Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
21. September 2020, 17:07:30
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Probleme bei der Account-Aktivierung?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Welche Obstverwertung wird von Euch empfohlen? 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Welche Obstverwertung wird von Euch empfohlen?  (Gelesen 2019 mal)
Citrus
Global Moderator
*****
Offline Offline

Citrus
Kein Leben ohne Grünzeug ;)


« am: 22. Dezember 2009, 22:58:12 »

...Der betroffene Teil der Wiese wird mittlerweile von dutzenden Baumsämlingen wiederbesiedelt, Brombeeren und Holunder drücken von der Seite her herein.
Zu schade meiner Meinung nach, deshalb würde ich gern ein paar Obstbäume dort pflanzen. ...

...So weit so gut. Ich hab jetzt nur ein Problem, so blöd wie es auch klingt: was mach ich mit dem ganzen Obst das anfällt?

Hallo thuja,

Mit  Brombeeren und Holunder lassen sich doch feine Konfitüren oder Sirupe  machen und die könntet ihr verkaufen.
Ebenso die sonstigen (welche?) Obsterträge.

Könnte Euch neue Leute dazu bringen, vielleicht auch solche, die sich zur Pflege der Anlage begeistern lassen  Zwinkernd

« Letzte Änderung: 25. Dezember 2009, 11:56:32 von Walther » Gespeichert

Herzlichen Gruss   Citrus

47°08' nB  7°14' öL,  440m ü NN,  Klimazone 7a/7b
flor
Global Moderator
*****
Offline Offline

Album Flor
Klimazone 7/8, phänologischer Naturraum 52


« Antworten #1 am: 22. Dezember 2009, 23:15:00 »

Hallo thuja,

ich weiss nicht wo Du wohnst.
Hier in meiner Stadt freut sich die 'Tafel' über jede Obst- oder sonstige Spende.
Vielleicht gibt es bei Dir in der Umgebung auch so eine Organisation.

LG
Flor
Gespeichert

"Wem Mutter Natur ein Gärtchen gibt und Rosen, dem gibt sie auch Raupen und Blattläuse, damit er's verlernt, sich über Kleinigkeiten zu entrüsten."
Wilhelm Busch (1832 - 1908)
thuja thujon
Moderator
*****
Offline Offline


phänologischer Naturraum 22, 100 m ü. NN


WWW
« Antworten #2 am: 22. Dezember 2009, 23:45:44 »

Könnte Euch neue Leute dazu bringen, vielleicht auch solche, die sich zur Pflege der Anlage begeistern lassen  Zwinkernd
Die Situation ist echt beschissen, lieber wird gekauft als selbst zu ernten. Bin schon fast am überlegen eine Destille aufzubauen. Aber wer will dann den Fusel trinken?
Bevor ich jetzt aber durch die Anlage hausieren gehe will ich wenigstens ein bisschen was ausgeklügelt haben.

Die Brombeeren hab ich dieses Jahr geerntet (gibt rundum genug), der Holunder war mir zu hoch und ich hab im Garten eigenen Zwinkernd
Anpflanzen wollte ich div. Äpfel, Pfirsisch, eine Mirabelle, eine Zwetschge hab ich auch noch zuviel, evtl. eine Birne (die sind so ein Problem bei uns) und Holunder solls auch einen geben. Also wer Steckhölzer vom `Haschberg´ abzugeben hat, ich würde mich freuen.

@flor: Eine Tafel gibts hier auch. Mit denen wäre es dann zu klären ob sie es prinzipiell nehmen würden. (Schorf Stippen, Würmchen: bringt sie aufs Türmchen).
Fällt mir gerade ein: das Geld für die Aktion mit dem Obst für alle Kinder im Kindergarten wurde gestrichen. (Kurt Beck wollte da Vorreiter spielen, ist natürlich gescheitert, aber das nur am Rande)

Gruß thuja
« Letzte Änderung: 22. Dezember 2009, 23:47:50 von thuja thujon » Gespeichert
Walther
Global Moderator
*****
Offline Offline

Walther

« Antworten #3 am: 25. Dezember 2009, 12:43:45 »



Ich verstehe Deine Nöte nur zu gut, auch wenn ich selbst viel mehr Obst konsumiere als bei mir im Garten  und umzu anfällt. Ich bin eindeutig ein Nutznießer von der Erntemüdigkeit anderer Gartenbesitzer.

In erster Linie bevorzuge ich den Frischverzehr. Je nach Obstsorte entweder direkt vom Strauch oder mit einer möglichst optimalen Lagerung.

Dann koche ich noch Geleee/Konfitüre und  trockne Früchte. 

Und ich verfüttere viel Obst bis zum Frühjahr an Vögel und sonstiges Getier im Garten.

Als weitere Variante, bei einer wirklichen Obstschwemme, habe ich ich noch Saft pressen lassen oder Kompott einkochen  geplant, soviel Obst hatte ich aber noch nie.


Ansonsten kann ich aber auch gut mit der überbordenden Fülle und vermeintlichen Verschwendung der Natur leben. Der Anblick von jetzt noch im Baum hängenden Äpfeln ist für mich reizvoll und Fallobst gefällt mir unter dem Baum/Strauch genau so gut wie Falllaub.

LG
Walther

Gespeichert
thuja thujon
Moderator
*****
Offline Offline


phänologischer Naturraum 22, 100 m ü. NN


WWW
« Antworten #4 am: 25. Dezember 2009, 17:54:58 »

ich bin i.d.R. auch ein solcher Nutznießer, aber eben nicht bei allen Obstarten.
Das Thema Saftpresse würde mich schon intressieren. Dass was ich allerdings bis jetzt zum Thema Wein selbstmachen gelesen habe lässt mich da wieder auf arbeitsintensive Maßnahmen zur Haltbarmachung schließen. Ob gekochter Apfelsaft den Mehraufwand zum gekauften lohnt weiß ich nicht. Cidre wäre allerdings was feines. Wenn der in der Herstellung ähnlich kompliziert wie Wein ist ist das schon kritisch.

Fallobst mag ich auch nicht alles wegräumen, irgendwas muss man ja auch für Igel und Co. machen. Obst hängen lassen mag ich wegen Krankheits- und Schädlingsvorbeugung nicht unbedingt. Wir haben im Verein sowieso öfters mal Probleme mit mangelnder Gartenhygiene (traurig wenn man sieht daß kein einziger Baum abgeerntet wird), da wäre das Öl ins Feuer gegeben.
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Welche Obstverwertung wird von Euch empfohlen? « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines