Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
21. Oktober 2020, 22:50:43
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Alte Umfrage: Sollte die Sommerzeit (MESZ) abgeschafft werden?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Plaumensorte Empress 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Plaumensorte Empress  (Gelesen 4274 mal)
achillea
*
Offline Offline



« am: 28. April 2012, 15:55:18 »

Hallo,
kann mir hier zufällig jemand über die Pflaumensorte Empress etwas berichten?
Ich bin recht unschlüssig sie zu kaufen, weil ich im Inernet kaum Informationen gefunden habe.
Im Gartenmarkt, wo sie angeboten wird, ist man auch nicht informiert.
Es scheint sich bei dem angebotenen Bäumchen um einen Buschbaum zu handeln, da sich die Veredlungsstelle bei ca. 50 cm befindet. Danach beginnt gleich die Verzweigung.
Mich würde die Krankheitsanfälligkeit interessieren und ob sich der Stein leicht auslösen läßt. Ist sie vom Geschmack eher süß oder mehr säuerlich. Ich weiß, über Geschmack läßt sich nicht streiten, aber vielleicht kann man diese Sorte doch zuordnen.
Bedanke mich vorab für Informationen.

LG Achillea
Gespeichert
GabrielaxD
**
Offline Offline


« Antworten #1 am: 28. April 2012, 20:26:24 »

Hallo Achillea habe mir im Frühjahr schon beizeiten eine Empres gesetzt, hatte vor ungefähr 11 Jahren im Kleingarten eine und war recht angetan. Du hast recht man findet nicht viel darüber dovh nach so langer Zeit kann ich auch nicht mehr viel sagen, habe warum auch immer jetzt erst wieder eine dazu gekauft, denn Platz hatte ich ja schon länger.
Vielleicht findest Du noch jemand der mehr sagen kann .
Ach ja die Früchte waren wirklich angenehm groß für eine Pflaume.
Lg Gabriela
Gespeichert
achillea
*
Offline Offline



« Antworten #2 am: 05. Mai 2012, 18:59:57 »

Hallo.
Gabriela, danke für Deine Antwort.

Nach langer Überlegungszeit  Verlegen habe ich mir nun doch das letzte Bäumchen geholt.

Es hat vier Verzweigungen, von denen mir die Unterste nicht so optimal erscheint. Sie wächst mit der Darüberliegenden in dieselbe Richtung und Beide würden sich vielleicht früher oder später gegenseitig im Wuchs behindern.
Wäre es ratsam den unteren Zweig an der Basis jetzt zu entfernen oder sollte ich erstmal die Entwicklung abwarten.

Irgendwo habe ich mal gelesen, dass man den Astwuchs mit Stäben in eine gewüschte Richtung zwingen kann. Nur diese beiden Zweige wachsen so starr übereinander. Huch Da wird das Verbiegen nicht einfach sein.
Hier habe ich mal Bilder gemacht.

Es handelt sich um den linken unteren Zweig.


Hier ist der Topf gedreht und der Zweig ist auf der rechten Seite. Er geht etwas tiefer vom Stamm ab. Die drei oberen Zweige stehen schön gleichmäßig zueinander.



Was würdet Ihr machen, vielleicht könnt Ihr mir einen guten Rat geben.

LG Achillea
 


Gespeichert
thuja thujon
Moderator
*****
Offline Offline


phänologischer Naturraum 22, 100 m ü. NN


WWW
« Antworten #3 am: 05. Mai 2012, 20:59:37 »

Hallo Achillea,
mal ehrlich, hast du mal einen schönen großen Zwetschgenbaum gesehen, der seine Leitäste in 50cm Höhe hat?
Die würden doch nur unten auf dem Boden rumhängen, was will man mit so niedrigen Ästen? Da wäre untendrunter nicht mal Platz für eine Hauswurz auf der Baumscheibe.

Das widerstrebt jetzt zwar den Vorstellungen die man erstmal von so einem schönen Bäumchen hat, aber ich würde den Ästen, die momentan wachsen, nicht so viel Beachtung schenken. In 3 Jahren schneidest du die doch eh weg...

Ich würde deswegen eher nach einem schönen Mitteltrieb gucken, der ordentlich verzweigt, die Krone später erst in knapp einem Meter Höhe anfängt. Alles was drunter schon an Leitästen kommt, wird nie so alt, dass es wesentlich zum Kronenaufbau beitragen kann.



Ich bin eher so der Typ der den perfekten Kronenaufbau anstrebt, also nicht nur 99% Bilderbuch, sondern wenigstens 100%. Da bin ich schon krasser Perfektionist. Bei Kernobst oder Pfirsisch, Aprikose, Kirsche usw. geht das meist relativ gut, und ich gebe es zu, die Zwetschgen machen mir da immer einen Strich durch die Rechnung. So viel kann man bei denen einfach nicht vorrausplanen, weil die zu willkürlichen, starkwachsenden Trieben aus dem alten Holz neigen, oder zumindest wachsen die auch dort, wo man es am wenigsten erwarten würde.

Zusammengefasst: ich würde ein Stöckchen nehmen, und da einen Trieb anbinden, der später irgendwann mal zum Stamm werden soll. Alles andere kommt eh anders, wie man denkt.
Gespeichert
Apfelmann
****
Offline Offline


WWW
« Antworten #4 am: 05. Mai 2012, 21:07:46 »

Bei den meisten Pflaumenbäumen entspricht die Fruchtform der Kronenform,
hier hochoval,
einen Trieb zum Haupttrieb erklären,
die anderen etwas unterordnen (kürzen), letzter Trieb - Knospe muß nach aussen zeigen,

der untere Konurrenztrieb kann herausgenommern werden,
dann bleiben 3 Triebe, von denen 2 ganz leicht gekürzt werden müßten,

bei so kleinen Bäumchen steht für mich die Frage, wie groß sie werden sollen,
alles was ein zu kleines Bäumchen größer macht ist hier gut,

oder

der darüber stehende als Haupttrieb mit einem Bambusstab oder ähnlichem aufrichten
und die anderen Triebe leicht einkürzen.

LG
Gespeichert
achillea
*
Offline Offline



« Antworten #5 am: 08. Mai 2012, 23:53:34 »

Sorry, habe schon mehrere Versuche gemacht zu antworten und bin beim Abschicken immer rausgeflogen. Huch Text war dann jedesmal weg. Mal sehen, ob es jetzt klappt.

Danke für Eure Ideen. Ich schließe daraus, dass Ihr dem Bäumchen lieber einen höheren Stamm geben würdet als der jetzt Vorgesehene.
Mir ist die Veredlungsunterlage nicht bekannt. Auf dem Verkaufsschildchen steht lediglich "einjährige Veredlung". Nach dem bisherigen Wuchs und Zuschnitt war ich davon ausgegangen, dass das Bäumchen eine schwachwachsende Unterlage hat und vielleicht eine Endhöhe von max. 3 Metern haben könnte. Das würde bei meinem Garten auch ausreichend sein.

Bei der Empress handelt es sich um eine große Pflaumenfrucht, keine Zwetsche, darum hatte ich sie mehr zum Naschen gedacht.

Dann muss ich jetzt wohl erstmal das Wuchsverhalten des Bäumchens abwarten und danach entscheiden.

LG Achillea
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Plaumensorte Empress « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines