Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
21. Oktober 2020, 18:32:44
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Die Inhalte von Forum und Galerie (Fotos, Texte...) unterliegen der Creative Common License
forum.planten.de  |  gartenlandschaftsforum  |  Boden- und Düngungsforum (Moderator: Walther)  |  Thema: Gartenkalk 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Gartenkalk  (Gelesen 9950 mal)
tassilo
****
Offline Offline


Klimazone 6b


« am: 31. Januar 2013, 10:04:41 »

Hallo liebe Gartenfreunde,

ich habe seit 30 Jahren zwei riesen Säcke Kalk für den Garten im Keller stehen.
Was könnte ich damit machen?
Es sind sicher 40kg... ich hätte sie gerne endlich los.
Zuviel im Garten verteilt ist sicher nicht gut, oder?
Ich kann sie bei der hiesigen Müllentsorgung abgeben.
Ist das das beste?
Ich kenne mich mit der Substanz gar nicht aus, was würdet Ihr tun?

Liebe Grüße Sylvia
Gespeichert

LG Sylvia
MD9
***
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


WWW
« Antworten #1 am: 31. Januar 2013, 12:40:40 »

Hast du Rasen ?? Da kannst du den einfach darauf verteilen, auch wenn es nur 100 m² sind.
Gespeichert
wanda26
*
Offline Offline


Klimazone 7a


« Antworten #2 am: 31. Januar 2013, 17:09:52 »

Hi,
auch Gemüsebeete kann man kalken. Schau mal auf die empfohlene Menge - da kannst Du ganz schön was unterbringen.

lg wanda
Gespeichert
tassilo
****
Offline Offline


Klimazone 6b


« Antworten #3 am: 31. Januar 2013, 19:49:00 »

Hallo MD und Wanda,
Ich habe eine kleine Wiese,(kein Rasen mehr), auch Beete habe ich genügend.
Auf den Säcken steht keine Anleitung. Aber dann werde ich mich belesen.
Ich will nur nicht alles aus dem Gleichgewicht bringen mit evtl. zuviel Kalk.
Was ich zuviel habe, könnte ich dann theoretisch auf Wiesen in der Nähe einfach verstreuen?
Ist das nicht schädlich?

Ich danke Euch schon mal!!
Gespeichert

LG Sylvia
thuja thujon
Moderatoren
*****
Offline Offline


phänologischer Naturraum 22, 100 m ü. NN


WWW
« Antworten #4 am: 31. Januar 2013, 22:13:20 »

Saurer Regen ist schädlich.
Kalk ist schädlich.

Kombiniert man beides im richtigen Verhältnis kommt was gutes dabei raus.

Im Müll wird der Kalk nur verbrannt und übrig bleibt Kalk für die Mülldeponie.
Breit in der Landschaft verstreut ist aufwendig und nicht unbedingt legal.

Setze die Reste doch in die Zeitung, verschenke xxx oder tausche xxx gegen y. Irgendjemand wird sich bestimmt drüber freuen. 
Gespeichert
fehba
****
Offline Offline


fehba Österreich 6b, 435 m ü. NN,


« Antworten #5 am: 04. Februar 2013, 22:07:36 »

Wir kalken unseren Garten regelmäßig alle oder alle zwei Jahre.
Das tut den Gemüsepflanzen gut. Vor allem bei Tomaten scheint das eine Fäule zu verhindern, die an der Frucht gegenüber des Stengelansatzes entsteht. Habe diesen Thread schon einmal im Forum gehabt. Da hat mir irgendjemand zu Kalk geraten. Das hat genützt.
Ich streue einfach faustvoll über den Gartenboden.
Oder auch auf die Wiese, vor allem dort, wo es moosig ist. Soll dagegen helfen.
Gespeichert

Ein schöner Rosengarten ist wie Balsam für die Seele.
tassilo
****
Offline Offline


Klimazone 6b


« Antworten #6 am: 07. Februar 2013, 21:40:26 »

Danke für Eure Hinweise!
Gespeichert

LG Sylvia
Susele
*****
Offline Offline


Pfalz/Rheinebene, Weinbau, Klimaz. 8, 157m ü. NN


« Antworten #7 am: 01. Mai 2013, 11:26:44 »

.. oder frag mal den Nachbarn. Vielleicht hat der noch Rasen. Ich hab dieses Jahr zum ersten Mal gekalkt weil wir sehr viel Moos im Rasen hatten. Vielleicht hilfts...
Gespeichert

Im Sommer brauche ich zur vollkommenen Zufriedenheit mein Motorrad, einen Garten, eine Weißherbstschorle und MINDESTENS eine Katze :-).
Im Winter brauche ich meine Nähmaschine, schöne Stöffchen, ne Tasse Kaffee und HÖCHSTENS EINE Katze.
tassilo
****
Offline Offline


Klimazone 6b


« Antworten #8 am: 04. Mai 2013, 19:58:29 »

Hi Susele,
ich hab selber Moos im Rasen, da streu ich mal ein bischen Kalk, danke!
Gespeichert

LG Sylvia
aloe
****
Offline Offline


aus dem Innviertel Österr.


« Antworten #9 am: 19. Mai 2013, 18:40:59 »

Ein Garten ist doch keine Mülldeponie. Den Kalk einfach im Gemüsebeet oder auf dem Rasen entsorgen !
Erst kommt eine Bodenanalyse oder wenigsten Bestimmung des Ph-Wertes - erst dann der Kalk - entsprechend dosiert.
Gespeichert
Obstbrenner
*
Offline Offline


« Antworten #10 am: 20. Mai 2013, 13:25:00 »

Liebe Gartenfreunde
Kalk ist immer dann angesagt, wenn der PH-Wert des Bodens absinkt.
Die meisten Pflanzen wachsen am besten im leicht sauren Bereich, Ausnahmen sind die
Moorbeetpflanzen, wie z.B Rhododendren, die in saurem Boden bestens zurecht kommen.
Durch sauren Regen wird der Ph-Wert im Boden gesenkt.
Alle paar Jahre macht man dann eine sogenannte Ausgleichskalkung.

Wichtig!! Nie Kalk zusammen mit Stickstoffdünger einbringen. Die beiden Stoffe verbinden sich
und der Stickstoff wird genauso wie der Kalk umsonst ausgebracht.
Im Frühjahr gibst man Stickstoff oder Kompost.
Die Ausgleichskalkung erfolgt zeitlich versetzt im Sommer.
Ausserdem sind die meisten Böden in diesem Land total überdüngt, sodass man auf
chemische Dünger getrost verzichten kann.
LG
Obstbrenner
Gespeichert
Manni0815
**
Offline Offline


« Antworten #11 am: 20. Juni 2013, 20:33:52 »

Alter Kalk ist carbonatisiert, eine Überdüngung ist damit kaum möglich, denn Carbonatkalk ist in seiner Wirkung viel zu träge. Bei humösen Böden wird auch wenn sie mit Kalk gesättigt sind, der pH-wert gegen 6,5 tendieren, also optimal für Pflanzenwachstum.

Eine Ausgleichskalkung alle drei Jahre reicht bei leichten Sandböden und Kompost/Humusdüngung nicht aus, um die Versauerung durch Humus, N,P, Kohlensäure Amoniumniederschlag, auszugleichen.
Eine Ausgleichskalkung erfolgt besser regelmäßig in kleineren Dosen, in Verbindung mit Magensium. Beide Kationen sind wesentlich bei der Bildung stabiler Ton-Humuskomplexe. Ton-Humuskomplexe mit ausreichend Calcium und Magnesium sind wiederum garant für die dauerhafte Versorgung der Kulturpflanzen mit diesen essentiellen Nährstoffen.
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  gartenlandschaftsforum  |  Boden- und Düngungsforum (Moderator: Walther)  |  Thema: Gartenkalk « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines