Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
05. März 2021, 16:59:34
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Alte Umfrage: Sollte die Sommerzeit (MESZ) abgeschafft werden?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gemüse-Forum (Moderator: Arnold)  |  Thema: Gemüsejahr 2016 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 3 ... 5 Nach unten Drucken
Autor Thema: Gemüsejahr 2016  (Gelesen 26445 mal)
thuja thujon
Moderatoren
*****
Offline Offline


phänologischer Naturraum 22, 100 m ü. NN


WWW
« am: 09. Februar 2016, 22:45:17 »

2015 oder 2016, wenn man das Gemüse überwintern kann, wo will man da einen Schlussstrich ziehen?

Ich habe mich die Woche schon dabei erwischt, über Radiesschenaussaat nachzudenken. Wenns nicht so feucht wäre und man schon an den Boden rankäme...
Da rächt sich wieder, dass ich im Herbst keine Dämme vorgeformt habe, die gerade beim jetzigen Wind schneller abtrocknen.

Die Endivchen stehen jedenfalls noch unterm Vliess, haben nur leichte Frostschäden an den äußeren Blättern.
Feldsalat und Wintererbsen harren auch noch aus, die Petersilie wächst weiter als ob es ewig Herbst oder Vorfrühling wäre.

Ich bin mal gespannt auf den Rhabarber, der braucht eine Kältesumme um vernünftig auszutreiben. Noch ist er mir nicht wirklich im Beet aufgefallen. Die Plustemperaturen dazu hätte er allemal.

Ich bin jedenfalls gespannt was noch kommt, was die Saison 2015 noch bringt und mache mich jetzt ziemlich zielstrebig an die Aussaat der Chilis für die Saison 2016.
Gespeichert
lamassu
****
Offline Offline


« Antworten #1 am: 10. Februar 2016, 16:58:46 »

ich habe heuer eine neue saatgutquelle
+ möchte vorsichtshalber zumindest von karotten + roten beten eine keimprobe machen
bei denen dauert es immer so lang bis sie auflaufen + dann wird die zeit knapp

sonst liegt schnee
Gespeichert
Cosim@ - Exadmin
***
Offline Offline



« Antworten #2 am: 10. Februar 2016, 17:23:23 »

Ich hab's jetzt doch mal getrennt - nach meinem Empfinden. Ich hoffe die Trennung passt für das neue Jahr 2016 (na ja, so neu auch nicht mehr).

Auf gutes Gelingen!
Gespeichert

Schönen Gruß, Cosima (Admin Planten-Team)
Offenheit darf nicht so weit gehen, dass einem dabei das Hirn herausfällt. (engl. Sprichwort)
thuja thujon
Moderatoren
*****
Offline Offline


phänologischer Naturraum 22, 100 m ü. NN


WWW
« Antworten #3 am: 10. Februar 2016, 18:14:20 »

Hallo Cosima,
danke fürs trennen. Passt schon.

Für Keimproben bin ich zu faul geworden. Habe mich immer über Spinat und Feldsalat geärgert, die wollten schon im nächsten Jahr nicht mehr. Seitdem werden die immer nur für ein Jahr gekauft. Mit anderen Gemüsearten habe ich die Probleme noch nicht gehabt.
Gespeichert
lamassu
****
Offline Offline


« Antworten #4 am: 16. Februar 2016, 12:32:02 »

die erdäpfel (epicure, first early)
zum keimen ans fenster gestellt
Gespeichert
Zwiebelchen
*****
Offline Offline

Zwiebelchen
Rosenfan, jetzt schwäbisch-fränkischer Wald, 500 m


« Antworten #5 am: 16. Februar 2016, 19:17:24 »

Danke fürs neue Gartenjahr Zwinkernd

ich habe heute geerntet:
 Lächelnd Lächelnd
Also Zwiebelgrün von der Winterheckzwiebel.
Gespeichert

Grüße vom Zwiebelchen
Das Leben beginnt mit dem Tag, an dem man einen Garten anlegt. (chinesisches Sprichwort)
thuja thujon
Moderatoren
*****
Offline Offline


phänologischer Naturraum 22, 100 m ü. NN


WWW
« Antworten #6 am: 16. Februar 2016, 22:59:33 »

Die Winterheckzwiebel zuckt bei mir noch nicht. Ich hoffe, ich habe sie nicht zu arg gequält.

Der Schnittlauch ist dagegen am austreiben, überlege, ob ich jetzt schon welchen säe oder erst wenns wärmer wird.
Gespeichert
eremurus
*****
Offline Offline


Naturraum 102, Klimazone 7b


« Antworten #7 am: 19. Februar 2016, 14:30:09 »

Ich konnt's nicht erwarten und säte Römersalat aus, den ich später als Setzling in den Garten auspflanzen möchte. Demnächst muss ich ihn pikieren. Die Hälfte der ausgesäten Paprika, also 7 von 14, sind gekeimt, dürfen aber gerne noch ein paar Wochen im paperpot bleiben.

Äh, jetzt schneit es gerade ein bisschen und es weht ein lausig kalter Wind.
Gespeichert
ratte
*****
Offline Offline

raddes rosen
einmal illegales konfetti werf


« Antworten #8 am: 20. Februar 2016, 20:46:20 »

also ich habe noch feldsalat im hochbeet stehen udn der knoblauch treibt auch schon ganz ordentlich
für gemüse ist mir das noch zu früh

sämereien habe ich aber schon bestellt und zum teil auch schon erhalten
Gespeichert

Wer nachts schläft, braucht sich nicht zu wundern, wenn er tagsüber arbeiten muss!
eremurus
*****
Offline Offline


Naturraum 102, Klimazone 7b


« Antworten #9 am: 21. Februar 2016, 16:11:36 »

Ich habe mich von der Sonne und der Wärme Anfang Februar verführen lassen. Als hätte ich sonst nichts zu tun! Mit den weiteren Aussaaten warte ich allerdings lieber noch. Mal sehen, wie lange der gute Vorsatz reicht...
Gespeichert
thuja thujon
Moderatoren
*****
Offline Offline


phänologischer Naturraum 22, 100 m ü. NN


WWW
« Antworten #10 am: 29. Februar 2016, 21:24:16 »

Dutzende Chilies sind bei mir gesäht und strecken die ersten richtigen Blätter ins Licht.
Demnächst wird pikiert.

Weil der Schnittlauch schon munter lostreibt, habe ich die Tage welchen in kleine Töpfe ausgesäht. Da kommt noch nix.

Nachdem der letzte Endivchensalat geerntet und die Beete soweit abgetrocknet waren, habe ich endlich glattziehen können.

Wenn es diese Woche nicht allzuviel regnet, kommen am Wochenende die Frühkartoffeln rein.
Der Bauer, von dem ich die Pflanzkartoffeln bekomme, hat die ersten schon gelegt.

Cima die rapa, 4 von über 500 Pflanzen sind durch den Winter gekommen, die habe ich gestäbt und angebunden, um Samen davon zu ernten. Ich will sie auf späte Blütenbildung und Kältetoleranz selektieren.
Gespeichert
Zwiebelchen
*****
Offline Offline

Zwiebelchen
Rosenfan, jetzt schwäbisch-fränkischer Wald, 500 m


« Antworten #11 am: 01. März 2016, 22:03:40 »

Oh oh.... bei uns liegt noch alle paar Tage Schnee. So wie heute. Da ist an Gemüseanbau noch nicht zu denken. Am Wochenende hatten wir auch nochmals bis -8 Grad Frost. Der Gemüsegarten ist noch völlig nass.

Heute habe ich endlich Kartoffeln bestellt. Leider war nun eine meiner gewünschten Sorte, die Mayan Gold nicht mehr lieferbar. Schade, denn sie sind etwas ganz besonderes. Na egal.
Habe Cherie, Belana, Linda und Andean Sunrise (Nachzucht der Mayan) bestellt.
Will nun doch nochmals im ganz hinteren Teil des Gartens ein paar Reihen Kartoffeln pflanzen. Dort wo früher die Brennnesselberge waren. Letztes Jahr hatte ich ja vor dort zwischen den neuen Obstbäumchen Wiese anzulegen, habe es aber nicht mehr geschafft. Es wuchsen dann sehr viele selbst ausgesähte Blumen bzw. Wildblumen und ich habe es nur geschafft das Unkraut und die Brenneseeln nicht zu hoch wachsen zu lassen. Nun muss ich die Hälfte davon wieder neu durcharbeiten für die Kartoffeln. Traurig  Also nur die Hälfte soll nun Wiese werden. Mal sehen ob das etwas wird dieses Jahr.
 
Gespeichert

Grüße vom Zwiebelchen
Das Leben beginnt mit dem Tag, an dem man einen Garten anlegt. (chinesisches Sprichwort)
Klaraschaf
****
Offline Offline

Klaraschaf
Märkische Sandwüste


« Antworten #12 am: 01. März 2016, 22:11:45 »

Ich habe heute mit meinem Sohn(6) ein paar qm des Gemüsebeetes in ein Weizenfeld verwandelt. Er hatte es sich so gewünscht. Nun haben wir Sommerweizen gesät und schön mit Flies abgedeckt, damit uns die Vögel nicht alles herauspicken. Mal schauen, ob's etwas wird...
LG, Katrin
Gespeichert
thuja thujon
Moderatoren
*****
Offline Offline


phänologischer Naturraum 22, 100 m ü. NN


WWW
« Antworten #13 am: 13. März 2016, 22:33:14 »

Die letzten Tage war es hier ziemlich windig und sonnig, sprich der Boden ist abgetrocknet.
Also nix wie ran an die Kartoffeln, Annabelle ist am 12.3. in die Erde gekommen.
Keine halbe Stunde später sah es schon aus wie in der sommerlichen Wüste.

Mitte März 2016

Das mit den Samen vom Cima di rapa wird wohl nix, die am besten entwickelte Pflanze von den verbliebenen 3 ist unten am Stiel geplatzt und vertrocknet jetzt langsam. Da wars wohl nicht die Kältetoleranz, sondern die langsame Entwicklung, die die über den Winter gerettet hat. Also doch im Frühjahr welche aussäen und über Sommer die schönsten raussuchen.

Die Tomaten sind gerade am keimen. Laufen ganz gut auf.

Die Chilies haben sich nach dem pikieren gut entwickelt und langsam wird es etwas eng, ich glaube ich brauch doch etwas mehr Platz.

Hoffentlich können sie bald auf den Balkon umziehen, wenn die leichten Nachtfröste mal vorbei sind und es etwas wärmer wird.

Hier ist auf jeden Fall keine Spur von Schneedecke und Winter, sondern eher Frühlingsstimmung. Zudem gibts die ersten Vorboten für ein trockenes Frühjahr.
Gespeichert
Zwiebelchen
*****
Offline Offline

Zwiebelchen
Rosenfan, jetzt schwäbisch-fränkischer Wald, 500 m


« Antworten #14 am: 14. März 2016, 00:50:09 »

Hier liegen noch letzte Schneereste und wir hatten einige Nächte Frost.
Also Geduld  Grinsend
Gespeichert

Grüße vom Zwiebelchen
Das Leben beginnt mit dem Tag, an dem man einen Garten anlegt. (chinesisches Sprichwort)
Seiten: [1] 2 3 ... 5 Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gemüse-Forum (Moderator: Arnold)  |  Thema: Gemüsejahr 2016 « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines