Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
02. Dezember 2020, 00:51:29
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Folge planten.de und Forum auch auf Twitter !
forum.planten.de  |  Querfeldein  |  Verwendung unserer Pflanzen in Haus und Küche (Moderator: Cosima)  |  Thema: Rosenblütentee 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 Nach unten Drucken
Autor Thema: Rosenblütentee  (Gelesen 8497 mal)
haelthir
***
Offline Offline



« am: 10. Juni 2016, 06:23:24 »

Mein Sohn brachte mich auf die Idee einen Rosenblütentee zu kochen.
Der erste Versuch war ganz lecker, es schmeckte  tatsächlich nach Rosenblüten, nach längerem kochen verwandelt sich der Geschmack eher in Richtung Hagebuttentee, auch lecker.
Eigentlich müsste sich doch auch Limonade daraus machen lassen.

Hat jemand Rezepte, Erfahrungen?
Gespeichert
winterliesel
Moderatoren
*****
Offline Offline

winterliesel
Don't feed trolls - Naturraum 69, Klimazone 7b


« Antworten #1 am: 10. Juni 2016, 17:48:43 »

Mit Limo habe ich leider keine eigenen Erfahrungen bisher, ist aber eine gute Idee. Was ich eigentlich regelmäßig mache ist Sirup aus Rosenblütenwasser. Das kann man ähnlich verwenden. Eisgekühlt zu Mineralwasser z.B.
Gespeichert

<°)))o><) Komik entsteht, wenn man Tragödien anschaut und dabei ein Auge zukneift. (E. Ionesco)

Glück ist eine schnurrende Katze auf dem Schoß.
Rosige Grüßle - Lizzy
Walther
Global Moderator
*****
Offline Offline

Walther

« Antworten #2 am: 11. Juni 2016, 08:04:18 »

Die Idee mit dem Tee habe ich gestern gleich mal getestet.

Ein sehr ansprechendes Aroma, ein feiner Duft und eine interessante Färbung!

Auch der Familie und dem Besuch hat es einstimmig geschmeckt.

Vorher  -->    

Nachher -->

Danke für die Idee

LG
Walther
« Letzte Änderung: 26. November 2016, 20:53:16 von Walther » Gespeichert
haelthir
***
Offline Offline



« Antworten #3 am: 12. Juni 2016, 20:15:45 »

ja, das Wasser bekommt eine schöne Färbung.
Ich habe jetzt auch noch Kombucha mit Rosenblütenwasser angesetzt. Noch anderthalb Wochen, dann ist er fertig, bin gespannt.

@winterliesel wie machst Du den Sirup?
« Letzte Änderung: 12. Juni 2016, 21:49:12 von haelthir » Gespeichert
winterliesel
Moderatoren
*****
Offline Offline

winterliesel
Don't feed trolls - Naturraum 69, Klimazone 7b


« Antworten #4 am: 12. Juni 2016, 21:49:46 »

Bin momentan unterwegs, ich gebe Dir die Rezeptur durch, wenn ich wieder daheim bin. Ist prinzipiell sehr einfach. Blüten mit Wasser übergießen, kurz aufkochen, abkühlen lassen, abseihen. Mit Zucker erneut aufkochen und heiß abfüllen. Mengen hab ich aber grad nicht parat.
Gespeichert

<°)))o><) Komik entsteht, wenn man Tragödien anschaut und dabei ein Auge zukneift. (E. Ionesco)

Glück ist eine schnurrende Katze auf dem Schoß.
Rosige Grüßle - Lizzy
Cosima
Moderator
*****
Offline Offline


Waterkant


« Antworten #5 am: 15. Juni 2016, 14:25:58 »

Zwar kein Tee, klingt aber auch interessant:

Holunder-Rosenblüten-Gelee

Gespeichert

Allerbeste Grüße, Cosima

Buddhafiguren sind die Gartenzwerge von heute.
Meine moderativen Beiträge sind blau
winterliesel
Moderatoren
*****
Offline Offline

winterliesel
Don't feed trolls - Naturraum 69, Klimazone 7b


« Antworten #6 am: 15. Juni 2016, 20:45:38 »

Das klingt wirklich interessant - allerdings auch böse Puhlerei, die Holunderblüten abzupfriemeln. Aber ich könnt mir vorstellen, dass sich der Aufwand lohnt.

Apropos Aufwand: für den Sirup habe ich 1 Meßbecher (1 l) Rosenblüten (Rose de Resht üblicherweise bei mir) in einen Topf getan, gut 1 l heißes Wasser drübergegeben, kurz aufkochen lassen. Dann abkühlen lassen und abseihen. Das Rosenwasser wird dann mit 1 kg Zucker gründlich aufgekocht und heiß abgefüllt. Wer mag, kann auch etwas Zitronensäure dazutun ... muss aber nicht.
Gespeichert

<°)))o><) Komik entsteht, wenn man Tragödien anschaut und dabei ein Auge zukneift. (E. Ionesco)

Glück ist eine schnurrende Katze auf dem Schoß.
Rosige Grüßle - Lizzy
AndreaB
****
Offline Offline

AndreaB
Klimazone 7b


« Antworten #7 am: 15. Juni 2016, 22:49:49 »

Das klingt wirklich interessant - allerdings auch böse Puhlerei, die Holunderblüten abzupfriemeln. Aber ich könnt mir vorstellen, dass sich der Aufwand lohnt.

Meinst Du, die Blütchen müssen abgepfriemelt werden? Für Sirup weicht man doch auch die ganzen Dolden ein. Das müsste doch auch hier gehen. Oder geben die Stiele einen strengen Geschmack ab, der das feine Rosenaroma stört?

LG  Andrea

Gespeichert
Cosima
Moderator
*****
Offline Offline


Waterkant


« Antworten #8 am: 16. Juni 2016, 05:14:51 »

Soweit ich das verstehe, muss man nur die Proteine (Viecher) rauspfriemeln. Und allzu lange Zweige würde ich sowieso nicht dran lassen.
Gespeichert

Allerbeste Grüße, Cosima

Buddhafiguren sind die Gartenzwerge von heute.
Meine moderativen Beiträge sind blau
Blaue Rose
*****
Offline Offline


Klimazone 8a, 118 m ü.M., Naturraum 23


« Antworten #9 am: 16. Juni 2016, 11:02:16 »

Weshalb willst du die rauspfriemeln? Die Naturvölker sind froh für alles Protein, das sie kriegen können. Und ich könnte mir sowieso vorstellen, daß die Viecher am Ende der Prozedur oben schwimmen und du sie nur rausfischen oder abseihen mußt. Ist sicher einfcher, als vorher alles rauszusuchen.
« Letzte Änderung: 16. Juni 2016, 12:59:35 von Blaue Rose » Gespeichert

Rosengrüße von Tina
Komm doch in den Garten! Ich hätte gern, daß meine Rosen dich sehen. (R.B.Sheridan)
Cosima
Moderator
*****
Offline Offline


Waterkant


« Antworten #10 am: 16. Juni 2016, 11:15:42 »

Stimmt, weh tun sie nicht... aber vielleicht will man sie ja leben lassen. Also zumindest ein bisschen draußen ausklopfen oder so.  Zwinkernd
Gespeichert

Allerbeste Grüße, Cosima

Buddhafiguren sind die Gartenzwerge von heute.
Meine moderativen Beiträge sind blau
Walther
Global Moderator
*****
Offline Offline

Walther

« Antworten #11 am: 16. Juni 2016, 11:38:45 »

Mir erscheint beim Gelee das Verhältnis 15:1 von Holunderdolden zu Duftrosenblüten etwas abstrus.

Umgekehrt könnte ich mir das bei der Aromaintensität von Holunderblüten eher vorstellen.

Aber: "Übern Zaun, Rosen klaun" - wie es im Rezeptartikel in der Überschrift empfohlen wird  Schockiert  - das ist nicht harmlos, sondern eine Straftat. Nicht nur bei Rosen sondern auch bei Holunder.

LG
Walther
« Letzte Änderung: 16. Juni 2016, 12:05:27 von Walther » Gespeichert
Cosima
Moderator
*****
Offline Offline


Waterkant


« Antworten #12 am: 16. Juni 2016, 19:01:42 »

"Übern Zaun, Rosen klaun" - wie es im Rezeptartikel in der Überschrift empfohlen wird  Schockiert  - das ist nicht harmlos, sondern eine Straftat. Nicht nur bei Rosen sondern auch bei Holunder.

Tja, für eine griffige Schlagzeile nimmt manch eine das wohl nicht so ernst.
Gespeichert

Allerbeste Grüße, Cosima

Buddhafiguren sind die Gartenzwerge von heute.
Meine moderativen Beiträge sind blau
winterliesel
Moderatoren
*****
Offline Offline

winterliesel
Don't feed trolls - Naturraum 69, Klimazone 7b


« Antworten #13 am: 17. Juni 2016, 21:17:29 »

Mir erscheint beim Gelee das Verhältnis 15:1 von Holunderdolden zu Duftrosenblüten etwas abstrus.

Umgekehrt könnte ich mir das bei der Aromaintensität von Holunderblüten eher vorstellen. ...

J-ein ... Spontan war das auch meine erste Idee dazu, aber wenn ich überlege, wie intensiv manche Rosenblüten schmecken oder wie "seifig" sogar, dann ist das nicht mehr so abwegig.  Und je nachdem, was man den Vorzug geben möchte, kann man die Rezeptur ja auch noch variieren.

Mal sehen, wenn ich es zeitlich schaffe, würde ich mal beide Varianten probieren - mal Holunder überwiegend und mal Rose.

Und Ihr habt natürlich recht, eigentlich braucht man die Holunderblüten nicht abpusseln, das habe ich offenbar falsch interpretiert.
Gespeichert

<°)))o><) Komik entsteht, wenn man Tragödien anschaut und dabei ein Auge zukneift. (E. Ionesco)

Glück ist eine schnurrende Katze auf dem Schoß.
Rosige Grüßle - Lizzy
winterliesel
Moderatoren
*****
Offline Offline

winterliesel
Don't feed trolls - Naturraum 69, Klimazone 7b


« Antworten #14 am: 19. Juni 2016, 20:50:54 »

So, jetzt schlummern zwei Schalen mit Apfelsaft-Holunder-Rose im Kühlschrank. Übermorgen werde ich sie dann einkochen und kann hoffentlich dann schon einen ersten Eindruck wiedergeben, ob der Holunder alles dominiert.
Gespeichert

<°)))o><) Komik entsteht, wenn man Tragödien anschaut und dabei ein Auge zukneift. (E. Ionesco)

Glück ist eine schnurrende Katze auf dem Schoß.
Rosige Grüßle - Lizzy
Seiten: [1] 2 Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Querfeldein  |  Verwendung unserer Pflanzen in Haus und Küche (Moderator: Cosima)  |  Thema: Rosenblütentee « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines