Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
22. Oktober 2020, 14:26:00
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Schon den planten.de-Feed endeckt? Aktuelle Meldungen zu Garten, Natur und Umwelt.
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Korbiniansapfel ausgestorben? 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Korbiniansapfel ausgestorben?  (Gelesen 3001 mal)
JohannesF
*
Offline Offline


« am: 01. Dezember 2016, 18:53:11 »

Hallo zusammen,
Ich habe gerade deine Beiträge im Thema "Thema: Apfelsorten: "'Korbiniansapfel' = 'Stina Lohmann" gelesen(http://forum.planten.de/index.php/topic,43303.0.html). Ich beschäftige mich gerade im Rahmen eines Schulprojekts mit dem Züchter der Sorte, Korbinian Aigner, da an unserer Schule angeblich auch eine Korbiniansapfelbaum steht. Nun bin ich überrascht zu lesen, dass es die Sorte garnichtmehr geben soll. Kannst mir jemand sagen, wo ich weitere Informationen über die Sorte finden kann? Hat vielleicht jemand Informationen ob der Pommologenverein inzwischen schon Fortschritte bei der Suche nach der Sorte gemacht hat? Ich wäre über eine Antworten sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen:
Johannes
Gespeichert
Apfelmann
****
Offline Offline


WWW
« Antworten #1 am: 01. Dezember 2016, 21:56:09 »

Apfelsorten suchen ist meistens die reinste Dedektivarbeit und für mich empfinde ich hier bei uns in Deutschland in den Reisermuttergärten und Baumschulen eine Fehlerquote von mindestens 20 %

ich kenne den Korbinianapfel nicht wirklich,
Möglichkeiten zum Recherchieren:
Bundessortenamt Wurzen
Pomologische Kommission im Pomologenverein
und es gibt in fast jedem Bundesland Obstsortensammler ...

Im September / Oktober 2017 auf der IGA in Berlin könnten wir gezielt nach diesen Sorten fahnden und diese Ausstellen ...

LG

Gespeichert
Walther
Global Moderator
*****
Offline Offline

Walther

« Antworten #2 am: 06. Dezember 2016, 19:01:15 »

Hallo Johannes

In Bezug auf die Entstehung stellen sich mir sich eigentlich viel zu viele Fragen, um etwas über Wahrscheinlichkeiten rund um diesen Apfel auszusagen zu wollen. Er interessiert mich auch nicht genug, um intensiv an der Beantwortung dieser Fragen zu forschen. Ich hoffe, dass es Dir gelingt, möglichst viele Quellen zusammen zu tragen und auszuwerten. Bitte berichte gelegentlich hier von Deinem Projekt.

Aigner soll von Okt41 bis Apr45 (Wikipedia) in dem KZ gewesen sein. In der Zeit kann er bestenfalls 2jährige Sämlinge herangezogen, aber keine tragende Apfelsorte ausgelesen haben.

Nur einige von vielen für mich offene Fragen:

Was hat Aigner selbst schriftlich/mündlich zu seinen KZ-Äpfeln geäußert?
Wann sind seine Zeichnungen der KZ-Äpfel entstanden?
Sind die Zeichnungen in der Reihenfolge ihrer Entstehungszeit durchnummeriert?
Wurden sie 'später' durchnummeriert? Wann?
Wann und wo haben die KZ-Sämlinge zum ersten mal getragen?
Wann wurden Reiser der KZ-Sämlinge aus dem KZ geholt?
Hat man die Reiser im Auftrag von Aigner geholt oder hat er sie selbst geholt?
Warum ist man sicher, dass es die Aigners Sämlinge waren, die man geholt hat?
Wo wurden die neuen Bäume ausgepflanzt?
......
Hat er auch vor oder nach der KZ-Zeit gezielt Apfelsorten gekreuzt (also selbst 'gezüchtet')? Welche?
Hat er auch vor oder nach der KZ-Zeit beliebige Apfelkerne ausgesät und aus den Zufallssämlingen neue Apfelsorten ausgelesen (also nicht selbst 'gezüchtet')? Welche?
....

LG
Walther
« Letzte Änderung: 07. Dezember 2016, 19:56:01 von Walther » Gespeichert
Walther
Global Moderator
*****
Offline Offline

Walther

« Antworten #3 am: 15. Dezember 2016, 12:47:10 »


Hallo Johannes?

Vielleicht sind ja in diesem Buch die Kenntnisse rund um den Korbiniansapfel zusammengefasst:

Peter J. Brenner: Korbinian Aigner. Ein bayerischer Pfarrer zwischen Kirche, Obstgarten und Konzentrationslager

Thalhofen: Bauer 2016
ISBN: 978-3955510176
Gebundene Ausgabe, 200 Seiten
Preis: 20 Euro

Zitiert aus: https://www.archiv.tum.de/aktuelles/ankuendigungen-2016/ausstellung-zu-korbinian-aigner-in-weihenstephan/

Kennst Du das schon?

LG
Walther
Gespeichert
saskat
*
Offline Offline

saskat
Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #4 am: 15. Dezember 2016, 12:52:58 »

Hallo
Im Votteler Verzeichnis der Apfel- und Birnensorten ISBN 3-87596-086-6 sind auch einige Seiten über Pfarrer Korbinian Aigner drinen.
Ich habe auch einen Korbinianapfelbaum im Garten von den Bildern hat er schon ähnlichkeit mit dem weiter oben genannten Stina Lohmann.

Servus
saskat
Gespeichert
papaver
***
Offline Offline



« Antworten #5 am: 15. Juni 2018, 15:04:46 »

Da wir einen Sohn namens Korbinian haben, pflanzten die Großeltern schon vor vielen Jahren einen Korbiniansapfel.  Ich erinnere mich nicht, dass sie Schwierigkeiten hatten, einen Baum zu bekommen....
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Korbiniansapfel ausgestorben? « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines