Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
30. November 2020, 21:40:52
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Viele technische Fragen findest Du in unserer Forumshilfe beantwortet.
forum.planten.de  |  Querfeldein  |  Verwendung unserer Pflanzen in Haus und Küche (Moderator: Cosima)  |  Thema: Rotklee als Heilpflanze 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Rotklee als Heilpflanze  (Gelesen 3040 mal)
Frühlingszwiebel
*
Offline Offline


« am: 13. September 2016, 21:45:15 »

Hi,

wir haben hier nun ein Gartengrundstück übernommen, auf welchem massig Klee wächst. Da ich nun (XXX) gelesen habe, dass Rotklee auch als Heilpflanze eingesetzt werden kann, möchte ich den Klee und "ernten" und trocknen. Nun hätte ich aber 2 Fragen. Zum einen wie ich den Klee am besten trockne, und zum anderen wie lange man den getrockneten Klee aufheben kann. Weiß das hier jemand?

Grüße
« Letzte Änderung: 13. September 2016, 23:15:39 von Walther » Gespeichert
aquileia
****
Online Online

aquileia
Klimazone 6b/Naturraum 05


« Antworten #1 am: 13. September 2016, 22:41:47 »

Ich gehe mal davon aus, dass es sich bei dem Beitrag um Werbung handelt. Ich habe letzte Woche einen ebenso halbseidenen Beitrag zu Johanniskraut in einem anderen Forum gesehen, der zu einer Seite der selben Betreiberin führte.

Wie trocknen? Wie Petersilie oder Sellerieblätter. Aufheben kann man getrockneten Rotklee (was wird eigentlich gesammelt: Blüten oder Blätter?) ohne Ende, aber ob seine Inhaltsstoffe erhalten bleiben, ist fraglich. Am Besten bei einem Apotheker nachfragen. Der weiß sicher, wie lange er derartige Kräuter vertreiben darf.

aquileia
Gespeichert
Walther
Global Moderator
*****
Offline Offline

Walther

« Antworten #2 am: 13. September 2016, 23:14:22 »

Hallo Frühlingszwiebel

Auch bei Dir muss ich leider kommerzielle Links zu anderen Webseiten von Neuusern/Erstpostern aus leidvoller Erfahrung als Spam werten. http://www.planten.de/hilfe/netiquette/spam/  Ich bitte darum um Verständnis, dass ich den Link aus Deinem Post entfernt habe.


In diesem Zusammenhang, möchte ich noch mal darauf hinweisen, dass es höchst unempfehlenswert ist, sich mit selbstgeernteten, tatsächlichen oder vermeintlichen 'Heilpflanzen' zu behandeln.
Wirkstoffkonzentrationen und Wirkung oder Nebenwirkung sind völlig unabschätzbar.
Außerdem möchte ich daran erinnern, dass Beiträge oder Behandlungsanleitungen, nur weil sie im Forum oder im Internet stehen, keinerlei Gewähr dafür bieten, dass sie inhaltlich auch 'richtig' sind. Jeder kann im Prinzip soviel Blödsinn und Böswilligkeiten schreiben oder abschreiben wie er/sie will.
'Das Forum' ist also unschuldig wenn die Nebenwirkungen bei solchen Hausrezepten und Eigenmedikationen überwiegen sollten.  Vorsicht und Zurückhaltung sind also in der Regel besser als blindes Vertrauen. Heilkräuter ersetzten nicht den Besuch beim Arzt! Auch die Einnahme von Heilkräutern kann schädliche Nebenwirkungen verursachen!
Nehmt niemals Heilpflanzen oder Zubereitungen davon ohne Absprache mit einem Arzt ein und lasst euch immer erst umfangreich von ihm beraten!

LG
Walther
« Letzte Änderung: 13. September 2016, 23:32:18 von Walther » Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Querfeldein  |  Verwendung unserer Pflanzen in Haus und Küche (Moderator: Cosima)  |  Thema: Rotklee als Heilpflanze « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines