Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
15. Januar 2021, 20:51:50
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Probleme bei der Account-Aktivierung?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gemüse-Forum (Moderator: Arnold)  |  Thema: Gemuese-Malve 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Gemuese-Malve  (Gelesen 3967 mal)
Grasso
*
Offline Offline


« am: 17. Februar 2015, 21:21:21 »

Hallo!

Ich moechte dieses Jahr viele verschiedene Malven saeen, nicht nur wegen der schoenen rosa bis violetten Blueten sondern auch zum essen. Alle Malven, die so am Wegesrand stehen, kann man grundsaetzlich essen. Nur die Moschusmalve, die meist skelettartige Blaetter hat, ist vielleicht nicht jedermanns Geschmack. Ich habe in einem arabischen Laden getrocknete Jew's Mallow gekauft, das ergab einen schleimigen leckeren Brei. Es gibt auch chinesisiche Gemuesemalve, die ich noch suche, auch wenn ich vermute, dass die Samennachzucht in unserem Klima schwierig sein duerfte. 

Eibisch ist mit der Malve eng verwandt, hat aber zaehere, behaartere Blaetter und eher weisse Blueten. Es gibt ihn in Daenemark auch mit Skelettblaettern. Echter Eibisch hat einen soliden Wurzelstock, den man mahlen{, waessern} und essen kann. Stockrosen sind eine Mischung aus Malve und Eibisch, mit grossen bunten Blueten und ungeniessbaren Blaettern. Hibiskus ist auch irgendwie verwandt.

Ich moechte auch kreuzen, ich meine nicht Blueten verkrueppeln sondern einfach verschiedenen Sorten durcheinander pflanzen und die Insekten machen lassen.

Uli




Threadtitel - Grossbuchstaben bzw. Sonderzeichen
Grossbuchstaben bzw. Sonderzeichen aus dem Threadtitel entfernt. Siehe hierzu auch: Thread-Titel in der Netiquette. Gruss, Walther
« Letzte Änderung: 23. Februar 2015, 18:18:21 von Walther » Gespeichert

Der Bauer darf 100 Hektar 1 Meter tief pfügen, mit Dreck tränken und darauf Elend züchten, doch ich darf nicht ein paar Quadratmeter Hanf anbauen???
Kaprifol
***
Offline Offline

Kaprifol

« Antworten #1 am: 18. Februar 2015, 17:22:49 »

Bei mir im hohen Norden versamt sich die Gemüsemalve und keimt im nächsten Jahr zuverlässig.
Gespeichert
BrigitteHH
***
Offline Offline

Hamburg


« Antworten #2 am: 18. Februar 2015, 23:24:25 »

Es gibt auch chinesisiche Gemuesemalve, die ich noch suche, auch wenn ich vermute, dass die Samennachzucht in unserem Klima schwierig sein duerfte. 

Hallo,
meinst du die Malva verticillata? Die wird unter den Namen "chinesische Gemüsemalve" und "krause Gemüsemalve" angeboten. Ich habe heuer erstmals einige Samen bekommen, kann also über den Anbau noch nichts sagen. Aber Samen setzt sie offenbar auch hier in Deutschland an.

LG Brigitte
Gespeichert
Grasso
*
Offline Offline


« Antworten #3 am: 20. Februar 2015, 20:43:04 »

Ich stellte mir vor, die Gemuesemalve sei darauf gezuechtet, moeglichst lange vegetativ zu bleiben. Aber Gruenkohl waechst ja auch mannshoch und ist dabei doch ein urdeutsches Gemuese.

Uebrigens habe ich wegen meiner Vorliebe fuer Eibisch und Stockrosen ein kleines Wuehlmausproblem: Die Schlingel kommen mit den staerkehaltigen Wurzeln gut auch durch diesen ziemlich kalten Winter.
Gespeichert

Der Bauer darf 100 Hektar 1 Meter tief pfügen, mit Dreck tränken und darauf Elend züchten, doch ich darf nicht ein paar Quadratmeter Hanf anbauen???
Reseda
**
Offline Offline


« Antworten #4 am: 01. Juni 2015, 20:00:55 »

Die Gemüsemalve wächst bei mir im Garten auch gut und ist unproblematisch.
Gespeichert

Tausend Grüße Reseda
falke
Gast
« Antworten #5 am: 22. April 2017, 19:08:37 »

Ich baue seit Jahren die malva silvestris, auch mauretanische Malve genannt an. Wir verwenden die Blüten für Tee gegen Husten und Heiserkeit oder einfach so mit ein paar Tropfen Zitronensaft, denn die schmecken sehr fein.
Gespeichert
krissy
****
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #6 am: 22. April 2017, 19:31:55 »

Die müßte ich mir eigentlich auch zulegen, auch wg. des Zierwerts. Hab ich hier aber noch nie angeboten gesehen.
Gespeichert
Mrs. Bumblebee
***
Offline Offline


« Antworten #7 am: 23. April 2017, 15:04:21 »

Eine echte Schönheit. Und rar. Eine Staudengärtnerei: 'Lichtnelke' habe ich auf die schnelle gefunden, die sie im Angebot hat.
Gespeichert

^^
Reseda
**
Offline Offline


« Antworten #8 am: 08. November 2017, 21:31:11 »

Die Gemüsemalve wächst bei mir unproblematisch und samt sich zuverlässig aus.
Gespeichert

Tausend Grüße Reseda
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gemüse-Forum (Moderator: Arnold)  |  Thema: Gemuese-Malve « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines