Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
28. November 2020, 00:39:01
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Schon mal die RSS-Feeds probiert?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Süßkirschen -wachsen nur und blühen nicht- 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Süßkirschen -wachsen nur und blühen nicht-  (Gelesen 1305 mal)
KarinL
****
Offline Offline


400 m ü.NN, Zone 7b


« am: 05. Juli 2006, 11:09:51 »

Liebe Leute,
im Herbst 1999 haben wir eine Süßkirsche Burlat auf "schwachwüchsiger Unterlage" und im Herbst 2001 von Obstbau Fenzl eine Süßkirsche May King ebenfalls auf "schwachwüchsiger Unterlage" gepflanzt. Beide Bäume sind sogenannte Buschbäume und wurden wurzelnackt gepflanzt. Laut Aussage von Fenzl sollen sie sich gegenseitig befruchten. Sie haben um sich herum eine Baumscheibe von 80 cm Durchmesser, gegen Rasen und Beete mit eine Mini-Buchshecke abgegrenzt. Extra gedüngt werden sie nicht, bekommen halt Rosen-Azet von Neudorff von den angrenzenden Rosenbeeten mit ab. Standort vollsonnig am Südhang, etwas windig, Boden stark mit Bröckel-Schiefer durchsetzter Lehm.

So, das Problem ist: beide Bäume sind purperlgesund, wachsen wie Teufel, haben aber erst dieses Frühjahr das erste Mal in homöopathischen Dosen geblüht. Es waren auch an jedem Baum 2 Minikirschen dran, die aber inzwischen längst verschwunden sind. Der ältere der beiden Bäume wurde von meinem GG wie ein Apfelbaum geschnitten und sieht fürchterlich aus mit einem Leittrieb, davon in 45°C-Winkel abgehenden Zweigen, die nur an den diesjährigen und vorjährigen Astverlängerungen belaubt sind. Der jüngere wurde dann nach meinem Protest gar nicht mehr geschnitten, er hat jetzt rund um den Leittrieb etagenförmig angeordnet nahezu waagerecht abgehende Äste, die bis zum Stamm belaubt sind.

Der Neu-Austrieb macht mir aber geradezu Angst: das sind rund 50 cm Zuwachs! Dabei nähert sich dieser jüngere Baum schon langsam den 4m, der ältere durch das Herumgeschnippel jetzt 3m, dabei ist die Höhe nicht so das Problem, sondern die drastisch zunehmende Breite, vor allem des jüngeren, ungeschnittenen.

Was haben wir da, doch 2 Kirschbäume auf normalwüchsiger Vogelkirsche? Wie können wir die Bäume begrenzen? Warum blühen sie nicht oder kaum?
Mein GG will sie im Herbst rausschmeissen, solche Riesen, die nicht fruchten, haben seiner Meinung in unserem kleinen Garten nichts verloren.

Ich möchte die Bäume aber wenn möglich erhalten, sie sind einfach zu schön und zu gesund für den Kompost.

LG Karin
Gespeichert
Anette
*
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #1 am: 06. Juli 2006, 08:27:34 »

Hallo Karin,

...wir haben u.a. die gleichen Kirschen vom gleichen Liferanten. Aus heute unerfindlichen Gründen haben wir 1999 fast alle Obst- und Beerensträucher dort gekauft. Immerhin so an die 100 Stück. Im nachhinein hat es sich als großer Fehler erwiesen. Nun ja, bei uns laufen diese Bäume jetzt immer unter "Betrügerbäume" (Behaarte Nectarine, weiße anstatt schwarzer Maulbeere...)

Aber zu den Kirschen: In diesem Jahr hat die May King (wenn es denn auch dieser Baum ist) zum ersten mal geblüht und auch richtig gut getragen. Die anderen Süßkirschen hatten, wie bisher immer, nur eine Kostprobe.

Sie wachen gut, werden geschnitten und gepflegt - und wir warten auf das nächste Jahr.


Also nur Geduld!
 Viele Grüße
 Anette
Gespeichert
KarinL
****
Offline Offline


400 m ü.NN, Zone 7b


« Antworten #2 am: 06. Juli 2006, 17:16:09 »

Anette,
ist ja interesant, Betrügerbäume...
Nun ja sie scheinen sich ja schon gegenseitig zu befruchten, dann ist mir die Sorte egal.

Wie beschneidet Ihr die? Uns werden sie wirklich zu groß, und "Buschbaum" sollte eigentlich nach 2-3 Jahren das erste Mal blühen und etwa 2-2,5m hoch werden. Wenn wir sie beschneiden, wachsen sie nur noch mehr und kommen aus dem Jugendstadium überhaupt nicht mehr raus.

LG Karin
Gespeichert
olaf
***
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum und die Erntezeit!


WWW
« Antworten #3 am: 06. Juli 2006, 22:06:20 »

Hallo Karin,
versuch es mal mit einem Sommerschnitt um das Wachstum etwas zu bremsen. Dann sollte auch Blühen und Fruchten besser klappen. Jetzt ist die beste Zeit zum Rückschnitt.

Schöne Grüße,
Olaf.
Gespeichert
KarinL
****
Offline Offline


400 m ü.NN, Zone 7b


« Antworten #4 am: 28. August 2006, 14:48:11 »

Wir haben im Juli auf Euren Rat hin Sommerschnitt durchgeführt, bin mal gespannt, wie sie sich im Frühjahr machen.
Danke nochmal
LG Karin
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Süßkirschen -wachsen nur und blühen nicht- « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines