Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
18. Januar 2021, 02:08:52
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Alte Umfrage: Sollte die Sommerzeit (MESZ) abgeschafft werden?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: Suche neuen Mittelpunkt für Vorgarten! (Baum/Strauch bis 2m, helle Blüte) 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 [2] 3 4 Nach unten Drucken
Autor Thema: Suche neuen Mittelpunkt für Vorgarten! (Baum/Strauch bis 2m, helle Blüte)  (Gelesen 20977 mal)
michael
****
Offline Offline

michael
Akebia quinata


WWW
« Antworten #15 am: 12. Januar 2006, 20:58:54 »

Anika:
An Magn. Susan hatte ich auch gedacht, ist wunderschön, hatte aber eher vermutet, daß sie für Deinen Wunsch zu breit wird.

Naja, Magnolien bleiben aber sehr lichtkronig und wachsen auch nicht besonders schnell! Ich selbst habe hier eine M. liliiflora 'Nigra', die ist auch angegeben mit bis 4m hoch und breit. Die hat jetzt nach 6 Jahren 3m Höhe und 2m Breite geschafft. Ausserdem sind Magnolien doch recht gut schnittverträglich.
Gespeichert
michael
****
Offline Offline

michael
Akebia quinata


WWW
« Antworten #16 am: 12. Januar 2006, 21:02:01 »

Wie wäre es denn mit einer höheren Strauch-Hortensie, z.B.

http://www.ulmer.de/artikel.dll?AID=36564&MID=3752&MARK=Hydrangea%20paniculata

Strauchhortensien, insbesondere die etwas höher werdenden sind ein Traum, vor allem die verschiedenen Sorten. Habe leider nicht den richtigen Standort.
Hortensien blühen aber eben auch sehr spät, Juli bis September, teilweise mit Nachblüte im Oktober.
Gespeichert
ratte
*****
Offline Offline

raddes rosen
einmal illegales konfetti werf


« Antworten #17 am: 12. Januar 2006, 21:43:04 »

und wie wäre es mit so was einfachem wie flieder oder spierstrauch? die kann man doch in form schnibbeln wie man will  Grinsend
Gespeichert

Wer nachts schläft, braucht sich nicht zu wundern, wenn er tagsüber arbeiten muss!
Anika
Gast
« Antworten #18 am: 13. Januar 2006, 18:02:39 »

Hallo!
Man man man... da kommen ja immer mehr Ideen  Lächelnd
Ich versuche mal ein Foto zu finden.... Einen Korkenzieherhasel haben wir schon im Vorgareten, in der dunklen Ecke dieses Rechtecks... Ich such mal Foto....
Bis später
Anika
Gespeichert
Walther
Global Moderator
*****
Offline Offline

Walther

« Antworten #19 am: 13. Januar 2006, 18:12:09 »

Ich habe die Beiträge nur überflogen  ---  hat eigentlich schon jemand was zu dem Pilz und seiner Ursache gefragt/gesagt?

Unter Umständen ist es nämlich sinnlos dort sofort wieder ein Gehölz zu pflanzen wenn es auch gleich wieder dahingerafft wird.

Wie wärs denn z.B. mit einer schönen Sonnenuhr oder so als Blickpunkt?

LG
Walther
Gespeichert
Anika
Gast
« Antworten #20 am: 13. Januar 2006, 18:57:45 »

Hallösche!
Das mit dem Pilz habe ich schonmal in einem anderen Thread angefangen und meine Eltern haben sich auch schlau gemacht! Die meisten sagten Pilz einige Nährstoffmangel (Ganz ehrlich: der Baum ist auch einfach nicht schön) Er treibt aus und im laufe des Sommers werden an einigen Ästen die Blätter trocken und dann stirbt der Ast ab.
ABer mal davon ab! Die Idee mit der Sonnenuhr wäre SUPER, wenn da den Tag über Sonne wäre  Unentschlossen . Hatten auch schonmal über einen großen Obelisken mit Rosen und Clematis nachgedacht.... aber es soll auch mal was anderes als Rosen sein  Augen rollen .
Ich versuche das jetzt auchmal mit den Bildern. Wenn ich es schaffe: Das eine zeigt die "rechte" Eingangsseite, den Ahorn und im Hintergrund der grüne Busch ist eine Forsythie. Das andere Bild zeegt die "linke" Einfahrtseite (Schatten) mit Korkenzieherhasel auf der Ecke, rechts Johanniskraut und im Hintergrund *überleg*, fällt mir gerade nicht ein.... ein häßlicher grüner Busch, aber er wächst im Schatten. Und zwischendrin halt Stauden und Rosen.
« Letzte Änderung: 13. Januar 2006, 19:03:56 von Anika » Gespeichert
Anika
Gast
« Antworten #21 am: 13. Januar 2006, 19:04:39 »

hmmmm.... und nochmal....
« Letzte Änderung: 13. Januar 2006, 19:04:55 von Anika » Gespeichert
Walther
Global Moderator
*****
Offline Offline

Walther

« Antworten #22 am: 13. Januar 2006, 19:16:38 »

Naja, ob Pilz oder Nährstoffmangel oder beides müsste sich doch klären lassen.

Mir ist allerdings immer noch nicht klar, warum die Erscheinungen am neuen Gehölz nicht auftreten sollten/können/würden/werden. Ich wäre vorsichtig, wenn ich keinen "Plan" hätte.

Wenn eine Sonnenuhr gefällt, aber nicht geht, kommen vieleicht irgendwelche Steinobjekte in der Art von Andy Goldsworthy in Frage? (zum Link bitte hier klicken) Schau da mal durch, es gibt schöne Sachen. In einigen Jahren, wenn der Pilz weg ist und du den Boden verbessert hast, kannst du wieder was holziges pflanzen.

LG
Walther
Gespeichert
Anika
Gast
« Antworten #23 am: 13. Januar 2006, 19:49:14 »

Also die Idee mit den Steinen gefällt mir sehr gut, wobei ich da so eine "Dreierkombination" von diesen "Obelxsteinen" schön fände, aber die kann man doch bestimmt nicht bezahlen  Verlegen und wo bekommt man Steine??

Aber..... der Duftschneeball und die Magnolie stehen natürlich weiterhin auf dem Plan, wobei es schade wäre, wenn diese dort eingehen!!! Aber die Stauden in der Nähe sind davon nicht betroffen.
Hier mal der alte Thread, falls einem noch eine Ursache einfällt..... ich halte die Augen auf!
http://forum.planten.de/index.php?board=5;action=display;threadid=17938;start=msg175303#msg175303

Grüße
Anika
Gespeichert
Anika
Gast
« Antworten #24 am: 15. Januar 2006, 13:07:52 »

Da bin ich nochmal! Smiley
Ich habe mir die ganze Baum und Strauchsache mal aus dem Fenster, welches auf dem ersten Foto zu sehen ist angeschaut und nachgedacht. Dort hat meine Mutter ihr Massagestudio und es wäre gar nicht schlecht, wenn dort vor eine lichte Baumkrone von innen nach aussen zu sehen ist, und ebenso der Blick nach innen etwas genommen wird.
Jetzt geht der Blick geradeaus rüber zum Nachbarhaus, bzw. durch das Fenster rein. Also nicht so prickelnd. Wie sieht das mit diesem neuen Aspekt aus? Ich denke dann käme doch eher eine Magnolie in Frage?
Oder gibt es doch noch ganz andere Alternativen?

Sonntagsgrüße von
Anika
Gespeichert
krissy
****
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #25 am: 17. Januar 2006, 19:55:20 »

es gibt verschiedene weiße Sorten vom Sommerflieder, blühen ca. Juli-Sept., wachsen trichterförmig, können fast beliebig geschnitten werden. Sind bei uns (Rhein-Main-Gebiet) völlig zuverlässig winterhart, brauchen im Frühjahr eh Rückschnitt. Ich habe in einen eine blaue
Cl. viticella reinwachsen lassen, etwa gleiche Blütezeit,
ein traumhafter Anblick den ganzen Sommer über.
Gespeichert
knorbs
Gast
« Antworten #26 am: 17. Januar 2006, 21:43:30 »

also bei der vorgartensituation, wie ich sie auf deinem 1. foto einschätze anika, halte ich einen baum für zu dominant. zumal wenn man sich was edles reinsetzen will (eingangssituation, gehweg?). ich wollte erst die herrliche magnolia x wieseneri (syn. watsonii) vorschlagen, die mitte juni blüht + deren blüten nicht spätfrostgefährdet sind + im gegensatz zur sieboldii die blüten aufrecht trägt, aber die wird viel zu breit, auch wenn sie nur langsam wächst. du musst ja auch einen abstand zum fenster einhalten...das ist alles zu eng.

mein vorschlag wäre viburnum sargentii 'onondaga' (click dich mal durch die fotos)...wächst mehr aufrecht (im alter max. 3m), geht nicht in die breite, herrlich roter blattaustrieb, weiße tellerblüten im kontrast zu den roten kleinen blüten, duftend!(kann ich nicht bestätigen, dachte ich hätte es gelesen) , leuchtendrote herbstfärbung, interessantes blatt, sieht man relativ selten...schlicht ein eyecatcher  Cool.
« Letzte Änderung: 17. Januar 2006, 21:55:26 von knorbs » Gespeichert
Blue
Moderatoren
*****
Offline Offline

Blue
Klimazone 5-6, 540 m ü. NN (bayerischer Alpenrand)


« Antworten #27 am: 17. Januar 2006, 22:01:05 »

Nach Deinem Foto von der Stelle gefiele mir eine gelbblühende Zaubernuss am besten - wenn Du noch durchgucken möchtest, ganz "dicht" wird die nämlich eben nie; für mich bietet sie zu allen Jahreszeiten an dieser Stelle einen schönen Anblick. Smiley
Ich glaube eben leider auch, dass die Magnolie zu breit wird - von der Hamamelis kann man leichter mal einen Ast wegnehmen, ohne dass sie unharmonisch wirkt. Unentschlossen
Gruß, Blue
Gespeichert
Anika
Gast
« Antworten #28 am: 17. Januar 2006, 22:02:53 »

Hallo!

@krissy: an Sommerflieder habeich auch schon gedacht, aber ist der nicht eher ein Strauch und geht in die Breite? Problem ist, das wir rundherum in der Nähe noch unsere Lieblingsrosen haben ;-)

@knorbs:
Wir sind uns wirklich noch absolut unsicher. Frage wäre z.B. ob man eine Magnolie durch schneiden im zaum halten kann? Ich müßte mal ein Foto, aus dem Fenster heraus machen, damit man sich auch diese Sichtweise besser vorstellen kann.. Ich könnte mir da einen kleinen Baum sehr gut vorstellen. Wie wächst denn der Schneeball?? Auch in die Breite :-/ ? Schön ist er wirklich!!

Haben heute mal darüber nachgedacht, wie es wohl aussieht wenn man einenObelisken mit Rosen und clematis bewachsen dort hinsetzen würde, aber Rosen sind schon viele dort und es währe dann kein Eyecatcher!

*grübel*
Gespeichert
Anika
Gast
« Antworten #29 am: 17. Januar 2006, 22:12:34 »

Hui... das ging schnell....
@ blue:
Die Zaubernuss ist bei mir auch noch im rennen, aber ich habe da Angst vor der Höhe  Schockiert Die werden doch einiges, nicht wahr?

Haben auch noch den Hartriegel in der Liste. Aber dieser bekommt Früchte und ich weiß nicht ob das für einen Vorgarten so dolle ist? Habe aber keine genauen Infos über den Baum!


Zudem würden mich mal Fotos von den genannten/dem genannten Schneebällen, Hartriegel, Magnolien (Da hat knorbs auch schon einen guten Link genannt), Zaubernuss interessieren, die die ganze Größe zeigen. Nicht nur Detailaufnahmen.

Grüße
Anika
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4 Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: Suche neuen Mittelpunkt für Vorgarten! (Baum/Strauch bis 2m, helle Blüte) « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines