Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
02. Dezember 2020, 01:13:10
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Schon den planten.de-Feed endeckt? Aktuelle Meldungen zu Garten, Natur und Umwelt.
forum.planten.de  |  Querfeldein  |  Verwendung unserer Pflanzen in Haus und Küche (Moderator: Cosima)  |  Thema: Rosenzucker 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Rosenzucker  (Gelesen 5532 mal)
lamassu
****
Offline Offline


« am: 31. Juli 2016, 17:22:26 »

ich krieg es nicht hin
+ wäre einfach froh um erfahrungsberichte
« Letzte Änderung: 31. Juli 2016, 20:35:50 von Cosim@ » Gespeichert
winterliesel
Moderatoren
*****
Offline Offline

winterliesel
Don't feed trolls - Naturraum 69, Klimazone 7b


« Antworten #1 am: 31. Juli 2016, 20:33:23 »

Kristallzucker mit lagenweise eingeschichteten Rosenblütenblättern (getrocknet) in ein verschließbares Behältnis geben und ein paar Wochen liegenlassen. Dann alles in der Küchenmaschine kleinmachen - meine Kollegin hat so ein teures Teil, hab den Namen vergessen, damit gibts prima Rosen-Puderzucker.

Wenn Du nur den Kristallzucker aromatisiert haben willst, musst Du den Zucker nach ein paar Wochen absieben. Sofern Rosenstückchen gewünscht sind, diese mit Püri o.ä. fein zerkleinert und unter den Zucker mischen.

Das sind die drei Varianten, die ich bisher gemacht habe. Die Puderzuckervariante ist mir persönlich dabei die liebste, u.a. weil sie so eine schöne rosa Färbung annimmt.  Zwinkernd
Gespeichert

<°)))o><) Komik entsteht, wenn man Tragödien anschaut und dabei ein Auge zukneift. (E. Ionesco)

Glück ist eine schnurrende Katze auf dem Schoß.
Rosige Grüßle - Lizzy
lamassu
****
Offline Offline


« Antworten #2 am: 01. August 2016, 12:09:06 »

wird ausprobiert, dankeschön!
ich hatte frische blütenblätter genommen + das ganze hat nach kurzer zeit fürchterlich vergärt gerochen
Gespeichert
lamassu
****
Offline Offline


« Antworten #3 am: 01. August 2016, 12:20:08 »

gestern habe ich ein gläschen zirbenzucker geschenkt bekommen,
schmeckt sehr delikat + könnte ich mir gut zu kaiserschmarrn vorstellen
Gespeichert
winterliesel
Moderatoren
*****
Offline Offline

winterliesel
Don't feed trolls - Naturraum 69, Klimazone 7b


« Antworten #4 am: 01. August 2016, 21:47:34 »

Das klingt auch sehr interessant - weisst Du, wie der gemacht worden ist?

Was den Rosenzucker angeht: könnte schon sein, dass die frischen Blätter die Ursache waren. Bekommst Du heuer noch welche getrocknet?
Gespeichert

<°)))o><) Komik entsteht, wenn man Tragödien anschaut und dabei ein Auge zukneift. (E. Ionesco)

Glück ist eine schnurrende Katze auf dem Schoß.
Rosige Grüßle - Lizzy
lamassu
****
Offline Offline


« Antworten #5 am: 02. August 2016, 12:44:29 »

ich weiss nicht ob ich zum rezept komme
kann mir aber vorstellen dass frischer zirbenaustrieb genommen wird
(so frischgrün wie der von fichten für wipfelhonig)
im zucker sind jedenfalls ganz winzige grüne stückchen

rosenblüten gibt es noch, wir sind hier ein bisschen später dran
also noch genügend möglichkeiten
Gespeichert
Matz
Gast
« Antworten #6 am: 06. September 2018, 14:53:59 »

Hallo Winterliesel,

kannst du noch einmal solchen Usern wie mir erklären, wie du die Blütenblätter welcher Rose trocknest.
Rose de Resht?
Rahmen mit Kückendraht?
Im Schuppen?
Im Ofen?
Blüten morgens pflücken?

Es ist sol lange her, dass du es mir erklärt hast.

Gruss ich 
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Querfeldein  |  Verwendung unserer Pflanzen in Haus und Küche (Moderator: Cosima)  |  Thema: Rosenzucker « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines