Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
18. Januar 2021, 01:15:57
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Schon mal die RSS-Feeds probiert?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: Gehölze mit auffallender Rinde 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 6 Nach unten Drucken
Autor Thema: Gehölze mit auffallender Rinde  (Gelesen 14199 mal)
peterr
Gast
« Antworten #15 am: 07. Februar 2003, 16:52:51 »

Es gibt aber auch wunderschönes Einheimisches!

peterr
Gespeichert
peterr
Gast
« Antworten #16 am: 07. Februar 2003, 16:53:58 »

Selbst schlichte Erlen sind nicht schlicht!

peterr
Gespeichert
nina
Gast
« Antworten #17 am: 07. Februar 2003, 17:20:07 »

Iris, hab's korrigiert. Das wär doch gelacht... Zwinkernd

Vielen Dank Michael und Hans! Ihr seid ja wahre Ritter!  Lächelnd

Peterr, dann war es zumindest in der Nähe der Bonsais... Unentschlossen
Ich werde mal stöbern und schauen welche Bilder ich vorher gemacht habe.
Du hast keine Ahnung was es ist? Definitiv ist es aber bei Dir fotografiert.

Sango kaku mit Red Baron sieht fast schon zuu gut aus.

Liebe Grüße Nina
Gespeichert
peterr
Gast
« Antworten #18 am: 07. Februar 2003, 18:20:09 »

Nochmal nein, Nina! So sieht keines meiner Gehölze aus. In der Nähe der Bonsais?...am Sitzplatz? ...das können nur die offenen Beine von Oma Else sein!

peterr
Gespeichert
Iris
Gast
« Antworten #19 am: 07. Februar 2003, 18:28:45 »

Ihh, Peterr, du bist mal wieder äußerst geschmacklos Zunge! Und außerdem: seit wann pflanzt du einheimische Gehölze Grinsend? Zu dem Bild muß ich leider dennoch meine Anerkennung aussprechen. Da tränen mir die Augen. - Natürlich wegen der aggressiven Farben.
Wenn ich zu dem Bild von Nina eine gewagte Vermutung aufstellen darf, so denke ich, dass es Acer griseum ist. Doch, tatsächlich. Sie hat den Ausschnitt fotografiert (sollte man nur bei Bäumen versuchen!)... normal sieht man nicht so viel von der frischen, grünen Rinde. Aber die Zimtfarbe des Abblätternden... außerdem weiß ich, dass Ninale da stundenlang rumgefummelt hat und mein Gedächtnis täuscht mich bei solchen prikären Dingen äußerst selten...

Liebe Grüße,
Iris (die Fässer mit und ohne Boden liebt)
« Letzte Änderung: 07. Februar 2003, 18:31:30 von Iris Ney » Gespeichert
nina
Gast
« Antworten #20 am: 07. Februar 2003, 18:43:38 »

Peterr ich mache mir langsam ernsthaft Sorgen.  Schockiert
Vielleicht solltest Du noch einen Obsttag pro Woche mehr einlegen...

Hier das Beweisfoto!

Iris Dein Gedächtnis ist hervorragend!!  Grinsend
« Letzte Änderung: 07. Februar 2003, 18:46:21 von nina » Gespeichert
Iris
Gast
« Antworten #21 am: 07. Februar 2003, 18:48:22 »

Hihi, liebe Nina, jetzt mußt du dich nicht wundern, wenn du für die Bonsaibemerkung von dem lieben Peterr verbale Schläge einstecken mußt Grinsend! Da steht tatsächlich sein Acer griseum. Und das ist doch sein ganzer Stolz! Weil er schon so GROSS ist! Hast du das etwa nicht bemerkt, liebe Nina? Vielleicht bist du beim Foto ja zu nah rangegangen Grinsend.
Liebe Grüße,
Iris
Gespeichert
nina
Gast
« Antworten #22 am: 07. Februar 2003, 18:54:52 »

Ja, ja! Asche auf mein Haupt.  Augen rollen

Ich hatte es im Nachhinein für ein extremes Makro gehalten...

Zerknitterte Grüße Nina
Gespeichert
Iris
Gast
« Antworten #23 am: 07. Februar 2003, 21:02:57 »

Ooch, Nina. Wie kann ich dafür sogen, dass du dich wieder entfaltest, statt zerknittert Falten zu schlagen?
Das Bild ist wunderbar Küsschen. Eigentlich ist Peterr ja der Dumme, dass er als Fachmann seinen eigenen Ahorn nicht erkennt Schweigend.

Ich habe aber noch jemanden, den ich auch unbedingt pflanzen würde:

Clethra barbinervis (Scheineller, Zimterle). Leider dauert es - wie bei allen wirklich schönen Gehölzen - eine Weile, bis sie ihre volle Schönheit erreicht hat. Dann aber sieht ihre Rinde auch bei mehrstämmigen Exemplaren ähnlich (etwas auffälliger) aus, wie bei meiner Quitte. Die kaffebraune Borke blättert plattenweise ab und gibt gelbliche bis hellbraune Felder frei. Die Blüten von Clethra barbinervis duften wie auch die der Clethra alnifolia und füllen mit ihrer Blütezeit von Juli bis September ein kleines Loch im Nahrungsangebot vieler Insekten.
Clethra ist mir das erste Mal im Forstbotanischen Garten Köln (beim Forumstreffen unbedingt mitnehmen!) aufgefallen. War aber "nur" die C. alnifolia, wenn ich mich nicht täusche.

Für etwas kleinere Gärten oder als buschigere Unterpflanzung großer Bäume ist mir noch Hydrangea aspera eingefallen. Ich habe sie in England in riesigen Büschen gesehen, aber eben mit dem wunderschönen großen Laub und den herrlichen, erstaulich blauen Tellerblüten. Im Winter stehen die Triebe mit rotbäulich abschiffernder Rinde da, aber nicht ganz in so einem schönen Zimtbraun wie die der H. quercifolia. Die Triebspitzen sind leicht behaart.

Hat jemand Prunus serrula, die Mahagonikirsche? Von ihrer glänzend rotbraunen Rinde war ich in Hilliers Aboretum so angetan. Ich wüßte gerne, ob es stimmt, dass sie eine hübsche gelbe Herbstfärbung macht und ob sich die Blüte lohnt.

Liebe Grüße,
Iris
Gespeichert
peterr
Gast
« Antworten #24 am: 08. Februar 2003, 09:41:26 »

Nina, dein Foto ist tatsächlich untypisch. So was Grünes kenne ich an meinen A. griseum nicht. Auch war ich auf den Mikrokosmos fixiert...hatte sogar im kalten Stall meine Bonsais inspiziert, ob ich nicht doch vielleicht an Gedächtnisschwund...gute Idee! Ich stellte fest, dass Ratten oder Mäuse das Moos aus den Töpfen und Schalen zerren. Zum Nestbau. Das kann so nicht bleiben!

Zur Rinde: Eucalyptus pauciflora subsp. debeuzeville: Zweimal bestellt. Zweimal zugesichert. Nie bekommen.

Was noch unbedingt in meinen Haushalt gehört: Betula albosinensis und Betula ermanii.

Frage an pp. Pinus bungeana? In deiner Zone? Wie lange schon? Wie gross?

peterr
Gespeichert
Hermann_O
Gast
« Antworten #25 am: 08. Februar 2003, 16:22:02 »

Anbei Photo von Birkenrinde, keine Ahnung welche, bei uns Alleebaum.

VG
Hermann O.
Gespeichert
Hermann_O
Gast
« Antworten #26 am: 08. Februar 2003, 16:24:06 »

Und Walnussbaumrinde ...
Gespeichert
Hermann_O
Gast
« Antworten #27 am: 08. Februar 2003, 16:26:37 »

.... hier Walnussbaum mit Fotoassistent, der gerne abnervt.
Gespeichert
Hermann_O
Gast
« Antworten #28 am: 08. Februar 2003, 16:28:54 »

Und Pappelrinde, ich tippe auf Populus balsamifera, obwohl ich noch nie was gerochen hab ....

VG
Hermann O.
Gespeichert
Hermann_O
Gast
« Antworten #29 am: 08. Februar 2003, 16:37:12 »

Rote Rinde vom Weissen Hartriegel (C. alba "Sibirica) und Gelber Hartriegel (C. sericea "Flaviramea").

VG
Hermann O.
« Letzte Änderung: 11. Februar 2003, 08:47:19 von Hermann O. » Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 6 Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: Gehölze mit auffallender Rinde « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines