Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
25. November 2020, 19:44:42
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Viele technische Fragen findest Du in unserer Forumshilfe beantwortet.
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Samen von Bittenfelder Äpfeln gesucht 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Samen von Bittenfelder Äpfeln gesucht  (Gelesen 3368 mal)
Balder
*
Offline Offline


« am: 24. November 2010, 01:43:58 »

Hallo zusammen,

irgendwie hat mich die Gartenleidenschaft nun endgültig gepackt.
Und weil ein Mann tun muss, was ein Mann tun muss, würde ich gerne paar Bäume pflanzen  Cool. Und zwar Apfelbäume.

Aus diesem Grund suche ich Samen von Bittenfelder Äpfeln, die ich zur Veredelung einsetzen will. Das Thema wurde ja hier im Forum schonmal diskutiert...

Hat denn wer welche (und weiß vor allem auch, dass er sie hat )?
Würde mich jedenfalls freuen...  Lächelnd

Viele Grüße
Balder
Gespeichert
Nilus
***
Offline Offline



« Antworten #1 am: 24. November 2010, 12:55:53 »

Würde bei einem Gärtner in Bittenfeld anfragen. Z. Beispiel Gärtnerei Markus Böhringer in Bittenfeld.
MfG
Nilus
Gespeichert

Nilus
Walther
Global Moderator
*****
Offline Offline

Walther

« Antworten #2 am: 24. November 2010, 16:24:38 »



Hallo Balder,

die Vorstellung, die aus der Apfelsorte 'Bittenfelder Sämling' gewonnenen Veredelungsunterlagen werden durch Aussaat vermehrt, halte ich zumindest für den professionellen Obstbau für falsch.

Durch Aussaat erhält man nämlich >'Bittenfelder-Sämling'-Sämlinge<    ----  und jeder dieser Sämlinge hat andere Eigenschaften als der Mutterbaum.

Siehe hierzu auch den Thread: http://forum.planten.de/index.php/topic,12095.msg119512.html#msg119512

Auch mit unserer Suchfunktion kannst Du zum 'Bittenfelder Sämling' noch weitere Informationen finden.

LG
Walther





Gespeichert
Apfelmann
****
Offline Offline


WWW
« Antworten #3 am: 24. November 2010, 16:32:47 »

Hallo,

schau mal, ob in der Nähe Obstausstellungen waren und wo die Äpfel davon sind,
nächste Möglichkeit,
bei einer Baumschule in der Nähe Unterlagen bestellen - Bittenfelder Sämling,
damit dann Veredeln geübt und praktiziert werden kann,
nächste Möglichkeit,
in den "Kostenloszeitungen" nach diesen Äpfeln fragen, suchen und inserieren, kostet meistens 5 Euronen,
nächste Möglichkeit,
Grahams Jubiläumsapfel, Antonowka (und andere Sorten) wurden früher auch als Sämlingsunterlagen genutzt,
entsprechende Äpfel besorgen,
nächste Möglichkeit,
die noch relativ neue Unterlage A2 ist sehr formstabil, gleichmäßig und starkwachsend,
als Apfel kenne ich diese noch nicht,
letzte Möglichkeit,
Baumschule suchen, Beratung genießen und Bäume bestellen.  Zwinkernd

Hier bei uns in Brandenburg gab es eine schlechte Ernte, diese Sorten konnten wir nicht ernten und
ich kann leider nicht mit Äpfeln und Samen helfen,
Unterlagen könnte ich bestellen.

Ich weiß leider nicht wie groß der Garten ist, aber unsere alten Bäume haben Kronen bis 15m,
Sämlingsunterlagen beeinflussen ganz stark die Größe der Krone, egal wie hoch der Stamm wirklich ist.
Große Bäume passen schlecht in kleine Gärten.

LG

« Letzte Änderung: 24. November 2010, 16:39:52 von Apfelmann » Gespeichert
starking007
****
Offline Offline

starking007
Schattengarten


« Antworten #4 am: 24. November 2010, 18:38:57 »

Unterlagen vom Typ "Bittenfelder Sämling" dürften so 0,75ct bis 2,50€ kosten,
(bei kleinen Stückzahlen)
ob sich da die eigene Anzucht über 2-4Jahre hinweg lohnt?
Ausser es macht Spass..................
Gespeichert
Balder
*
Offline Offline


« Antworten #5 am: 08. Dezember 2010, 00:59:16 »

Vielen Dank für Eure Tipps.

Am liebsten wären mir tatsächlich Samen...
Der Bittenfelder wird tatsächlich oftmals aus Samen gewonnen, jedenfalls meint das die Wikipedia.
Weil er sich nämlich selbst bestäubt ist die Gefahr der Verkreuzung deutlich geringer als bei normalen Äpfeln.

Vom Grahmas Apfel als Unterlage habe ich auch schon gehört. In der Baumschule wollte ich mir dann doch eher die "modernen" nur vegetativ vermehrbaren Unterlagen wie M9 oder Supporter 4 holen...

Und oh ja, Spaß an der Freude, das ist es... Der eigene Apfelbaum vom Samen bis zum ersten Apfel, das hat schon was... Wobei halt auch einige Unterlagen zum "Üben" gedacht sind... Die für 0,75-2,50 sind meines Wissens aber auch keine 4 Jahre alt, sondern meistens auch noch relativ klein...

Viele Grüße
Balder
Gespeichert
Phyllokaktus
*
Offline Offline


« Antworten #6 am: 27. Dezember 2010, 15:56:24 »

Hi
Jetzt liegt Schnee drauf, sonst hätte ich bestimmt einige Äpfel (Samen) besorgen können.
Selbst hab ich keinen Bittenfelder, aber hier (bei Bittenfeld Grinsend) wachsen genug davon. Die reifen ja sehr spät, meist nehmen die Safthersteller dann kein Obst mehr an und die Früchte bleiben hängen.

Viele Grüße Walter
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Samen von Bittenfelder Äpfeln gesucht « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines