Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
18. Januar 2021, 02:15:52
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Die Inhalte von Forum und Galerie (Fotos, Texte...) unterliegen der Creative Common License
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: Buchenhecke 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 2 [3] 4 Nach unten Drucken
Autor Thema: Buchenhecke  (Gelesen 12211 mal)
Rizinus
****
Offline Offline

Rizinus
l´amour cèst un enfant de la liberté


« Antworten #30 am: 21. Oktober 2008, 21:29:42 »

hallo,

rotbuchen sind in der regel empfindlicher als hainbuchen, v.a. gegen trockenheit und zu intensive sonneneinstrahlung, aber auch gegen staunässe. wenn sie erstmal angewachsen sind, vertragen sie rückschnitt genauso gut wie hainbuchen.
toll sieht eine kombination aus blutbuche, rotbuche und hainbuche aus.

gruß rizinus
Gespeichert

gruß aus der klimazone 8a
tess
Gast
« Antworten #31 am: 21. Oktober 2008, 21:33:39 »

...ja...
muß ich mal nachschauen..
aber was anderes...muß man die wirklich jedes Jahr schneiden..?
Gespeichert
Rizinus
****
Offline Offline

Rizinus
l´amour cèst un enfant de la liberté


« Antworten #32 am: 21. Oktober 2008, 21:34:38 »

... wenn sie halbwegs blickdicht werden soll, ja !

gruß rizinus
Gespeichert

gruß aus der klimazone 8a
tess
Gast
« Antworten #33 am: 21. Oktober 2008, 21:37:47 »

sowas lieb ich ja nicht.....
na, ich hab noch Zeit zum überlegen...
danke..erstmal
Gespeichert
clara
*****
Offline Offline


Klimazone 8 - Phänolog. Naturraum 67 36m NN


WWW
« Antworten #34 am: 21. Oktober 2008, 23:15:06 »

es gibt hier eine sehr sehr alte Hecke die wohl auch andie 3m hat - leider noch nicht auf Foto.
Da haben die Leute alle paar Meter eine der Buchen herauswachsen lassen - und die Hecke schaut aus wie einen Zinnenkrone eines Forts.
Muss mal dran denken, die abzulichten - sowas sieht man ja auch nicht alle Tage.
Nur mit dem Maßschneiden wäre das für mich in der HÖhe auch problematisch.

Tess, wieviel Meter möchtest du denn bestücken?

Von einer Mischhecke würde ich persönlich abstand nehmen, wäre mir zu bunt.
Gespeichert

Blumigen Gruß
clara
**
ein feines und interessantes Forum mit netten usern
und informativem Austausch - mit Gartenerfahrungen, keine Ausbildung -
tess
Gast
« Antworten #35 am: 22. Oktober 2008, 17:44:40 »

...30m werden es wohl sein...
Am natürlichsten wäre ja eine Wildhecke...aber wenn ich den Grenzabstand berücksichtige,
bekommen meine alten Apfelbäume Platzangst...
Gespeichert
clara
*****
Offline Offline


Klimazone 8 - Phänolog. Naturraum 67 36m NN


WWW
« Antworten #36 am: 22. Oktober 2008, 23:34:54 »

ich hab euch mal eine interessante Hecke mitgebracht.
Mir würde sie jedenfalls gefallen, hätte ich den Platz

Waldstraße_0089_Hecke__592 - 1424
Buchenhecke_0084_592 - 1344
Gespeichert

Blumigen Gruß
clara
**
ein feines und interessantes Forum mit netten usern
und informativem Austausch - mit Gartenerfahrungen, keine Ausbildung -
Mistpfützenkrebs
Gast
« Antworten #37 am: 12. Februar 2009, 22:05:37 »

Moin Heckenpflanzer,

bei dieser Baumschule steht die Aussage auf der Seite, dass Rotbuchen
Zitat
als geschnittene Hecke 2,5 m
Höhe und ca. 1m Breite Mindestraum
.

Was heisst das genau? Dass eine Hecke mindestens diese Abmessungen haben sollte, damit die Pflanzen sich entwickeln können? Oder kann die Rotbuche keine sirekten nachbarn über / neben sich, aus welchen Gründen auch immer?

Kann mich hier noch jemand mit Input versorgen, weil die Ziel höhe meiner Wunschhecke bei bummeligen 180 cm liegt.

Dankende Grüsse aus der Pfütze.
Gespeichert
bamboo-norddeutsch
****
Offline Offline



« Antworten #38 am: 12. Februar 2009, 22:33:24 »

Lieber Krebs aus der Pfütze,
dein Tread stammt  vom 18.10.08.
Immer noch nichts gepflanzt?
Soviel gute Tipps aus der grünen Zone und der Spaten steht immer noch in der hoffentlich beheizten Garage?
So langsam wirds Zeit! Nach dem Motto: Nicht lang schnacken, Kopf in Nacken!
Frostfreie Grüsse aus dem Atlantik.
Jörn
Gespeichert

Aus den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe
Mistpfützenkrebs
Gast
« Antworten #39 am: 13. Februar 2009, 08:13:48 »

Ja, ich weiss, es wird Zeit, nein, die Garage ist nicht beheizt, ja, ich habe ein schlechtes Gewissen und immer noch keine Hecke, aber den festen Willen, den März zu nutzen.
Gespeichert
bamboo-norddeutsch
****
Offline Offline



« Antworten #40 am: 17. Februar 2009, 14:48:07 »

Hallo Krebs,
wurzelnackte Ware, wie von deinem Onlinepflanzendealer angeboten, bekommst du anderswo wesentlich günstiger und auch diese sollte lediglich in den Wintermonaten gepflanzt werden.
Im März sollte grundsätzlich gute Ballen- oder Containerware gepflanzt werden.
Pflanzung von Wurzelware ist mit einem hohen "Nichtanwachsrisiko" verbunden und kann teuer werden.
Wenn du, wie angegeben, eine 180 cm.Hecke wünscht und nicht Ewigkeiten warten möchtest, pflanze Solitäre, 3 x verpflanzt und auch geschnitten in der Grösse 175/200, 1 Stk. auf den Meter.
Dann wird es auch noch was mit der blickdichten Traumhecke vor der Pension/ Altersrente.
Baumschülerische Grüsse.
Jörn
Gespeichert

Aus den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe
Mistpfützenkrebs
Gast
« Antworten #41 am: 17. Februar 2009, 15:51:21 »

Moin Jörn,

danke für die Hinweise. Die Pflanzen würde ich immer direkt bei (m)einer Baumschule kaufen. Ich versuche mich aber immer vorher etwas schlau zu machen. Man muss ja nichjt alles wissen, man ,uss nur wissen, welche Fragen zus tellen sind. Smiley
Mit Chance und wenn wenn das Wetter nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht, wollte ich jetzt kommenden Samstag die Heckenpflanzen kaufen, wobei ich immer noch nit weiss, ob Buche-Hain oder -Röt, noch bin ich Hein Blöd.  Grinsend
Gespeichert
clara
*****
Offline Offline


Klimazone 8 - Phänolog. Naturraum 67 36m NN


WWW
« Antworten #42 am: 17. Februar 2009, 16:34:29 »

die rotbuche verträgt auch gehölze neben sich, die aus dem eichen u birkenwald sind.
die rotbuche behält ihr vertrocknetes laub dran, bis zum neuaustrieb (es sei denn Orkanböen rupfen schon mal was ab.)

Rotbuchen könnten auch auf 30 cm Durchmesser gehalten werden.
Gepflanzt werden sie ca alle 30 cm eine.

Wurzelnackte Ware hatte ich auch, es gab keinen Müll dazwischen.
Sie wächst langsam - also nimm gleich die Endgültige Höhe oder etwas weniger.

Kalte Garage sollte überhaupt keinen Hinderungsgrund sein, denn die Wurzelnackten werden meines Wissens bei einer bestimmten Kühltemperatur gehalten.
Ich persönlich finde sie eben wegen dem Vogel- und Sichtschutz in der nasskalten Jahreszeit besser.
Nach Austrieb sehe ich keinen relevanten Unterschied. Lediglich die Blätter glänzen ein bisschen mehr, als die der Hainbuche und sind härter, verrotten aber auch sehr gut.

ist vielleicht auch ne Standortfrage - zuviel Nässestau mögen sie eher nicht.
« Letzte Änderung: 17. Februar 2009, 16:39:56 von clara » Gespeichert

Blumigen Gruß
clara
**
ein feines und interessantes Forum mit netten usern
und informativem Austausch - mit Gartenerfahrungen, keine Ausbildung -
Axtimwalde
****
Offline Offline


Phänolog. Naturraum 22 (nördl. Oberrheintiefland)


« Antworten #43 am: 17. Februar 2009, 19:16:33 »

Ich mag Rotbuchen lieber und freue mich auch über den Sichtschutz im Winter. Was meine Nachbarn an unseren 95 Rotbuchen (2 Hecken) unheimlich nervt, ist der Blattfall im Mai mit dem Laubaustrieb. Ich bin allerdings nicht sofort hinter jedem Blatt hinterher, sondern "sammle" erst  Grinsend.

Also, wenn Du so empfindliche Nachbarn hast wie ich...
Gespeichert
bamboo-norddeutsch
****
Offline Offline



« Antworten #44 am: 17. Februar 2009, 19:17:50 »

Hallo Clara,
mit der kalten Garage hast du irgendwas durcheinderbekommen....-
Wurzelnackte Buchen, egal ob Fagus oder Carpinus sollten grundsätzlich nur in den Monaten November bis Ende Februar gepflanzt werden, und man sollte wissen woher die Pflanzen kommen, bzw.wissen wo diese vorher gelagert wurden. Sonst kann es zu Ausfällen kommen.
Gruss Jörn
Gespeichert

Aus den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe
Seiten: 1 2 [3] 4 Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: Buchenhecke « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines