Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
02. Dezember 2020, 20:35:15
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Die Inhalte von Forum und Galerie (Fotos, Texte...) unterliegen der Creative Common License
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: welcher Obstbaum ist für mich ideal? 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: welcher Obstbaum ist für mich ideal?  (Gelesen 7625 mal)
krabappel
*
Offline Offline



« am: 17. Mai 2006, 13:08:03 »

Hallo,

in unserem Wohngebiet ist vorgeschrieben, dass man 2 Obstbäume (ich glaube, es heisst sogar: "deutsche Obstbäume"?), Halb- oder Hochstamm, in den Garten pflanzt. Bin jetzt nicht sooo ein großer Obstbaum-Fan... (Hab keine Lust, ständig matschige, wespenumlagerte Früchte vom Rasen zu sammeln und habe weder Lust noch Zeit Obst großartig einzuwecken, Marmelade zu kochen etc.) Ausserdem ist unser Garten ziemlich klein (schmal) und ich fürchte, dass so ein Bäumchen uns irgendwann ganz schön Platz raubt...

Meine Frage: Welcher Obstbaum (wie gesagt: Hoch- oder Halbstamm) bleibt recht klein, trägt wenig oder selten Früchte (gibt es so ein Exemplar überhaupt?) und ist auch noch hübsch anzusehen?
Weiß jemand Rat?

Danke im voraus!

Sandra
 
Gespeichert
isu
***
Offline Offline


Klimazone 7b


« Antworten #1 am: 17. Mai 2006, 20:28:53 »

Also ich würde Süßkirsche empfehlen, von denen es inzwischen auch kleinere Exemplare gibt (frag am besten in einer Baumschule nach).
Ich liebe diese Frucht, und sie schmeckt vom Baum halt einfach am besten. Wenn Du aber wirklich nicht ernten willst, kannst Du sicher sein, dass die Vögel dir die Arbeit abnehmen mit denen ich jedes Jahr um die Kirschen kämpfen muß...
LG, Irmgard
Gespeichert
Soblu
****
Offline Offline

Soblu
Klimazone 7a Naturraum 467


« Antworten #2 am: 17. Mai 2006, 20:30:41 »

Hallo,

die Wuchsgröße eines Obstbaumes hängt von seiner Unterlage, dem Boden und der Erziehung (Schnitt und Formung) ab.
Hast Du schon mal über "Schlanke Spindeln" (Äpfel) nachgedacht?
Ich weiß ja nicht, ob das als Halbstamm zählen könnte.. aber die bleiben je nach Unterlage recht klein. Nimmst halt einen "Klarapfel" für den Sommergenuß- die werden aber alle auf einmal reif und fallen sehr schnell runter. Und eine andere Sorte für später.
Sorten die nichts tragen  Huch Darauf wird im Normalfall nicht selktiert, weil unerwünscht. Wie gut kennen sich die Kontrolleure bei Euch denn aus?
Evtl. kannst Du es ja auch mit Wildapfel und -birne probieren. Da ernten nur die Tiere  Zwinkernd
Ich kenne die allerdings auch nur als Großbäume. Aber wenn Du eine gute Baumschule kennst, dann veredeln die Dir sowas sicherlich auch auf eine M9 Unterlage (Beispiel für Apfel-schwach wachsend).

Beste Grüße

Soblu
Gespeichert

Sonnige Grüße,

Soblu
Pflaume
****
Offline Offline



« Antworten #3 am: 18. Mai 2006, 13:20:54 »

Hallo,

Spindel wird Dir niemand als Halbstamm durchgehen lassen.

Sofern der Boden nicht zu Staunässe neigt, keinen hohen Lehmanteil hat, das Klima warm ist, ist vermutlich der Vorschlag von isu optimal, denn Kirschen werden erfahrungsgemäß vollständig von den Vögeln geerntet, so daß Du auf dem Rasen nicht viel aufheben mußt. Im Gegensatz zu Äpfeln gibt es da auch beim mähen definiftiv kein Problem.
Weniger anspruchsvoll beim Boden und Klima sind Sauerkirschen oder Weichsel, die vertragen auch etwas Schatten, was Süßkirschen weniger mögen.
Die Kirschblüte ist kurz aber schmuck, rote Kirschen am Baum ebenso.
Da es bei Dir auch auf Sorte, Qualität und frühe Ernte nicht ankommt, kannst Du die Bäume überall kaufen, z.B. auch als Sonderangebot bei einigen Billigläden, allerdings dürfte es dazu schon zu spät sein, aber im Herbst kommen die nächsten Angebote mit Sicherheit. Diese Bäume sind auch praktisch immer auf einer schwachwachsenden Unterlage.

Grüße
Pflaume
Gespeichert

Credo, quia absurdum - Tertullian
Habakuk
*****
Offline Offline


Jeder Tag ist ein Geschenk !


« Antworten #4 am: 19. Mai 2006, 05:32:11 »

Also ich empfehle eine Süßkirsche. Wenn Du nicht ernten willst, Abnehmer (zwebeinige und zweiflügelige) gibt es üblicherweise genug.

Und eine Deutsche Mispel - Mespilus germanica. Bleibt kompakt klein und die Früchte fressen im Winter auch die Vögel.

Alternativ dazu noch ein Quittenbaum. Bleibt klein, hat schöne große Blätter und schöne große Blüten. Die Quitten duften. Der Baum ist schnell geerntet und Abnehmer findest Du auch leicht.

Weitere Alternativen mit Wildfrüchten wären Crataegus (Weißdorn oder Pflaumendorn) oder ein Dirndl(Cornus mas)-Baum.
Gespeichert

Als die Mücke zum ersten Male den Löwen brüllen hörte, da sprach sie zur Henne: "Der summt aber komisch." "Summen ist gut", fand die Henne. "Sondern?", fragte die Mücke. "Er gackert", antwortete die Henne. "Aber das tut er allerdings komisch."
aus: A.Paula/T.Fritz (Hg.): Brücken zum Fremden
Salbei
****
Offline Offline


WWW
« Antworten #5 am: 19. Mai 2006, 23:10:46 »

Hallo

pflanze doch zwei Mispeln, das ist ein Obstbaum, dessen Fruechte nicht matschig zu Boden fallen. Man kann sie auch nicht zu Marmelade oder Kompott verarbeiten, dennoch ein einheimischer, kleiner Baum, der schoene Blueten hervorbringt.

Gruesse Salbei
Gespeichert

Gruesse Salbei
Naturraum 113 / 49°B 11° L / 280m ü. NN Zone 7
Baumfex
****
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #6 am: 20. Mai 2006, 00:10:28 »

Holunder geht vielleicht auch, wird nicht groß und ist noch dazu eine Heilpflanze, bei der z. B. schon die Blütendolden - wenn man es mag - als Tee oder im Pfannkuchenteig als "Hollerküchle" Verwendung finden können, aber nicht müssen, denn die Beeren sind bei Vögeln auch beliebt ..
Ich hab z. B. einen als Kopfbaum gezogen, weil er an einem ungünstigen Platz steht. Der Stamm ist 1,5m hoch und die Krone hat im Winter ca. 1,5m Durchmesser. Man brauch Holunder aber nicht zu schneiden, denn dann trägt er im Alter erfahrungsgemäß weniger.

Gruß
Baumfex
Gespeichert

Aliquid amplius invenies in silvis quam in libris.
Ligna et lapides docebunt te, quod a magistris audire non possis.
Susele
*****
Offline Offline


Pfalz/Rheinebene, Weinbau, Klimaz. 8, 157m ü. NN


« Antworten #7 am: 20. Mai 2006, 08:42:10 »

Hi!

Mit Holler wäre ich vorsichtig. Wenn Du ihn pflanzt, mußt Du ihn mit der Schere im Zaum halten. Ungeschnitten werden das richtig große und auch platzraubende Bäume.

Holler kannst Du aber schneiden wie Du willst. Er kommt immer wieder - wie Flieder Zwinkernd

@salbei
Die Mispel finde ich gut. Allerdings KANN man sie sehr wohl zu Gelee verarbeiten! Ich hab mir extra deswegen eine Mispel in den Garten gepflanzt.  Zwinkernd
Guckst Du hier: http://www.fh-weihenstephan.de/fgw/wissenspool/infos/kurzinfo.php?id=120

Wir haben solch eine Vorschrift auf im Neubaugebiet. Allerdings ist unser Grundstück groß und ich liebe Früchte aus denen man was machen kann.
Ich hab zwei kleinbleibende Apfelbäume: Manga super und einen roten mit rotem Fruchtfleisch als Zwergbaum.
Dazu noch zwei Holunderbäume (die ich aber nicht höher wachse als 2m).
Schöne Obstbäume - auch außergewöhnliche Sorten - gibts bei www.obstbaeume.de

LG
Susele
« Letzte Änderung: 20. Mai 2006, 08:43:24 von Susele » Gespeichert

Im Sommer brauche ich zur vollkommenen Zufriedenheit mein Motorrad, einen Garten, eine Weißherbstschorle und MINDESTENS eine Katze :-).
Im Winter brauche ich meine Nähmaschine, schöne Stöffchen, ne Tasse Kaffee und HÖCHSTENS EINE Katze.
krabappel
*
Offline Offline



« Antworten #8 am: 20. Mai 2006, 14:19:18 »

Hallo,

danke für die vielen Tipps! Bin ja ganz begeistert, wie schön einem echten "Obstbaumbanausen" hier geholfen wird! Lächelnd

Ich werd mal ein bisschen konkreter was den Standort der Bäumchen angeht: Sonnig + relativ lehmiger Boden, aber keine Staunässe. Ausserdem schätze (hoffe) ich, dass die Kontrolleure keine große Ahnung haben.

Ich werd mir jetzt mal im Internet ein paar von den empfohlenen Bäumen angucken.

Danke nochmals!!   Küsschen

Sandra
Gespeichert
Habakuk
*****
Offline Offline


Jeder Tag ist ein Geschenk !


« Antworten #9 am: 23. Mai 2006, 21:21:17 »

und die Früchte fressen im Winter auch die Vögel.
Mein deutsch war auch schon einmal besser... Lächelnd
Gespeichert

Als die Mücke zum ersten Male den Löwen brüllen hörte, da sprach sie zur Henne: "Der summt aber komisch." "Summen ist gut", fand die Henne. "Sondern?", fragte die Mücke. "Er gackert", antwortete die Henne. "Aber das tut er allerdings komisch."
aus: A.Paula/T.Fritz (Hg.): Brücken zum Fremden
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: welcher Obstbaum ist für mich ideal? « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines