Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
08. März 2021, 23:11:39
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Schon den planten.de-Feed endeckt? Aktuelle Meldungen zu Garten, Natur und Umwelt.
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gemüse-Forum (Moderator: Arnold)  |  Thema: Wildtomaten 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Wildtomaten  (Gelesen 2106 mal)
Babette
****
Offline Offline

Babette

« am: 30. April 2003, 12:57:07 »

Als Nachtrag zum Forumstreffen und für alle, die Samen von den Wildtomaten mitgenommen haben hier ein Auszug der Sendung
ARD Ratgeber Heim und Garten vom 19. September 1999:

Wildtomaten-Saatgut
Ganz einfach ist die Saatgutgewinnung bei Tomaten. Wer im Garten eine alte, sogenannte samenfeste Sorte hat wie z.B. Wildtomaten, kann einfach nur das gallertartige Innere mit den Samen auskratzen, in ein Gefäß geben, zimmerwarm aufstellen für zwei bis vier Tage. Dann wird es anfangen zu schimmeln, was hier notwendig ist. Denn durch diesen Prozess trennt sich das Gel von den Samen. Das Ganze wird dann über einem Sieb ausgewaschen und die Samen auf einem Vliespapier getrocknet.
Nicht lohnenswert ist die Samengewinnung bei gekauften Tomaten. Denn die im Handel befindlichen Tomaten sind alle sogenannte Hybridsorten, also Kreuzungen. Aus dem Saatgut kommen natürlich wieder Tomaten hervor, aber die unterscheiden sich von der Elternpflanze, bringen oft weniger zufriedenstellenden Ertrag. Denn nach den Regeln der Genetik spalten sich die Tochtergenerationen wieder auf und haben Eigenschaften der vorherigen Generationen.

Saatgut muss so aufbewahrt werden, dass es nicht durch Pilze oder Vorratsschädlinge vernichtet wird und es möglichst lange keimfähig bleibt. Am besten verwendet man dazu Gefäße mit gut verschließbarem Deckel und lagert das Saatgut kühl und dunkel.

Es gibt noch viele andere Methoden selbst Saatgut zu ziehen, nachzulesen in einem Buch, dass die Arche Noah herausgegeben hat. Dieser Verein hat zum Ziel, alte Kulturarten und -sorten zu erhalten. Das Buch enthält auch Kulturbeschreibungen vieler alter Arten. Auch Herr Sonnemann produziert Saatgut für die Arche Noah. Nur durch solche außergewöhnlichen Aktivitäten können diese alten Landsorten oder heute fast schon unbekannte Gemüsearten erhalten werden.


Literatur:
Susanne Ashworth
Saatgutgewinnung im Hausgarten
Eigenverlag Arche Noah
Postfach 139
A-3500 Krems an der Donau


und noch der dazugehörige Link
Gespeichert

Babette
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gemüse-Forum (Moderator: Arnold)  |  Thema: Wildtomaten « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines