Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
24. September 2020, 17:51:19
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Probleme bei der Account-Aktivierung?
forum.planten.de  |  gartenlandschaftsforum  |  Boden- und Düngungsforum (Moderator: Walther)  |  Thema: Hochbeetbefüllung 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Hochbeetbefüllung  (Gelesen 11362 mal)
Salbei
****
Offline Offline


WWW
« am: 08. April 2016, 20:30:34 »

Hallo
wir haben, wegen der räuberischen Nachbarsthujahecke, ein18m langes Hochbeet für unser Gemüse gebaut. Ich beauftragte eine Gartenbaufirma mir 10qm Mutterboden und 4qm Humus zu liefern und ein zu füllen.
Als ich heute in den Garten kam musste ich zu meinem Entsetzen feststellen, dass dieser  Idiot mir statt Humus verbrannte, tote  Komposterde vom Kompostierplatz gebracht hat.
"Jetzt isser drin" hat er am Telefon gemeinnt...er hatte keine Zeit den Humus zu holen...
Wir haben nun den Mutterboden mit der aufliegenden Toterde vermischt, einen 10kg Sack Bentonit verstreut und ca 400l Pflanzerde vom Gemüsegärtner (80Euro)ausgebracht.
Passt das jetzt so, kann ich ansäen, muss noch was rein, soll ich mit dem Säen noch warten?
Bin für Euren Rat dankbar.

Grüsse Salbei
Gespeichert

Gruesse Salbei
Naturraum 113 / 49°B 11° L / 280m ü. NN Zone 7
ratte
*****
Offline Offline

raddes rosen
einmal illegales konfetti werf


« Antworten #1 am: 08. April 2016, 20:47:58 »

das ist ja doof
also ich würde bepflanzen und da der ganze kram eh noch absackt im nächsten jahr mit was ordentlichem auffüllen
du kannst natürlich im herbst alles rausschaufeln und neu befüllen  Grinsend



eigentlich wird ein hochbeet in der reihenfolge befüllt

ganz unten eine lage strauchschnitt (für die drainage)
dann eine lage umgedrehte grassoden (alternative eine dicke lage pappe)
eine lage grober pflanzenschnitt
eine lage kompost
letzte schicht ist mutterboden

ich füll dann in jedem jahr mit kompost wieder nach da die lagen dann doch zusammen sacken
habe die hochbeete jetzt schon einige jahre




Gespeichert

Wer nachts schläft, braucht sich nicht zu wundern, wenn er tagsüber arbeiten muss!
Hahahanne
Gast
« Antworten #2 am: 08. April 2016, 21:01:02 »

"Jetzt isser drin" hat er am Telefon gemeinnt...er hatte keine Zeit den Humus zu holen...

Vor allem würde ich das nicht bezahlen.
Wenn ihm das nicht passt, kann er ja alles wieder rausnehmen, abfahren und dich Auftragsgemäß neu beliefern.

LG Hanne
Gespeichert
Walther
Global Moderator
*****
Offline Offline

Walther

« Antworten #3 am: 08. April 2016, 21:07:30 »


Was soll denn 'verbrannte, tote Komposterde' sein? Wie unterscheidet sich die vom Humus?

LG
Walther

Gespeichert
Hahahanne
Gast
« Antworten #4 am: 08. April 2016, 23:11:58 »

Hatte ich auch schon, statt fluffiger Rasenerde.
Da ist es viel zu heiß geworden im Haufen und die "Erde" bestand fast zur Hälfte aus Asche, Heißrotte extrem sozusagen.

Das kann man zwar auch auf den Beeten und der Wiese verteilen, aber als Boden zum direkt reinpflanzen ist das völlig unbrauchbar.

LG Hanne
Gespeichert
Salbei
****
Offline Offline


WWW
« Antworten #5 am: 09. April 2016, 16:35:55 »

Hallo

erstmal Danke für Eure Antworten.
Tote Erde nennen wir den "Kompost" von der Erlanger Kompostieranlage.
Sie verbrennen den Biomüll, statt ihn rotten zu lassen.
Meine Hände sind kohlig schwarz, wenn ich damit gearbeitet habe.

Dann pflanze ich jetzt und gebe im Herbst gute Erde nach.

Ganz unten haben wir auch Gartenschnitt, Laub etc., darauf kam die Lieferung.

Schönes Wochenende!
Grüße Salbei
Gespeichert

Gruesse Salbei
Naturraum 113 / 49°B 11° L / 280m ü. NN Zone 7
Hahahanne
Gast
« Antworten #6 am: 09. April 2016, 17:13:34 »

Also genau so, wie es mir auch schon passiert ist.

Nur bin ich halt kein Fachmann für so etwas, mir darf das ausnahmsweise mal passieren. Da haben die ihr Fachgebiet aber wirklich nicht im Griff.

LG Hanne
Gespeichert
Habakuk
*****
Offline Offline


Jeder Tag ist ein Geschenk !


« Antworten #7 am: 15. April 2016, 22:50:47 »

Meine Hände sind kohlig schwarz, wenn ich damit gearbeitet habe.

Nach Walter Witte ("Die Microbielle Carbonisierung") sollen sie das auch sein, dann hast Du idealen Humus.

Was Du vmtl. nicht mehr hast, ist die Heißrotte im Hochbeet, die die Wurzeln wärmen soll, aber die meist überbewertet wird (weil es nicht so warm wird).
Gespeichert

Als die Mücke zum ersten Male den Löwen brüllen hörte, da sprach sie zur Henne: "Der summt aber komisch." "Summen ist gut", fand die Henne. "Sondern?", fragte die Mücke. "Er gackert", antwortete die Henne. "Aber das tut er allerdings komisch."
aus: A.Paula/T.Fritz (Hg.): Brücken zum Fremden
Salbei
****
Offline Offline


WWW
« Antworten #8 am: 16. April 2016, 18:05:54 »

Hallo

ich kenne Herrn Witte nicht, werde mal nachlesen.
Ich muss jedoch schreiben, dass mein gekaufter "Kompost"  derart erhitzt wurde, da lebt gar nix mehr drin, erstmal. Ich gärtnere schon zwei Jahrzehnte und weiß wie Humus riecht und wie er sich anfühlt.

Liebe Grüße
Salbei
Gespeichert

Gruesse Salbei
Naturraum 113 / 49°B 11° L / 280m ü. NN Zone 7
clara
*****
Offline Offline


Klimazone 8 - Phänolog. Naturraum 67 36m NN


WWW
« Antworten #9 am: 16. April 2016, 18:15:20 »

wie Ratte schrieb, so kenne ich das auch

Zitat
eigentlich wird ein hochbeet in der reihenfolge befüllt

ganz unten eine lage strauchschnitt (für die drainage)
dann eine lage umgedrehte grassoden (alternative eine dicke lage pappe)
eine lage grober pflanzenschnitt
eine lage kompost
letzte schicht ist mutterboden

ich füll dann in jedem jahr mit kompost wieder nach da die lagen dann doch zusammen sacken
Gespeichert

Blumigen Gruß
clara
**
ein feines und interessantes Forum mit netten usern
und informativem Austausch - mit Gartenerfahrungen, keine Ausbildung -
Blumenser
*
Offline Offline


« Antworten #10 am: 19. September 2016, 20:42:29 »

Hallo, ich beschäftige mich zur Zeit auch intensiv mit Hochbeeten und lese mich überall durch.
Wegen der Hochbeetfüllung habe ich im Internet folgendes gelesen:

Drahtgeflecht (unterste Schicht)
30 cm Holzmix aus groben Ästen, Zweigen und Häckselgut oder Kieselsteinen
10-15 cm Grassoden, Grasschnitt, grobe Gartenabfälle oder Stroh
20-30 cm Laub oder Stroh
10-15 cm Grobkompost
20-30 cm Mutterboden (oberste Schicht)

(Quelle: XXX - dort gibt es auch weitere Infos bzgl. Befüllen des Hochbeets)
Das Drahtgeflecht unten ist soweit ich weiß dazu da, Mäuse etc. von deinem Beet fernzuhalten. Darauf würde ich keinesfalls verzichten. Viele legen ihr Hochbeet zudem mit Teichfolie aus. Das beugt der Verrottung des Holzes vor - vorausgesetzt du hast ein Holzbeet. Wenn es aus Metall oder Kunststoff ist, brauchst du glaube ich keine Folie innen. Aber da würde ich an deiner Stelle noch mal nachlesen.


Auch bei Dir muss ich leider Verlinkungen zu kommerziellen Seiten von Neuusern/Erstpostern aus leidvoller Erfahrung als Spam werten. Siehe: http://www.planten.de/hilfe/netiquette/spam/. Ich bitte darum um Verständnis, dass ich die Firmen- und Produktnamen bzw. Links aus Deinem Post entfernt habe. Gruß, Cosima
« Letzte Änderung: 19. September 2016, 21:52:22 von Cosim@ » Gespeichert
Hahahanne
Gast
« Antworten #11 am: 19. September 2016, 20:57:41 »

Der Link führt zu einer Social Media-Seite...  Ärgerlich
Gespeichert
Blumenser
*
Offline Offline


« Antworten #12 am: 19. September 2016, 21:21:41 »

Der Link führt zu einer Social Media-Seite...  Ärgerlich
Nein, ganz bestimmt nicht  Augen rollen  Da bringst du wohl was durcheinander Smiley

Noch mal zu der Füllung von Hochbeeten: Du musst das Hochbeet immer (also jedes Jahr) neu füllen, weil es sich durch die Verrottung "setzt".  Dazu nimmst du am besten Kompost.
« Letzte Änderung: 19. September 2016, 21:27:48 von Blumenser » Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  gartenlandschaftsforum  |  Boden- und Düngungsforum (Moderator: Walther)  |  Thema: Hochbeetbefüllung « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines