Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
02. Dezember 2020, 02:05:59
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Schon mal die RSS-Feeds probiert?
forum.planten.de  |  Querfeldein  |  Verwendung unserer Pflanzen in Haus und Küche (Moderator: Cosima)  |  Thema: Wein einfrieren? 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 [2] 3 Nach unten Drucken
Autor Thema: Wein einfrieren?  (Gelesen 15003 mal)
Luna
****
Offline Offline


Klimazone 7b, 800 m.ü.M.


WWW
« Antworten #15 am: 02. Januar 2017, 19:59:29 »

In Australien habe ich mir angewöhnt Weisswein als Würfel einzufrieren, die kommen dann ins Glas und der selbe Wein dazu.

Geschmacklich, ist er unverändert und ich weiss nicht warum er durchs einfrieren gesundheitsschädlich werden soll.

Gespeichert

... Anhänger von Slow Food!
Tappsi
**
Offline Offline


« Antworten #16 am: 02. Januar 2017, 20:02:44 »

Sorry, das war ein Witzversuch Verlegen
Gespeichert
Lehm
Gast
« Antworten #17 am: 03. Januar 2017, 11:49:45 »

Mich erinnert die Sache an die weit verbreiteten Vorbehalte gegenüber Wein im Tetrapack.
Klar macht der auf dem Tisch keine edle Figur, aber es gibt durchaus ansprechende Weine aus dem Karton.
In südlichen Ländern wird der auch ohne unnötige Scham eingekauft und getrunken, während Verbraucher hier bloss ganz verschämt ins unterste Supermarktregal greifen, um ihren Lieblingstischwein in der anstössigen Verpackung mit dem ebenso anstössig tiefen Preis zu kaufen.
Gespeichert
Mrs. Bumblebee
***
Offline Offline


« Antworten #18 am: 03. Januar 2017, 16:16:24 »

Interessantes Ergebnis! Danke für den Bericht.

Wir sind halt auf gewisse Verpackungen fixiert und verbinden damit Qualität, was nicht rational ist und auf komplexe Weise Kaufentscheidungen steuert.

So hatte es auch Milch im Karton schwer gegen Milch in einer schönen Glasflasche. Es ist die Komponente von reiner Klarheit des Glases, die uns Genuss verspricht.

Gespeichert

^^
Lehm
Gast
« Antworten #19 am: 03. Januar 2017, 16:25:22 »

Genau.
Wobei Wein da in Sachen Marketing klar in ungesunde Gefilde ausgeartet ist.
Ich meine, 30, 40 Euro für ein wenig vergärten, allenfalls noch im Eichenfass gelagerten Traubensaft ist doch krank.
Gespeichert
Günther
*****
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #20 am: 03. Januar 2017, 19:16:38 »

Erstens mag ich Wein ABSOLUT nicht.
Einfrieren tu ich eben bestenfalls frischen (!!!) Traubensaft, wenn ich einen krieg.
Aus dem verdorbenen Traubensaft könnte man doch besser Biosprit fürs Auto (KEIN SUV) destillieren.
Weintrinker allerdings könnten eingefroren werden....

Apropos Milchflaschen: Ich verbinde damit nur mehr Musterflaschen mit Erdölprodukten - die ÖMV hatte dafür günstig Restbestände der üblichen Milchflaschen aufgekauft.

Ob Wein beim Einfrieren leidet - das mögen die "Experten" mit den roten Säufernasen beurteilen, und in ihrem Rotwelsch beschreiben.
Gespeichert
montebello
*****
Offline Offline

montebello
Don't feed the trolls!


« Antworten #21 am: 03. Januar 2017, 19:39:58 »

.....Weintrinker allerdings könnten eingefroren werden....

Ob Wein beim Einfrieren leidet - das mögen die "Experten" mit den roten Säufernasen beurteilen, und in ihrem Rotwelsch beschreiben.

Es ist völlig okay, wenn du keinen Wein magst, aber mir ist nicht ganz klar, warum du so abwertend über Leute sprichst, die gerne Wein trinken.

Grüße, montebello
Gespeichert

Wenn das die Lösung sein soll, dann hätte ich gerne das Problem zurück
krissy
****
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #22 am: 03. Januar 2017, 19:52:55 »

Mich erinnert die Sache an die weit verbreiteten Vorbehalte gegenüber Wein im Tetrapack.
Klar macht der auf dem Tisch keine edle Figur, aber es gibt durchaus ansprechende Weine aus dem Karton.
In südlichen Ländern wird der auch ohne unnötige Scham eingekauft und getrunken, während Verbraucher hier bloss ganz verschämt ins unterste Supermarktregal greifen, um ihren Lieblingstischwein in der anstössigen Verpackung mit dem ebenso anstössig tiefen Preis zu kaufen.
.
kann man das zeug tatsächlich trinken ? hab's noch nie probiert Unentschlossen
Gespeichert
Luna
****
Offline Offline


Klimazone 7b, 800 m.ü.M.


WWW
« Antworten #23 am: 03. Januar 2017, 20:27:31 »

Erstens mag ich Wein ABSOLUT nicht.
Ich respektiere das.

Aus dem verdorbenen Traubensaft

Vergoren ist nicht verdorben, denn sonst wäre jede Gärung (Sauerkraut, saure Gurken) verdorben

Ob Wein beim Einfrieren leidet - das mögen die "Experten" mit den roten Säufernasen beurteilen

Das ist eine unschöne Beleidigung wie ich sie in der Art von dir bereits kenne.
Gespeichert

... Anhänger von Slow Food!
Luna
****
Offline Offline


Klimazone 7b, 800 m.ü.M.


WWW
« Antworten #24 am: 03. Januar 2017, 20:46:03 »


kann man das zeug tatsächlich trinken ? hab's noch nie probiert Unentschlossen

... es gibt sogar besondere Verpackungen, die sind ein Geschenk meiner Schwester.


* 2017.01.03.Wein.JPG (83,91 KB, 640x480 - angeschaut 169 Mal.)
Gespeichert

... Anhänger von Slow Food!
winterliesel
Moderatoren
*****
Offline Offline

winterliesel
Don't feed trolls - Naturraum 69, Klimazone 7b


« Antworten #25 am: 03. Januar 2017, 21:10:26 »

Ich bin kein Freund von Tetrapack-Weinen, aber diese ist echt schick, find ich witzig.

Grundsätzlich ziehe ich Getränke in der "guten alten Glasflasche" vor - egal ob Wein oder Softgetränke. Aber wer welche Getränkevorlieben oder -abneigungen hat, bleibe doch bitteschön jedem selbst überlassen.
Gespeichert

<°)))o><) Komik entsteht, wenn man Tragödien anschaut und dabei ein Auge zukneift. (E. Ionesco)

Glück ist eine schnurrende Katze auf dem Schoß.
Rosige Grüßle - Lizzy
thuja thujon
Moderatoren
*****
Offline Offline


phänologischer Naturraum 22, 100 m ü. NN


WWW
« Antworten #26 am: 03. Januar 2017, 21:44:58 »

Bag in Box beim Apfelsaft ist auch nur Plastiktüte und man zahlt trotzdem das Vielfache vom Marktpreis.

Die Fassweinpreise lagen im Sommer noch bei ca. 50-70 Cent pro Liter. Abgefüllt in Glasflaschen zahlt man gerne 4 Euro, anders verpackt auch mal deutlich mehr und im Tetrapak ists Schund?

Rational ist für mich, die Glasflasche nicht zu nehmen, weil sie für den Rucksack auf dem Fahrradfahrerrücken unnötiges Gewicht mit sich bringt und nach dem benutzen genauso zerstört wird wie der Tetrapak.
Geh ich zum Winzer, verkloppe ich die Pfandflaschen auch und baue aus der Weinkiste ein Insektenhotel oder stapel Grillholz drin.

Rational wäre für mich Bag in Box für Riesling.

Qualitätsbeurteilungen anhand der Verpackung mache ich ein einziges mal, zum testen, danach kann ich eine Aussage treffen, ob sichs lohnt oder nicht. So schnell stellen die Supermärkte ihr Sortiment nicht um, als dass ich jede Woche aufs neue wie der Ochs vorm Berg stehen müsste. Irrationale Qualitätsvorgaukelverpackungen sind was für Erstkäufer, und da ists wie mit veganer Wurst. Der Trend ist verdammt schnell rum. Die machen keinen langfristigen Marktanteil aus.
Gespeichert
zwerggarten
**
Offline Offline



« Antworten #27 am: 03. Januar 2017, 23:35:18 »

spannend - und klasse, diese handtäschli! Cool
Gespeichert
Lehm
Gast
« Antworten #28 am: 04. Januar 2017, 10:42:45 »

Wäre schön, wenn sonst noch jemand Wein einfrieren und eine Vorher-Nachher-Degustation vornehmen könnte.
Günther ist davon dispensiert.
Gespeichert
Mrs. Bumblebee
***
Offline Offline


« Antworten #29 am: 04. Januar 2017, 16:41:28 »

Also ich habe das Experiment gestartet. Smiley Es sind ca. 50ml Wein, allerdings noch vor Weihnachten. Verlegen

Ich mache gerne mit, befürchte aber, dass mein unkundiger Gaumen Abweichungen nicht als solche erfassen wird.  Unentschlossen
Gespeichert

^^
Seiten: 1 [2] 3 Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Querfeldein  |  Verwendung unserer Pflanzen in Haus und Küche (Moderator: Cosima)  |  Thema: Wein einfrieren? « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines