Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
05. Dezember 2020, 00:50:53
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Alte Umfrage: Sollte die Sommerzeit (MESZ) abgeschafft werden?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Kiwi ausgebrochen 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Kiwi ausgebrochen  (Gelesen 3224 mal)
Ralf Gutzki
****
Offline Offline

Ralf Gutzki
...nur Gast im Garten.


WWW
« am: 22. August 2005, 17:23:24 »

Mir ist unsere Kiwi in eine Birke ausgebrochen  Schockiert
Da es nur eine ist hat diese, mein Gartennachbar sagt 15 Jahre alte Kiwi, nie Früchte getragen. Kiwis brauchen ja weibliche und mänliche. Nun trägt sie aber doch. Staun!
Hier mal ein Foto:

Eigentlich sollen Kiwis so 7 Meter lang werden. Diese ist bestimmt schon über 10 Meter lang  Schockiert
Die Birke steht beim Nachbarn. Der hat zwar nix dagen das die Kiwi da wuchert, aber wenn die so weiter macht könnte die Birke da ewentuel doch leiden?
Hier mal ein Foto von unten:

und noch eins:

Ganz oben in der Birke gibt es jetzt lecker Kiwis:

Wie komm ich da jetzt nur ran  Huch
Und warum trägt sie plötzlich nach 15 Jahren? Ich habe schon bei anderen Nachbarn nach Kiwis-Männern ausschau gehalten. Nix da! Wenn dann muss es richtig weit weg sein.
Oder gibt es Alte Kiwi-Sorten die Selbstbefruchter sind?
Oder habe ich jetzt einen Zwitter?
Vielleicht kommen jetzt auch Langstrecken-Bienen bei uns vorbei?  Grinsend
Ich bin jetzt doch etwas Ratlos  Zunge
Was soll ich am besten machen? Unten abschneiden und warten bis das obere herrunter fällt? Oder nix machen und mit Feldstecher Kiwis bewundern? ähmmmm  Unentschlossen (hüstel)
Gespeichert

tschüss....ralf
Re-Mark
****
Offline Offline

Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #1 am: 22. August 2005, 17:39:55 »

Im BoGa Berlin gibt es jahrzehntealte Kiwi-Monster mit beindickem Stamm am Boden. Reicht garantiert weiter als 10m in den danebenstehenden Baum...

Kiwis werden doch zunehmend populär, ich würde einfach denken, daß es bei Euch in der Nachbarschaft doch ein Männchen gibt. Warum pflanzt du nicht auch eins?
Gespeichert
doris-g
****
Offline Offline

doris-g
Klimazone 6-7


« Antworten #2 am: 22. August 2005, 17:47:26 »

Also Ralf,
da bin ja ich richtig neidisch!
Meine Kiwi dümpelt seit zwei Jahren bei 1 Meter rum. Ich habe ja meine Hunde etwas im Verdacht, vielleicht pinkeln die da ab und an mal hin und sie verträgt es nicht!?
Oder unser Sandboden behagt ihr nicht oder es ist ihr doch zu kalt in Mittelfranken ...

Aber vielleicht kannst Du Deine Kiwis so ernten wie andere ihre Äpfel auf zu hohen Bäumen:
Da gibts einen langen Stecken mit so einem "Krönchen" dran, sieht so ähnlich aus wie das Spendensäckchen in der Kirche, damit kommt man schon ganz gut hin.
Ich stelle mir gerade vor, wie Du mit Hilfe einer Leiter und dem Apfelernter Kiwis aus einer Birke erntest - köstlich  Grinsend

Viel Spaß dabei
Doris


Gespeichert
Ralf Gutzki
****
Offline Offline

Ralf Gutzki
...nur Gast im Garten.


WWW
« Antworten #3 am: 22. August 2005, 18:10:48 »

Leider weiß ich nicht was ich da für eine Kiwi habe. Die kommt noch von einem Vor-vor-vor-Gartenbesitzer und hat angeblich seit über 15 Jahren nie etwas getragen.
Ich habe ja immer nach Blüten ausschau gehalten um mal zu erfahren ob es nun weibchen oder männchen ist, habe jedoch nie eine Blüte gesehen. Nun sehe ich doch Kiwis in ca. 14 Meter höhe. Da komme ich auch mit meiner Teleskopstangenapfelflückeranlage (ca. 3 Meter) nicht hin  Zunge
Und eine 10 Meter Leiter habe ich nicht. Selbst wenn, würde ich nicht! Höhenangst  Augen rollen (zitter)

Was mir inzwischen jedoch bedenken macht, leidet die Birke darunter?
Die steht genau hinter und neben zwei Lauben und einem großen Haus. Wie man auf Foto Kiwi01 vielleicht sehen kann.
Mein Nachbar wollte die schon weg nehmen aber die muss von oben, Stück für Stück, abgegtragen werden. Fällen geht nicht! Entweder fällt sie auf unsere Laube oder die vom Nachbarn oder gegen das Haus.
Was ist wenn unsere Kiwi nun in der oberen Krohne der Birke angekommen ist? Da bekommt die Birke sicher kaum noch Sonne mit. Dunkles Schattendasein durch große Kiwi-Blätter  Schockiert
Gespeichert

tschüss....ralf
doris-g
****
Offline Offline

doris-g
Klimazone 6-7


« Antworten #4 am: 22. August 2005, 18:22:53 »

Leider habe ich keine Ahnung, ob die Birke Schaden nehmen könnte, aber endlich weiß ich, daß das Ding
T e l e s k o p s t a n g e n a p f e l p f l ü c k e r a n l a g e
heißt!  Grinsend

Viele Grüße
Doris
Gespeichert
Ralf Gutzki
****
Offline Offline

Ralf Gutzki
...nur Gast im Garten.


WWW
« Antworten #5 am: 22. August 2005, 20:04:14 »

Zitat
T e l e s k o p s t a n g e n a p f e l p f l ü c k e r a n l a g e
Keine Ahnung ob das Ding wirklich so heiß? Von der länger kommt das aber hin  Grinsend
Gespeichert

tschüss....ralf
abendglut
*
Offline Offline



« Antworten #6 am: 24. August 2005, 19:32:34 »

Sieht nach Actinidia chinensis aus (die Blätter müßten behaart sein), soweit ich das aus dem Bild beurteilen kann. Es gibt auch selbstfruchtbare Kiwisklone.

Kiwis sind Schlinger und würgen das, was sie umschlingen, also irgendwann kannst Du die nicht mehr verlustfrei von der Birke trennen.  Ich würde sie herunterholen und ihr ein Klettergerüst geben. Am besten nicht schlingen lassen, sondern anbinden.
Gespeichert
Ralf Gutzki
****
Offline Offline

Ralf Gutzki
...nur Gast im Garten.


WWW
« Antworten #7 am: 25. August 2005, 20:14:44 »

Danke @abendglut  Küsschen
Ich hatte jetzt auch schon bedenken um die Birke.
Wenn die fällt gibt es Stress!  Ärgerlich

Herrunterholen kann ich die Kiwi jetzt schon nicht mehr.
Ich muss sie also im Herbs unten Kappen und warten bis der Sturm die oberen Teile herrunter bläst.
Ich kann ja mal versuchen daran zu ziehen bzw. hänge mich mit ganzen Körpergewicht (85kg) ran.
Mal sehen was passiert... Augen rollen

Ein Klettergerüst für die Kiwi gibt es zwar, aber die Kiwi hat sich leider nicht darn gehalten.
Recht unerzogen diese alte Dame...  Unentschlossen
Dafür hat die Clematis das Klettergerüst eingenommen.  Zunge  
Siehe Foto Kiwi01.jpg unterer roter Pfeil.

Gespeichert

tschüss....ralf
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Obst-Forum (Moderatoren: Walther, thuja thujon)  |  Thema: Kiwi ausgebrochen « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines