Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
21. Oktober 2020, 22:58:57
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Folge planten.de und Forum auch auf Twitter !
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Birnbaum kränkelt; was tun ? 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Birnbaum kränkelt; was tun ?  (Gelesen 2336 mal)
swift-w
****
Offline Offline



WWW
« am: 23. September 2012, 11:55:13 »

Hallo zusammen,

alter Birnbaum - ca. 35 cm Stammdurchmesser - kränkelt seit 2 Jahren;
äußere Äste halb verkahlt; etwas Birnengitterrost.

Standort: Obstbaumwiese, leichter Hang Richtung Nordwesten.

Fragen:
Wie kann der Baum noch gerettet werden ?
Wie und wann düngen ?
Blaukorn-Universaldünger ?

VG
Swift-w
« Letzte Änderung: 24. September 2012, 09:52:30 von swift-w » Gespeichert
Apfelmann
****
Offline Offline


WWW
« Antworten #1 am: 23. September 2012, 22:18:02 »

Bei alten Bäumen ist es oft wichtig abzuklären,
- ob es Veränderungen im Umfeld gab,
- wie schnell oder heftig die Krankheitserscheinungen wahrzunehmen sind,
- ob über das Aussehen der Blätter ein Nährstoffmangel erkennbar wird
- ob Krankheiten erkennbar sind

Bei alten Bäumen besteht immer Hoffnung auf Rettung,

jetzt im kommenden Winter bei mildem Wetter abgestorbenes und krankes Holz herausschneiden,

zur Anregung des Wachstums einige gesunde Äste um ein Drittel einkürzen, auf junge Triebe ableiten, der Baum soll damit zu neuem Wuchs angeregt werden,

mit dem letzten Schnee im Kronenbereich ca. 10 kg Weißkalk ausstreuen,
damit werden akute Nährstoffmängel behoben,
unter dem Baum im Frühjahr Kompost ausstreuen, langfristige Nährstoffversorgung wird damit verbessert,
zur Not auch Grasschnitt und oder Hackschnitzel mit einer Handvoll Hornspäne,
wichtig ist eine Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit

der Blaukorn-Universaldünger hilft nur ganz kurzzeitig von April bis Juni in kleineren Gaben,
max. 2 Handvoll mit viel Wasser unter der Baumkrone, höchstens 4 mal insgesamt.

LG
Gespeichert
swift-w
****
Offline Offline



WWW
« Antworten #2 am: 24. September 2012, 10:10:26 »

Hallo Apfelmann,

vielen Dank für Deine Tipps.   Smiley
Schaunmermal ob der "Oldtimer" noch zu retten ist. (Parkbereich jetzt erst für die Öffentlichkeit zugänglich).

Veränderungen im Umfeld: Keine sichtbar; Baum steht frei, Licht von allen Seiten.
Soweit ich das beurteilen kann:
Birnengitterrost scheint mir nicht die Hauptursache zu sein.
Sonstige Krankheiten für mich als Laie nicht feststellbar.
Jetzige lange Trockenheit sicher von Nachteil.
Mäuse im Boden dürften sich in Grenzen halten.
Hier jagen Katz und Bussard.

Das Gras unter dem Baum kann ja kurz gehalten werden.
Macht eine Düngung jetzt im Herbst schon Sinn?
Hornspäne oder Kalkstickstoff ?
- Eindringen der Nährstoffe in die Bodentiefe.

VG
Swift-w
« Letzte Änderung: 24. September 2012, 10:38:51 von swift-w » Gespeichert
Apfelmann
****
Offline Offline


WWW
« Antworten #3 am: 24. September 2012, 13:07:59 »

Die Grasmahd müßte immer unter dem Baum liegenbleiben,
das entspricht eine kleinen Mulchung und die Feuchtigkeit kann besser gehalten werden,

Düngung jetzt macht kaum noch Sinn, die Bäume beginnen mit der Wintervorbereitung,
durch die Trockenheit wird dieser Vorgang beschleunigt,
möglich wäre noch eine kleine Düngergabe 2 Handvoll Blaukorn mit mindestens 50 l Wasseri am Kronenrandbereich,
vorteilhaft wäre dabei eine Gießmulde,
Vorraussetzung sind dafür noch genügend Blätter, Blattgrün,

kleiner Tipp
es sollte im Umfeld kein Salz im Winter gestreut werden,
sinnvoll wäre auch eine Einschränkung des Hundeklos, wird aber fast Aussichtslos sein.

LG

Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Birnbaum kränkelt; was tun ? « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines