Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
29. November 2020, 06:04:47
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Schon den planten.de-Feed endeckt? Aktuelle Meldungen zu Garten, Natur und Umwelt.
forum.planten.de  |  gartenlandschaftsforum  |  Boden- und Düngungsforum (Moderator: Walther)  |  Thema: frischer Mist - Ammoniak? Säure? 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: frischer Mist - Ammoniak? Säure?  (Gelesen 2781 mal)
Cosima
Moderatoren
*****
Offline Offline


Waterkant


« am: 12. September 2002, 16:34:21 »

Ich habe für eine Übersetzung eine Frage:

Welcher Inhaltsstoff im frischen Mist verbrennt die Wurzeln der meisten Pflanzen? Ist das Ammoniak? Eine Säure? Oder ist Ammoniak eine Säure?

Es heißt in dem Text, dass frischer Mist durch Regenwurmkompostierung einen Großteil seiner Säure verliert. Ist Mist an sich sehr sauer?

Wäre toll, wenn mir jemand helfen könnte  Smiley

Liebe Grüße
Cosima
« Letzte Änderung: 12. September 2002, 16:35:29 von Cosima » Gespeichert

Allerbeste Grüße, Cosima

Buddhafiguren sind die Gartenzwerge von heute.
Meine moderativen Beiträge sind blau
Cosima
Moderatoren
*****
Offline Offline


Waterkant


« Antworten #1 am: 20. September 2002, 11:45:39 »

Vielen Dank, Raphaela. Ich habe es jetzt mit Schärfe übersetzt (das ist das gleiche Wort im Französischen), weil ich schätze, dass das es wohl am besten ausdrückt.

Liebe Grüße
Cosima
Gespeichert

Allerbeste Grüße, Cosima

Buddhafiguren sind die Gartenzwerge von heute.
Meine moderativen Beiträge sind blau
Günther
Gast
« Antworten #2 am: 20. September 2002, 11:57:46 »

Ammoniak ist ein flüchtiges Alkali, also gerade das Gegenteil einer Säure.
Scharf ist er, die Nase und tränende Augen "beweisen" es.
Harnstoff ist praktisch neutral, mit Alkali kann sogar daraus Ammoniak entwickelt werden. In der Viehzucht wird Harnstoff sogar als Futterzusatz verwendet (Stickstofflieferant zur Proteinbildung), im Gartenbau ist Harnstoff ein wertvoller und sehr schonender Stickstoffdünger, der praktisch kaum zu Verbrennungen führen kann. Harnstoff kann auch relativ umweltfreundlich anstelle von Salz zur Enteisung verwendet werden.
Bezüglich Säure dürfte eine Verwechslung mit Harnsäure vorliegen. Die ist vor allem in Vogelkot reichlichst enthalten (und Schlangenkot, aber der ist eher ungebräuchlich).
Gespeichert
Cosima
Moderatoren
*****
Offline Offline


Waterkant


« Antworten #3 am: 20. September 2002, 12:59:03 »

Vielen Dank für die ausführliche Info, Günther! Dann liege ich mit Schärfe jedenfalls richtig.

Liebe Grüße
Cosima
Gespeichert

Allerbeste Grüße, Cosima

Buddhafiguren sind die Gartenzwerge von heute.
Meine moderativen Beiträge sind blau
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  gartenlandschaftsforum  |  Boden- und Düngungsforum (Moderator: Walther)  |  Thema: frischer Mist - Ammoniak? Säure? « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines