Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
27. November 2020, 01:22:43
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Probleme bei der Account-Aktivierung?
forum.planten.de  |  Pflanzen, Botanik und Garten in den Medien  |  Pflanzenbücher und -zeitschriften (Moderatoren: Walther, Blue)  |  Thema: Das ultimative Gartenbuch für Weihnachten 2002 ? 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 [2] Nach unten Drucken
Autor Thema: Das ultimative Gartenbuch für Weihnachten 2002 ?  (Gelesen 6451 mal)
Hans
Gast
« Antworten #15 am: 16. Dezember 2002, 15:49:09 »

Hi Hi,

nicht unbedingt Garten pur, aber doch auch lesbar und vielleicht eine gute Bereicherung:

[pbbook:1944]

[pbbook:1705]

[pbbook:1960]

[pbbook:1497]

[pbbook:1966]

[pbbook:1786]

[pbbook:1767]

[pbbook:1751]

[pbbook:1741]

[pbbook:1538]

[pbbook:1429]

[pbbook:1150]

[pbbook:1431]

[pbbook:1433]

[pbbook:1027]



Schöne Grüße
Hans
Gespeichert
Andreas Regner
Global Moderator
*****
Offline Offline

Klimazone 7 (6-8), phän. Naturraum 70


WWW
« Antworten #16 am: 16. Dezember 2002, 16:01:27 »

[pbbuch:1649]
habe ich auch empfohlen. Friedrich/Schuricht: Seltenes Obst finde ich besser - das gibt's aber nur noch antiquarisch.  Verlegen



ebenfalls schon in der Buchdatenbank auf pflanzenbuch.de erfasst (aus der Diskussion oben, teils neu eingelesen) :

[pbbuch:1845]

[pbbuch:1154]

[pbbuch:1975]

[pbbuch:1974]



BTW: Forschlagsformular für Bücher der Buchdatenbank
http://www.pflanzenbuch.de/modules.php?name=Buecher&op=AddLink
Das habe ich jetzt auch mal bei den News verlinkt.
« Letzte Änderung: 17. Dezember 2002, 09:34:57 von a.regner » Gespeichert

grüsse
andreas
Irm
****
Offline Offline


« Antworten #17 am: 16. Dezember 2002, 17:22:13 »

Ich will hier auch noch was zu Jelitto/Schacht/Simon sagen. Nachdem ich jahrelang vergeblich versucht hatte, die frühere Auflage antiquarisch zu bekommen, war ich natürlich sehr erfreut, dass dieses Buch neu aufgelegt wurde. Ich habs mir sofort bestellt, auf mehrfache Nachfrage sollte es 159 Euro kosten. Als ichs dann abholten wollte, meinten sie allerdings in der Buchhandlung, dass der Ulmer-Verlag sich doch noch entschlossen habe, 199 Euro zu nehmen ... Ich schaute mir in den Bänden einiges an - und gab sie sehr enttäuscht wieder zurück. Für 199 Euro sind diese Bände schon fast eine Frechheit ! Ich habe damals, weils die Freilandschmuckstauden nicht mehr gab, die DuMont-Pflanzen Enzyklopädie gekauft. 15.000 Garten- und Zimmerpflanzen, 6.000 farbige Abbildungen. Wenn man nicht grade Botaniker ist (sorry Gregor), sehe ich dies mittlerweile als sehr sehr gute Alternative an ! Und kostet genau die Hälfte !!
Dann kann man sich noch "das große Buch der Steingartenpflanzen" leisten, das besonders schön ist, weil es eben nicht nur Steingartenpflanzen enthält, 1.185 Farbfotos, selbst Oncocyclusiris sind mit dabei.
Ist auch vom Ulmer-Verlag, ISBN 3-8001-6559-7, 1994, also schon ur-ur-alt  Zwinkernd
Gruss Irm
Gespeichert

Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)
peterr
Gast
« Antworten #18 am: 16. Dezember 2002, 21:50:09 »

Natürlich nervt mich schlampige Verlagsarbeit auch. Die Legasthenieprobleme bei Ulmer sind ja nicht erst seit dem neuen Staudenbuch anrüchig. Ich habe mich schon gefragt, warum die sich fürs Lektorat nicht einen Hauptschüler mit Quali und befriedigender Deutschnote leisten, der vor Drucklegung das alles noch mal durchsieht! Der Preis von 199 Euro für diese zwei Staudenbüchlein ist eindeutig zu hoch. Andererseits, wenn ich überlege, was die Leute sonst so mit ihrem Geld machen...Für 199 Euro kannste 10,4 mal den Volkshochschulkurs Kinesiologie für Erwachsene besuchen,  2,8 Folienfaltgaragen für PKW mit Schnürzug kaufen oder dir den Bilddruck Night over Manhatten mit Beleuchtung an die Wohnzimmerwand nageln und zwei Kübel Melkfett zu je 5 Euro 40 darunter stellen.
In dem Buch Die Freilandschmuckstauden sammelt sich immerhin das Fachwissen von 32 Autoren, die hierfür tausende von Stunden Arbeit investierten...was alleine deswegen Kritik noch nicht ausschliesst.
Fritz Köhleins Steingartenbuch ist gut.  Aber in der Relation mit knapp siebzig Märker auch nicht billig.

peterr

Gespeichert
Irm
****
Offline Offline


« Antworten #19 am: 17. Dezember 2002, 09:57:02 »

Na, 70 Märker sind 35 Euro - das ist, im Vergleich zu 199 Euro, schon relativ preiswert   Smiley
Und für das Restgeld könnte man ja auch statt der Folienfaltgarage ein paar Pflänzchen kaufen ...
Gespeichert

Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)
a.regner
Administrator
*****
Offline Offline


WWW
« Antworten #20 am: 17. Dezember 2002, 10:15:06 »

Hallo,

Kosmos hat grad neu herausgebracht:
[pbbuch:1927]
Die Beschreibung sehr knapp, die Artenauswahl sehr subjektiv. Für thematisch Interessierte aber wesentlich interessanter durch die deutliche Preissenkung von 75.- (Auflage 1994) auf 39.90 Euro (2002). Das Buch ist wohl geringfügig überarbeitet.
Gespeichert

Viele Grüsse
Andreas
ernst
Gast
« Antworten #21 am: 17. Dezember 2002, 10:44:06 »

schönfelder ist sicher subjektiv in der auswahl, habe in der alten ausgabe jedoch auf meinen exkursionen fast alle pflanzen gefunden. auf grund des umfanges bleibt er aber fast immer im auto liegen.
lg ernst!
Gespeichert
Lucia
***
Offline Offline

Lucia
Hemerocallis Rainbow Gold


« Antworten #22 am: 18. Dezember 2002, 15:44:55 »

Ich habe mir vor ein paar Wochen das Buch
"Clematis" von Mary Toomey,
Augustus Verlag München 2000,
ISBN-Nr. 3-8043-7174-4
gekauft (so um die 20 Euro) und bin begeistert.

Die sehr symphatische englische Autorin vermittelt das Grundwissen über Geschichte, Botanik und Nomenklatur, Kultur von Clematis  und Vermehrung, Hybridisierung, Schädlinge, Krankheiten und Wachstumsstörungen zusammen mit einem Abschnitt "Clematis für Kenner" und einem Pflanzenverzeichnis.

Ein Buch, wie es der interessierte Laie sich nur wünschen kann. Ich kann es Euch nur empfehlen.

Lucia

P.S. Einziger Minuspunkt:
Manche Sätze sind Lübke-mäßig direkt ins Deutsche übersetzt, aber das stört nicht besonders.
Gespeichert

Wer träumen will muß wacher sein und tiefer träumen als andere.
Karl Foerster (1874-1970)
Hilmar
Moderatoren
****
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #23 am: 26. Dezember 2002, 20:15:57 »

Für alle Besitzer einer Gartenschere und eines Gartens: "Das große Buch vom Pflanzenschneiden" von David Joyce. Hat mir der Weihnachtsmann gebracht und ist nach erstem Durchblättern sehr zu empfehlen. Schnitt an den verschiedenen Rosen, Klettersträuchern, an Bäumen, Sträuchern, an Obstgehölzen in allen Varianten, Formschnitt, Verjüngungsschnitte und vieles mehr mit Zeichnungen und Abbildungen.
Erschienen im Urania - Verlag. ISBN 3-8289-1654-6
Gespeichert
elsbeth
Gast
« Antworten #24 am: 26. Dezember 2002, 23:10:34 »

habe einen prachtband bekommen: frans lanting  'jungles'. kann mich gar nicht sattsehen an den prächtigen photos.
Gespeichert
Seiten: 1 [2] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen, Botanik und Garten in den Medien  |  Pflanzenbücher und -zeitschriften (Moderatoren: Walther, Blue)  |  Thema: Das ultimative Gartenbuch für Weihnachten 2002 ? « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines