Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
23. Januar 2021, 14:47:11
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Schon mal die RSS-Feeds probiert?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: Suche neuen Mittelpunkt für Vorgarten! (Baum/Strauch bis 2m, helle Blüte) 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 2 [3] 4 Nach unten Drucken
Autor Thema: Suche neuen Mittelpunkt für Vorgarten! (Baum/Strauch bis 2m, helle Blüte)  (Gelesen 20989 mal)
knorbs
Gast
« Antworten #30 am: 17. Januar 2006, 23:54:19 »

hier ein habitusfoto eines viburnum sargentii 'onondaga' allerdings verblüht...der wird nicht breit (sorry gardenweb unterdrückt fremdverlinkungen, wer sich das foto ansehen möchte, muss mit der maus auf den link zeigen und über rechte maustaste "link kopieren" + in die adresszeile einfügen, dann funktioniert's).

magnolie beschneiden...da stellen sich mir die nackenhaare auf  Verlegen Zunge. ich finde solche bäume sollte man nicht schneiden, das nimmt ihnen ihre würde. ich sage nicht nie...totholz ausschneiden, astbruch oder wenn mal ein ast ganz verquer wachsen will ja, aber im sinne von erziehungs-/formschnitt, weil der baum die gartensituation irgendwann mal sprengt...dann lieber den baum nicht pflanzen. ein strauch lässt sich da viel leichter schneiden, ohne dass der gleich vergewaltigt aussieht.

wolltest du nicht ein spätblühendes gehölz? hamamelis gehört doch zu den frühblühern.
« Letzte Änderung: 18. Januar 2006, 12:04:13 von knorbs » Gespeichert
Anika
Gast
« Antworten #31 am: 18. Januar 2006, 07:36:57 »

@ Knorbs:
Hmmm... mache ich da was falsch? Da kommt kein Bild  Unentschlossen  Augen rollen
Gespeichert
knorbs
Gast
« Antworten #32 am: 18. Januar 2006, 09:28:58 »

nö...du machst nichts falsch...gardenweb unterdrückt fremdverlinkungen.

hier ein anderes foto, das einen eindruck vom wuchs vermittelt.
« Letzte Änderung: 18. Januar 2006, 09:30:50 von knorbs » Gespeichert
Blue
Moderatoren
*****
Offline Offline

Blue
Klimazone 5-6, 540 m ü. NN (bayerischer Alpenrand)


« Antworten #33 am: 18. Januar 2006, 10:25:39 »

Die Höhe der Zaubernuss wird je nach Sorte mit 2-5 m angegeben, bei den meisten Sorten steht: 3,5 m. Wobei die Sträucher um den Fuß herum ziemlich licht sind (Unterpflanzung...) und der ganze Strauch sehr langsam wächst. Und halt FRÜH blüht, ganz eindeutig! Lächelnd
Bei der Breite/Wuchsform allgemein muss man aufpassen: die ist bei den einzelnen Sorten sehr unterschiedlich, aber gerade bei den gelben gibt es sehr harmonisch wachsende. Es gibt wohl auch besonders schmal wachsende Sorten, da braucht man wohl wieder den "Gärtner des Vertrauens...)
Blue
Gespeichert
Mumpeline
***
Offline Offline


Klimazone 5 -6, Obb., 493 m ü.M.


« Antworten #34 am: 18. Januar 2006, 20:04:10 »

Hallo Anika,
ich glaube schon, dass knorbs Recht hat: Magnolien schneidet man eigentlich nicht, ein Schnitt würde weder die Blütenfülle steigern, noch zu einem harmonischen Kronenaufbau führen. Das gleiche gilt für die meisten Schneeballarten. Mir würde bei dir auch der "normale" Viburnum opulus Roseum am besten gefallen, die beginnende Blüte in grün-weiß ist einfach wunderschön und besonders in der Dämmerung ein Hingucker. Leider blüht er halt schon im Mai. Schneiden brauchst du den nicht, der Strauch behält seine kugelige Form. Höchstens mal auslichten! Schön finde ich auch den Osterschneeball V. x burkwoodii, der blüht aber im April. (Ich bin halt ein Fan von Schneebällen Zwinkernd).
In der Februar-Ausgabe von MSG steht auch, dass die Zaubernuss nach einem stärkeren Rückschnitt nur schwach wieder austreibt. Auch sie schneidet man also kaum.
Am unkompliziertesten finde ich auch den Sommerflieder. Den musst du eh´spätestens im März kräftig zurückschneiden, ich habe ihn immer bis zum Boden abgeschnitten, jedes Jahr blüht er noch schöner und kräftiger. Du kannst bei dem auch ungeniert einen störenden Ast wegnehmen. Und es gibt ihn außer in Weiß in vielen schönen Lila-Blau-Rosa-Tönen.
Ich habe letztes Jahr einen Bauernjasmin (Philadelphus) gepflanzt, blüht weiß und duftet. Gefällt mir auch sehr gut.
Und wie wäre es denn mit Weigelien, da gibts verschiedene Sorten, auch solche mit panaschiertem Laub (gelb-weiß/grün) und rosa Blüte.
Weiterhin viel Spaß beim Aussuchen
wünscht
M.

Gespeichert

Viele Grüße Mumpeline
Anika
Gast
« Antworten #35 am: 19. Januar 2006, 09:09:20 »

Ihr macht es mir nicht gerade leicht!!!  Unentschlossen
Aber nicht das ich das schlecht finde  Grinsend  Denn..... es ist ja noch viel zu früh, um zu kaufen  Augen rollen
Da kann ich mir so richtig Gedanken machen.
Also.... Weiterhin bin ich für jede Idee und jedes Foto offen. Frage zu den Magnolien: Mir wurde nun gesagt, das diese zu groß werden könnten, aber gibt es denn nicht auch da verschiedene Größen (Kleinbleibende Sorten?)

Grüße
Anika
Gespeichert
Blue
Moderatoren
*****
Offline Offline

Blue
Klimazone 5-6, 540 m ü. NN (bayerischer Alpenrand)


« Antworten #36 am: 19. Januar 2006, 09:50:58 »

Die Sternmagnolie wird nicht so groß (darum hab' ich - vorne schon erwähnt?- auch die!), nämlich etwa 3 m, blüht aber recht früh (III-IV). Es wird da immer vor "Spätfrostschäden" gewarnt, damit hatte ich aber eigentlich trotz unserer winterkalten Lage nie Probleme (wohl, weil sie bei mir sowieso recht spät blüht....).
Von den übrigen Magnolien ist Magnolia kobus, soviel ich weiß, mit 5 m die niedrigste?! (Habe allerdings auch schon höhere Angaben gesehen!)
Gruß, Blue
« Letzte Änderung: 19. Januar 2006, 09:55:19 von Blue » Gespeichert
Rainbird
****
Offline Offline

Rainbird
Naturraum 460


« Antworten #37 am: 19. Januar 2006, 11:42:41 »

Hallo Anika,

ich möchte einen Vorschlag von Blue aufgreifen: denk doch mal über einen Zierapfel nach. Es gibt Sorte, die nicht höher als 2-3 Meter werden, eine hübsche Krone bilden, gut geschnitten werden können und blühend eine Wucht sind. Du findest weißblühende Sorten und auch rotlaubige, karminrot blühende, wobei ich speziell letzteren toll finde.

LG
Silke
Gespeichert
Anika
Gast
« Antworten #38 am: 21. Januar 2006, 10:42:15 »

Halloo mal wieder  Zwinkernd

Nochmals danke für die ganzen Tipps. Habe mir in den letzten Tagen mal Gedanken gemacht und habe den Kreis auf 3 Sträucher eingeschränkt.
Wie man bestimmt gemerkt hat, kann ich nicht von der Magnolie lassen  Augen rollen Habe mich aber nun auf zwei Sorten beschränkt. Magnolia "Yellow River" die angeblich nur 2,5 - 3,0m groß wird (Das steht in dem furchtbaren Bakker Katalog! Da  wird man fast blind wenn man die farblich überarbeiteten Fotos mit den "Extra eingesetzten" Blüten sieht  Cool )und Magnolia "Susan". Kennt jemand diese Sorten? Welche Erfahrungen wurden gemacht? Dann ist weiterhin der Winterschneeball im Rennen. Da habe ich auch wirklich viele Nachschlage-Tipps bekommen :-)
Und dann habe ich (Auch bei Bakker  Augen rollen) Was von einem Zwergflieder auf Stamm gelesen Syringa meyeri. Da würden mich auch Erfahrungen und "echte" Bilder interessieren!

Grüße
Anika
Gespeichert
Anika
Gast
« Antworten #39 am: 21. Januar 2006, 11:01:40 »

Ganz vergessen:
@ Blue
Frage zur Sternmagnolie: Blüht sie auch so früh (März/April/Mai), gibt es auch kleine Sternmagnolien, die nach der Frostzeit blühen?
Gespeichert
Ceres
Global Moderator
*****
Offline Offline

Klimazone 6 480m ü.NN, Obb. Naturraum 2/3


« Antworten #40 am: 21. Januar 2006, 11:29:56 »

Hallo Anika,

hier steht in einer Auflistung (teilweise mit Bildern) einiges noch zur Höhe und Farbe der versch. Magnolien-Arten.
Auch dieser Link ist recht interessant mit Beschreibungen und Bildern.


Erfahrungswerte kann ich Dir leider noch keine eigenen geben, da ich beide erst letzten Herbst bzw. Frühjahr gepflanzt habe.

Ich kenne aber versch. Sternmagnolien, die traumhaft aussehen im März und auch gut die kalten Tage überstehen.
Bei den Sternmagnolien kenne ich drei Arten, eine weiße (stellata), eine rosastichige (stellata rosea) sowie eine größerwachsende (loebneri merril).


Wenn Du goog. findest Du zu Magnolien eine Menge zum Lesen.
Gespeichert

Viele Grüße, Ceres
Anika
Gast
« Antworten #41 am: 21. Januar 2006, 16:28:36 »

So, ich habe noch zwei Fotos gemacht, um den Garten besser einschätzen zu können.
@ ceres:
Gegoogelt habe ich auch schon seeeehr viel. Mich verwirrt nur, das wirklich jede Baumschule andere Größenangaben macht :/ daher setze ich lieber auf Erfahrungen  Grinsend
« Letzte Änderung: 21. Januar 2006, 16:32:24 von Anika » Gespeichert
Anika
Gast
« Antworten #42 am: 21. Januar 2006, 16:33:38 »

Und die Sicht aus dem Arbeitszimmerfenster meiner Mutter. Man sieht jetzt die kleinen Zweige des Ahorn. Es wäre sicher schön dort eine Baum/Strauchkrone zu sehen.
« Letzte Änderung: 21. Januar 2006, 16:33:53 von Anika » Gespeichert
Biggi
*****
Offline Offline

Biggi
Klimazone 5-6; 540 m ü.NN, Naturraum 392


« Antworten #43 am: 21. Januar 2006, 17:07:16 »

Was hältst du denn von einer Catalpa . Die Sorte Nana bildet sogar eine schöne Kugel ohne Schnitt. Allerdings blüht sie nicht.
« Letzte Änderung: 21. Januar 2006, 17:08:54 von Biggi » Gespeichert

Rosige Grüße
Birgit
Anika
Gast
« Antworten #44 am: 21. Januar 2006, 17:23:32 »

@ Biggi:
Sowas hab ich ja noch nie gesehen... werde mal googeln :-)
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] 4 Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: Suche neuen Mittelpunkt für Vorgarten! (Baum/Strauch bis 2m, helle Blüte) « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines