Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
15. Januar 2021, 22:15:49
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Probleme bei der Account-Aktivierung?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gemüse-Forum (Moderator: Arnold)  |  Thema: Gemüsejahr 2016 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 [2] 3 4 5 Nach unten Drucken
Autor Thema: Gemüsejahr 2016  (Gelesen 25921 mal)
thuja thujon
Moderatoren
*****
Offline Offline


phänologischer Naturraum 22, 100 m ü. NN


WWW
« Antworten #15 am: 18. März 2016, 07:39:56 »

Die Radieschen gucken aus der Erde und der Knobi von vor 3 Wochen hat schon ordentlich zugelegt.
Gespeichert
Zwiebelchen
*****
Offline Offline

Zwiebelchen
Rosenfan, jetzt schwäbisch-fränkischer Wald, 500 m


« Antworten #16 am: 28. März 2016, 22:49:50 »

Ich habe heute endlich meine Tomaten ausgesät. Irgendwie läuft es dieses Frühjahr noch nicht richtig rund. Zwinkernd
Gespeichert

Grüße vom Zwiebelchen
Das Leben beginnt mit dem Tag, an dem man einen Garten anlegt. (chinesisches Sprichwort)
palaeo1
*
Offline Offline


« Antworten #17 am: 01. April 2016, 18:37:24 »

Nachdem ich im letzten Jahr mit der Kartoffel Vitelotte aufgrund der Farbe bei meiner Frau nicht landen konnte (ich fand sie lecker), habe ich jetzt die Almonda, die Cheyenne und der Belle de Fontenay in die Erde gebracht. Ich probiere immer mal gerne etwas Neues aus !

 Bei den Tomaten, die jetzt im Wintergarten gekeimt sind, sind es die Sorten Marglobe, Dattelwein und Banana Legs.

LG Klaus
Gespeichert
ratte
*****
Offline Offline

raddes rosen
einmal illegales konfetti werf


« Antworten #18 am: 01. April 2016, 21:06:42 »

so im hochbeet habe ich jetzt die ersten sachen gesät und gepflanzt

petersilie, dill, kerbel, kopfsalat maikönig, eisbergsalatgrazer krachhäuptl

kartoffeln (aeggeblomme, werde mal was skandinavisches probieren)

steckzwiebeen sturon und kamal

gleichzeitig ziehe ich grade tomaten vor und habe jetzt pikiert und getopft

die bohnen müssen noch warten, die lege ich nicht vor dem 1. mai

Gespeichert

Wer nachts schläft, braucht sich nicht zu wundern, wenn er tagsüber arbeiten muss!
thuja thujon
Moderatoren
*****
Offline Offline


phänologischer Naturraum 22, 100 m ü. NN


WWW
« Antworten #19 am: 01. April 2016, 23:02:37 »

Dill und Petersilie jetzt schon?

Die Schalotten vom letzten Jahr sind im Beet, hoffe die machen keine Blütentriebe wie bei Zwiebeln, sonst war die Investition letztes Jahr für die Katz.

Kartoffeln warten seit 2 Wochen auf schönes Wetter.

Chilies fangen im Keller unter Kunstlicht an zu blühen und die Tomaten werden jetzt auch langsam substanziell.

Mit den Bohnen warte ich noch auf einen vernünftigen Wetterbericht, die wissen gerade nicht was sie wollen. Möglich, dass die Samen in den nächsten beiden Tagen reinkommen, jenachdem wie warm es jetzt mit dem Saharastaub wirklich werden soll und damit wie feucht der Boden ist, wenn es nächste Woche wieder kühler oder wärmer wird.  Jedenfalls kommen sie auf die Feldsalatfläche, den lasse ich abblühen und aussamen, dazwischen Bohnen als Unterpflanzung für die Tomaten.

Vom Projekt 1000Gärten warte ich noch auf Sojasaatgut, die kommen nicht in die Pötte. Die Fläche wartet. Die nötige Bodentemperatur ist längst überschritten und stabil. Wenn die erst Ende April die Samen schicken, kommt was anderes aufs Beet.
Gespeichert
ratte
*****
Offline Offline

raddes rosen
einmal illegales konfetti werf


« Antworten #20 am: 02. April 2016, 19:22:23 »

ja dill und petersilie versuche ich immer recht zeitig zu säen
Gespeichert

Wer nachts schläft, braucht sich nicht zu wundern, wenn er tagsüber arbeiten muss!
Zwiebelchen
*****
Offline Offline

Zwiebelchen
Rosenfan, jetzt schwäbisch-fränkischer Wald, 500 m


« Antworten #21 am: 02. April 2016, 20:59:00 »

So langsam trocknet die Erde im Gemüsegarten auch ab und ich kann die nächsten Tage dort beginnen.
Meine bestellten Kartoffeln sind auf der Reise. Werde sie dann gleich zum Ankeimen auslegen.
Die letzten Tage habe ich das Regenwasser ins Gewächshaus gegeossen. Da kann ich dann auch den Boden auflockern und alles startklar machen. 
Gespeichert

Grüße vom Zwiebelchen
Das Leben beginnt mit dem Tag, an dem man einen Garten anlegt. (chinesisches Sprichwort)
eremurus
*****
Offline Offline


Naturraum 102, Klimazone 7b


« Antworten #22 am: 13. April 2016, 07:12:02 »

Was mache ich falsch, wenn Radieschen nur lange, dünne Wurzeln bilden?
Gespeichert
Zwiebelchen
*****
Offline Offline

Zwiebelchen
Rosenfan, jetzt schwäbisch-fränkischer Wald, 500 m


« Antworten #23 am: 16. April 2016, 21:35:09 »

Was mache ich falsch, wenn Radieschen nur lange, dünne Wurzeln bilden?

Huch sind sie noch am wachsen? Längliche Sorte?

Hier hat sich immer noch nicht so viel getan. Die letzte Woche gab es jeden Tag wieder Regen und die letzten Tage waren besonders schlimm. Da kann ich nichts tun im Gemüsegarten.
Habe aber endlich die älteren zwei Beete mit dem Grünspargel von Unkraut befreit und aufgelockert. Am Rand des Beetes habe ich alle alten Samentüten von Pflücksalaten ausgesät. Mal sehen was da wird. Die Hühner mögen jedes frische Blättchen.
Im Gemüsegarten sind die dicken Bohnen unter Vlies am wachsen. Naja, noch nicht viel zu sehen. Eine Reihe Radieschen habe ich auch gesät. Einige kleine Pflänzchen Pflücksalat haben sich durch Selbstaussaat auf dem Mittelweg breit gemacht. Diese habe ich nun mal in ein frisches Beet umgepflanzt.
Dem Schnittlauch muss das Wetter gefallen. Er treibt sehr kräftig.
Das große Kräuterbeet ist auch frühlingsfrisch gemacht. Habe die bunten salbeisorten sehr kräftig zurückgeschnitten. Hoffentlich nehmen sie es mir nicht übel. Kamillenpflänzchen habe ich ins Kräuterbeet gepflanzt. Sie hatten sich auch am alten Standort ausgesät. Ach ja ein paar Blätchen vom Blutampfer haben wir geerntet.
Gespeichert

Grüße vom Zwiebelchen
Das Leben beginnt mit dem Tag, an dem man einen Garten anlegt. (chinesisches Sprichwort)
peppermintpatty
****
Offline Offline


Dieses Forum ist eine tolle Entdeckung!


« Antworten #24 am: 22. April 2016, 20:35:38 »

Tomaten habe ich diesjahr nicht gesät, das war letztes Jahr durch die Hausrenovierung ein totales Desaster   Huch
Hab' aber schon kräftige Pflänzchen von einer lieben Freundin bekommen und diese keck ins Hochbeet gesetzt. Dort sind sie jetzt unterm Folientunnel und überstehen hoffentlich den angekündigten Temperatursturz.
Im Kräutergarten treibt alles prima aus, endlich wieder weißer Borretsch, nicht nur blauer.Nur der griechische Bergtee ist leider nach 2 Jahren nicht wieder gekommen, vielleicht haben ihn auch die Wühlmäuse gefressen? Radieschen wachsen im Hochbeet auch schon, Möhren gucken auch raus, Mangold vom vergangenen Jahr und Rauke kann ich schon schneiden.

Lg
pp
Gespeichert

Klimazone 7
peppermintpatty
****
Offline Offline


Dieses Forum ist eine tolle Entdeckung!


« Antworten #25 am: 22. April 2016, 20:39:02 »

Was mache ich falsch, wenn Radieschen nur lange, dünne Wurzeln bilden?

Damit habe ich mich jahrelang rumgeärgert - erst seit ich die (von mir jedoch nicht geliebten) Saatbänder verwende, passiert das bei mir nicht mehr  Lächelnd

Lg
pp
Gespeichert

Klimazone 7
lamassu
****
Offline Offline


« Antworten #26 am: 25. April 2016, 13:01:32 »

cardy keimt,
noch auf der fensterbank

den wollte ich schon lange ausprobieren
es ist nur schwierig an saatgut zu kommen
Gespeichert
Zwiebelchen
*****
Offline Offline

Zwiebelchen
Rosenfan, jetzt schwäbisch-fränkischer Wald, 500 m


« Antworten #27 am: 25. April 2016, 15:41:51 »

Ich glaube das Gemüsejahr fällt dieses Jahr aus wegen Schneeschauer. 3 Grad hier, das ist wirklich kein Frühlingswetter
Gespeichert

Grüße vom Zwiebelchen
Das Leben beginnt mit dem Tag, an dem man einen Garten anlegt. (chinesisches Sprichwort)
peppermintpatty
****
Offline Offline


Dieses Forum ist eine tolle Entdeckung!


« Antworten #28 am: 26. April 2016, 20:32:06 »

Ich glaube das Gemüsejahr fällt dieses Jahr aus wegen Schneeschauer. 3 Grad hier, das ist wirklich kein Frühlingswetter


Hier auch! Es MUSS jetzt besser werden, ganz bestimmt *schwör*

Lg pp
Gespeichert

Klimazone 7
thuja thujon
Moderatoren
*****
Offline Offline


phänologischer Naturraum 22, 100 m ü. NN


WWW
« Antworten #29 am: 28. April 2016, 22:20:55 »

Die Radieschen werden bei dem Mistwetter richtig gut. Kein bisschen scharf, wie sonst immer in den warmen Jahren.

Selbst der Dill ist gut gekeimt. 4 packungen auf 2 Quadratmeter, habs gut gemeint, weil sonst nie viel kommt. Wie dicht kann man den eigentlich stehen lassen?
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4 5 Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gemüse-Forum (Moderator: Arnold)  |  Thema: Gemüsejahr 2016 « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines