Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
18. Januar 2021, 01:45:40
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Schon den planten.de-Feed endeckt? Aktuelle Meldungen zu Garten, Natur und Umwelt.
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: Suche neuen Mittelpunkt für Vorgarten! (Baum/Strauch bis 2m, helle Blüte) 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 3 4 Nach unten Drucken
Autor Thema: Suche neuen Mittelpunkt für Vorgarten! (Baum/Strauch bis 2m, helle Blüte)  (Gelesen 20976 mal)
Anika
Gast
« am: 12. Januar 2006, 14:25:28 »

Hallo!

ich suche einen neuen Mittelpunkt für den Vorgarten. Noch steht dort ein rotblättriger Ahorn, der jedoch einen Pilz hat (Blätter und Äste sterben ab). Dieser soll raus. Wir möchten nun gern wieder einen Baum oder Strauch (eher in die Höhe als in die breite wachsend) haben der den Mittelpunkt markiert. Dieser sollte höchstens 2m erreichen. Mit Vorliebe etwas, mit weißen Blüten und wenn es geht spätblühend. Wirhaben kurzfristig an einen Hibiscus gedacht, auch wenn dieser nicht spät blüht, aber die verblühten Reste müßte man ständig aus dem Vorgarten haken, da können wir uns noch nicht ganz mit anfreunden!

Ich freue mich über jeden Tip (gern mit Bild  Augen rollen )

Grüße
Anika
Gespeichert
Blue
Moderatoren
*****
Offline Offline

Blue
Klimazone 5-6, 540 m ü. NN (bayerischer Alpenrand)


« Antworten #1 am: 12. Januar 2006, 14:34:24 »

Ich hätte Dir einen Blumenhartriegel (Cornus kousa oder florida) oder eine Felsenbirne (Amelanchier) vorgeschlagen, aber über 2 m werden beide auf Dauer schon, obwohl gerade die Hartriegel recht langsam wachsen....

Ansonsten: Ein kleiner Apfelbaum (es gibt da "Zwergsorten"), eine Magnolie (Sternmagnolie wächst auch langsam, blüht Dir vielleicht zu früh).

Was heißt für Dich "spät blühen", und wie wichtig ist das? Sonst käme vielleicht doch eine Zaubernuss(Hamamelis) in Frage, wird zwar auch in der Endgröße höher, aber wächst locker und "trichterförmig" attraktiv nach oben, wenn Du die richtige Sorte hast, und hat eine schöne Herbstfärbung.

Wieviel Sonne/welcher Boden ist an der Stelle? Vielleicht engt das die Auswahl ein....
Gruß, Blue
« Letzte Änderung: 12. Januar 2006, 14:40:35 von Blue » Gespeichert
Ceres
Global Moderator
*****
Offline Offline

Klimazone 6 480m ü.NN, Obb. Naturraum 2/3


« Antworten #2 am: 12. Januar 2006, 15:42:45 »

Mir geht es  wie Blue, kein sehr spät- sondern ein frühblühender Strauch fällt mir bei Deiner Beschreibung auf Anhieb ein, Magnolia stellata, Sternmagnolie, langsamwachsend, Blüte im März, sieht wunderschön aus und duftet leicht.

Früh- bis spätblühend, aber etwas höher wachsend wäre noch Viburnum x bodnantense 'Dawn', Duftschneeball , duftet sehr stark und beginnt ab ca. Nov. - je nach Witterung - die Blüten zu öffnen.
Gespeichert

Viele Grüße, Ceres
michael
****
Offline Offline

michael
Akebia quinata


WWW
« Antworten #3 am: 12. Januar 2006, 15:53:51 »

Hallo,

wieviel Platz ist denn überhaupt vorhanden und wieso max. 2m hoch? Wie sieht es mit Sonne aus, vollsonnig, halb- oder vollschattig? Boden, Staunässe, lehmig, sandig, trocken, feucht?

Ansonsten bis 2m, weiß blühend im Mai:

Exochorda x macrantha i.S.
oder
Fothergilla major
Gespeichert
greatzickezacke
****
Offline Offline

greatzickezacke
54°10' N, 10°33' O Klimazone 7b Naturraum 702


« Antworten #4 am: 12. Januar 2006, 16:08:03 »

Wie wäre es denn mit einer Spindelstrauchart wie Euonymus alatus, oder E. europaeus "Red Cascade"?
Gespeichert

Liebe Grüße Domi
================================================
Es genügt nicht, mit Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören.
(D. B.)
Anika
Gast
« Antworten #5 am: 12. Januar 2006, 16:42:58 »

Ui, da kam ja schon einiges.  Lächelnd
Also der Vorgarten ist ca. 7*3m direkt vor dem Haus, daher auch kein sehr hoher Baum, denn es soll noch Licht durch die Fenster kommen  Grinsend Zudem kommt, das dort die Morgensonne ist, also bis mittags und dann ist sie weg. Der Garten besteht aus vielen Rosen und Stauden (daher etwas was eher in die Höhe geht und nicht über die Breite wächst. An die Zaubernuss habe ich auch schon gedacht, habe aber Angst das er auf Dauer zu groß wird. Spontan hat mich der Duftschneeball interessiert. Den kenne ich gar nicht, aber Blüten ab November hört sich gut an  Lächelnd. Apropos Blüten im Novemmber: Ich habe an etwas spätblühendes gedacht, weil vorher die Stauden ihr Bestes geben, und im Frühjahr sehr viele Zwiebelblumen.
Der Boden dort ist sehr schwer und feucht.
Gruß
Anika
Gespeichert
Blue
Moderatoren
*****
Offline Offline

Blue
Klimazone 5-6, 540 m ü. NN (bayerischer Alpenrand)


« Antworten #6 am: 12. Januar 2006, 17:05:55 »

Anika, ich hatte mir schon gedacht, dass Du in Deinem Vorgarten noch etwas Anderes pflanzen wolltest als nur diesen Baum/Busch - darum hatte ich über etwas nachgedacht, was irgendwie "luftig" wächst. Alles das, was ich erwähnt habe, wächst auch in meinem rel. kleinen Garten (o.k., erst 4 Jahre, aber ganz klein kaufe ich Sträucher nie....) und soll die gleichen "Eigenschaften" haben (hoffentlich...).
Viburnum bodnatense habe ich auch, der hatte nur an einer Stelle sichtlich Probleme mit Halbschatten u. feuchtem, schweren Boden....

Alles, was MIR an nicht-superhohem, hell + SPÄT Blühendem einfällt, wächst eben super-dicht schon bodennah und eher heckenartig, so wie Philadelphus oder Viburnum. opulus "roseum".....
Die von Michael genannten müsste ich er-googeln, kenn ich nämlich nicht.... Verlegen
« Letzte Änderung: 12. Januar 2006, 17:13:55 von Blue » Gespeichert
Biggi
*****
Offline Offline

Biggi
Klimazone 5-6; 540 m ü.NN, Naturraum 392


« Antworten #7 am: 12. Januar 2006, 17:25:07 »

Würde da nicht auch Magnolia sieboldii schön sehen?
Gespeichert

Rosige Grüße
Birgit
Anika
Gast
« Antworten #8 am: 12. Januar 2006, 17:34:27 »

Sooo,
also in die engere Auswahl kommen bis jetzt  Augen rollen (wer weiß was noch kommt) der Winterschneeball (gibt es da nun verschiedene Sorten der Winterblühenden??) und die Magnolie. Ich habe eine große Auswahl Magnolien bei rhodoneumann.com gefunden. Dort gefällt mir "Susan" sehr gut, aber mir fehlt ein Foto vom Sommer, also mit Blättern, denn wie Blue es richtig erkannt hat, sollte es eher lichter sein, damit die übrigen Stauden und vor allem Rosen nicht zu kurz kommen!
Wenn einer also eine www kennt mit Sortenlisten und Fotos.... her damit  Zwinkernd
Grüße
Anika
Gespeichert
Blue
Moderatoren
*****
Offline Offline

Blue
Klimazone 5-6, 540 m ü. NN (bayerischer Alpenrand)


« Antworten #9 am: 12. Januar 2006, 17:36:09 »

*schmacht* ("Sommermagnolien)
Die sind unheimlich schön! Ich habe allerdings im Kurpark in Bad Reichenhall welche gesehen, das waren echte Bäume, so etwa 6-7 m (?) hoch, aber wahrscheinlich sehr alt wie vieles da. (Hat jemand mal die Kletterhortensien gesehen, die sie da haben? Smiley)
Für MICH hatte ich sie ab da "mental gestrichen"......
Blue
« Letzte Änderung: 12. Januar 2006, 17:37:43 von Blue » Gespeichert
Anika
Gast
« Antworten #10 am: 12. Januar 2006, 17:42:25 »

hui..... hab gerade Magnolie "Ambrosia" gesehen! gelb-orange..... Kennt die einer??
Gespeichert
Ceres
Global Moderator
*****
Offline Offline

Klimazone 6 480m ü.NN, Obb. Naturraum 2/3


« Antworten #11 am: 12. Januar 2006, 19:14:40 »

Anika:
An Magn. Susan hatte ich auch gedacht, ist wunderschön, hatte aber eher vermutet, daß sie für Deinen Wunsch zu breit wird.

Hier sind noch mehr Bilder von ihr, auch vom Laub.

Der Viburnum steht bei meinen Eltern ebenfalls in schwerem, feuchten Boden (Grundwasserspiegel recht hoch), hatte aber noch nie Probleme.


*schmacht* ("Sommermagnolien)
Die sind unheimlich schön! Ich habe allerdings im Kurpark in Bad Reichenhall welche gesehen, das waren echte Bäume, so etwa 6-7 m (?) hoch, aber wahrscheinlich sehr alt wie vieles da. (

OT: Hallo Blue, ist der Kurpark empfehlenswert, wann ist denn die beste Zeit dafür?
« Letzte Änderung: 12. Januar 2006, 19:17:17 von Ceres » Gespeichert

Viele Grüße, Ceres
Blue
Moderatoren
*****
Offline Offline

Blue
Klimazone 5-6, 540 m ü. NN (bayerischer Alpenrand)


« Antworten #12 am: 12. Januar 2006, 19:45:17 »

@ Ceres: Ich finde schon, vor allem wegen Alter der teilweise ausgefallenen Gehölze und der Verblüffung über das milde Bad Reichenhaller Klima (mir war bis dato nicht klar, dass das so ist). Sie sind da echt um Einiges früher dran als wir, ist irgend so 'ne Nischenlage vor den Bergen.... Darum vielleicht das Frühjahr, vielleicht spätestens zur Blumenhartriegel-Blüte? Egal, Sommermagnolien gibt's auch.
Und das Publikum ist einfach göttlich, man denkt gar nicht, dass es diese Sorte sehr alter sehr auffällig gekleideter Damen im Luxusruhestand überhaupt noch gibt! So hätt' ich mir die goldenen Zwanziger vorgestellt, und genau daher kommen sie wohl auch noch....
Mittendrin ist diese Solerieselanlage, damit wir auch vom gleichen Park sprechen.
Gruß, Blue
« Letzte Änderung: 12. Januar 2006, 19:46:40 von Blue » Gespeichert
Ceres
Global Moderator
*****
Offline Offline

Klimazone 6 480m ü.NN, Obb. Naturraum 2/3


« Antworten #13 am: 12. Januar 2006, 20:00:43 »

Danke, dann werde ich es im Frühling wohl mal packen - das passende Café weiß ich dann zu Deinen Beschreibungen auch schon  Grinsend - OT-Ende

Gespeichert

Viele Grüße, Ceres
Tolmiea
*****
Offline Offline


Liebe ich dieses Forum???


« Antworten #14 am: 12. Januar 2006, 20:11:34 »

Wie wäre es denn mit einer höheren Strauch-Hortensie, z.B.

http://www.ulmer.de/artikel.dll?AID=36564&MID=3752&MARK=Hydrangea%20paniculata

Clethra mag es auch nass fällt mir ein....
Viburnum farreri....

liegrü g.g.g.
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 4 Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: Suche neuen Mittelpunkt für Vorgarten! (Baum/Strauch bis 2m, helle Blüte) « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines