25:33 »

Dieses Forum heißt Beobachtungskalender / Phänologischer Kalender. Was bedeutet das?

Das Wort "Phänologie" stammt wie viele wissenschaftlichen Namen aus dem Griechischen, die Übersetzung lautet "Lehre von den Erscheinungen".

Die Phänologie ist eine Naturwissenschaft, die sich mit der jährlich schwankenden Vegetationsentwicklung auseinandersetzt. Sie ist also ganz wichtig für alle Garten- und Pflanzenfreunde und wird darum bei planten.de sehr ernst genommen.

Aber die  Vegetationsentwicklung richtet sich nicht  nach gedruckten Kalenderblättern, sondern folgt den Launen der Natur und regionalen Besonderheiten sowie außergewöhnlichen Wetterbegebenheiten (Schnee im Sommer).

So ist es möglich, durch die Mithilfe vieler User einen verlässlichen Naturkalender zu erstellen, dem Interessierte lohnende Informationen und Erkenntnisse für ihren Garten entnehmen können. Dabei sind Amateure der Phänologie ebenso eingeladen wie Profis. Wichtiger als täglich exakte Temperaturaufzeichnungen ist dafür z.B. der Blühbeginn von Haselnuß und Schneeglöckchen. Hilfreicher und übersichtlicher als tägliche Wetterberichte (außer bei besonderen Phänomenen) sind für alle Nutzer wöchentliche oder monatliche Zusammenfassungen z. B. mit Vergleichen zum Vorjahr (falls vorhanden). 

Vergeßt bitte auch nie zu beschreiben, in welcher Region ihr wohnt (entweder im Profil links unter "Persönlicher Text", in der Signatur oder in den einzelnen Beiträgen ). Die Aufgabe unserer User ist es gleichzeitig, solch einen wertvollen und  unerschöpflichen Erfahrungsschatz aufmerksam zu pflegen. Selbstverständlich können auch die gewonnenen Erkenntnisse sehr rege fachlich diskutiert werden.

Mitteilungen im Kalender könnten z. B. lauten:


In München haben sich heute die ersten Forsythienblüten vollständig geöffnet.

Der letzte Bodenfrost in Südholstein war vor 6 Tagen und betrug -2°C.

Im Monat Februar sind in meinem Garten südlich von Berlin 75 Liter Regen gefallen, das sind 12 Liter mehr als 2004 aber 17 Liter weniger als 2003.

Die ersten Stare sind bereits gestern in Köln eingetroffen



Nicht in den Kalender gehört:

Ich konnte heute schon ohne Mütze im Garten arbeiten.

Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte ....

Heute war eine Mondfinsternis, darum dürft ihr morgen keinen Salat pflanzen.

... das Tageswetter mehrmals zu ergänzen (wenn keine Besonderheiten vorlagen - s.o.)



Wir alle haben es in der Hand, einen Kalender mit besonderem gärtnerischen Nutzwert aufzubauen. Aber die Fülle der vergleichsweise trockenen Daten wird schnell unübersichtlich; darum gehört das beliebte und geschätzte muntere Geplauder über das Wetter oder die Pflanzen bitte nicht in den Sachthread des Phänologischen Kalenders (gegen einen gelegentlichen kurzen persönlichen Kommentar ist nichts einzuwenden) - denn das verstellt nur den Blick auf den Nutzen, den ein solcher Naturkalender erzielen kann.

Deshalb schreibt im Hauptthread des Beobachtungsforums bitte keine OT-Beiträge - auch dann nicht, wenn ihr sie extra kennzeichnet - und haltet eure Informationen knapp und sachlich. Für persönliche Wetterberichte gibt's hier die Wetterplauderein für den jeweiligen Monat, zu dem ihr gerne auch verlinken könnt.


Zum Weiterlesen:

Phänologie

Phänologie im dt. Wetterdienst (dazu im Suchprogramm das Wort "Phänologie" eingeben, kommen viele interessante Ergebnisse

Zeigerpflanzen für die Jahreszeit
« Letzte Änderung: 20. Mai 2012, 11:46:29 von Ceres » Gespeichert

Viele Grüße, Ceres
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Querfeldein  |  Phänologische Beobachtungen und Gartenwetter (Moderator: Ceres)  |  Thema: Bedeutung des Beobachtungskalenders « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines