Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
30. November 2020, 11:54:14
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Die Inhalte von Forum und Galerie (Fotos, Texte...) unterliegen der Creative Common License
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: unbekannte gelb blühende Pflanze -> Kerria japonica 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: unbekannte gelb blühende Pflanze -> Kerria japonica  (Gelesen 4165 mal)
Albino
Gast
« am: 16. April 2007, 16:50:24 »

Hallo,

unter http://forum.planten.de/galerie/v/user/Albino/ findet ihr zwei neue Fotos mit einer gelb blühenden Pflanze, die ich heute fotografiert habe und die man ziemlich häufig in Gärten sieht. Weiß jemand, wie diese Pflanze heißt?

Viele Grüße
albino
« Letzte Änderung: 16. April 2007, 17:24:47 von Cosima » Gespeichert
annette-n
****
Offline Offline

annette-n

« Antworten #1 am: 16. April 2007, 16:59:13 »

Hallo Albino,

das ist Kerria japonica, ein Rosengewächs.

Liebe Grüße
annette
Gespeichert

Klimazone 6b, 450m ü.NN, Naturraum 391
sonnenschein
*****
Offline Offline

sonnenschein
es wird immer wieder Frühling


WWW
« Antworten #2 am: 16. April 2007, 17:00:21 »

Genau, und eins von denen die man am Anfang unbedingt haben will und hinterher verflucht, wenn man sie wieder ausrotten will  Grinsend.
Gespeichert
flor
Global Moderator
*****
Offline Offline

Album Flor
Klimazone 7/8, phänologischer Naturraum 52


« Antworten #3 am: 16. April 2007, 18:19:56 »

So schön wie die Blüte ist ... aber diese Ausläufer ... Augen rollen
Gespeichert

"Wem Mutter Natur ein Gärtchen gibt und Rosen, dem gibt sie auch Raupen und Blattläuse, damit er's verlernt, sich über Kleinigkeiten zu entrüsten."
Wilhelm Busch (1832 - 1908)
Zwiebelchen
*****
Offline Offline

Zwiebelchen
Rosenfan, jetzt schwäbisch-fränkischer Wald, 500 m


« Antworten #4 am: 16. April 2007, 19:54:38 »

Sie gibt es auch mit ungefüllten Blüten. Sehen auch sehr schön aus. Habe ich letztes Jahr einen Ausläufer hier von einem Forumsmitglied erhalten und der hat ordentlich ausgetrieben und blüht wunderschön.
Grüße vom Zwiebelchen
Gespeichert

Grüße vom Zwiebelchen
Das Leben beginnt mit dem Tag, an dem man einen Garten anlegt. (chinesisches Sprichwort)
Giuseppe
Moderatoren
*****
Offline Offline

Giuseppes Fotoalbum
Zone 6, Naturraum 60, 470m ü. NN


WWW
« Antworten #5 am: 16. April 2007, 20:46:34 »

Genau, Zwiebelchen,

mir gefällt der ungefüllte Ranunkelstrauch sowieso besser. Ich habe meinen aus einem Steckling gezogen Lächelnd.

Giuseppe
Gespeichert

Mithilfe von Stereotypen können sich Voreingenommene das Dazulernen ersparen
Sophie-Paula
*
Offline Offline

Sophie-Paula

« Antworten #6 am: 16. April 2007, 21:11:16 »

hallo,

wir sind auch gerade dabei, unsere ursprünglich drei ranunkelsträucher wieder auszurotten. weiss vielleicht jemand eine sorte, die nicht so extrem ausläufer treibt??

grüße von sophie-paula
Gespeichert
jepe
****
Offline Offline


Zone 6, 360 M ü.NN


« Antworten #7 am: 16. April 2007, 21:17:04 »

Ich habe eine (heisst bei uns Ranunkel) habe aber keine Probleme mit Ausläufern.
Wächst kompakt und blüht zuverlässig, auch halbschattig.
Alte Triebe muss man alle paar Jahre rausschneiden, sonst braucht sie keine Pflege.
Habe sie als Kerrie jap. pleniflora oder so gekauft.
Steht bei mir seit ca. 7 Jahren und ist riesig.

Gespeichert
Barbarina
**
Offline Offline

Barbarina
Ich liebe dieses Forum!


WWW
« Antworten #8 am: 17. April 2007, 20:19:00 »

Ich habe die ungefüllte Form und finde sie sehr schön. Es fehlt der Dame vielleicht etwas an Haltung und Standhaftigkeit, aber sie wächst bei mir an einer sehr trockenen und zudem schattigen Stelle und das ist ja schon was wert.
LG  Barbarina
Gespeichert
Sophie-Paula
*
Offline Offline

Sophie-Paula

« Antworten #9 am: 18. April 2007, 20:23:34 »

hallo,

das ist ja komisch: ich habe auch die kerria japonica pleniflora, aber bei uns wuchert sie enorm (sie steht auch seit ca. 7 jahren bei uns).

grüße von sophie-paula
Gespeichert
jepe
****
Offline Offline


Zone 6, 360 M ü.NN


« Antworten #10 am: 18. April 2007, 21:30:13 »

Nur zur Klarstellung:
Sie wächst enorm und ist mittlerweile riesig - aber sie macht keine Ausläufer, zumindest habe ich noch keine bemerkt.
Ich schneide sie aber auch nicht, sondern nehme alle paar Jahre die ältesten, braunen Bodentriebe ganz heraus. Sie wird standfester wenn man sie wachsen lässt wie sie will und wenn sie älter wird halten die älteren, verholzten und stabilen Triebe die jungen biegsamen. Der Strauch stützt sich dadurch selbst.
Nur die ganz alten Triebe (mind. 4-5 Jahre) die irgendwann brüchig werden und weniger blühen sollten bodennah ganz rausgeschnitten werden.
Angeblich macht sie besonders dann Wurzelausläufer wenn man sie schneidet.
Vielleicht liegts daran.

Meine hat zwar mittlerweile einen enormen Platzbedarf, die Triebe hängen weit über und das Ganze sieht aus wie eine Mischung aus Springbrunnen und grosser gelber Kuppel, aber sie blüht grossartig und sieht imposant aus.

Jepe
Gespeichert
Sophie-Paula
*
Offline Offline

Sophie-Paula

« Antworten #11 am: 04. Juli 2007, 09:55:28 »

ich schneide auch nur die triebe ab, die im winter zurückgefroren sind, trotzdem bilden die sträucher ausläufer ohne ende. trotzdem danke für die tipps!

grüße von sophie-paula
Gespeichert
clara
*****
Offline Offline


Klimazone 8 - Phänolog. Naturraum 67 36m NN


WWW
« Antworten #12 am: 04. Juli 2007, 10:25:03 »

ich habe sie auch mal gehabt - gerade weil sie sehr Schattenverträglich ist.
Und was ich auch schön fand, die Stengel bleiben auch im Winter grün.
An Ausläufer kann ich mich nicht erinnern, sehr wohl das es quasie ein Gebüsch wird.
Da ich sie ausgrub, erinnere ich aber, dass das nicht ganz einfach war.

Inzwischen hab ich sie wieder...  zart und klein und lieblich. Die gefüllte
Gespeichert

Blumigen Gruß
clara
**
ein feines und interessantes Forum mit netten usern
und informativem Austausch - mit Gartenerfahrungen, keine Ausbildung -
Simone45
*****
Offline Offline

Simone45
mich knutscht kein Elch


« Antworten #13 am: 13. Juli 2007, 11:31:44 »

Wir halbieren sie inzwischen jedes 2. Jahr, graben die Ausläufer aus und dann ist sie "handelbar". Zum ganz Ausrotten ist sie mir zu schade. Ich habe die mit den doppelten Blüten.
VLG / Simone
Gespeichert

Wenn einem Pessimisten ein Stein vom Herzen fällt, dann bestimmt auf den Fuß.
Man kann sich immer ärgern, verpflichtet ist man dazu nicht.
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: unbekannte gelb blühende Pflanze -> Kerria japonica « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines