Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
09. März 2021, 00:03:12
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Folge planten.de und Forum auch auf Twitter !
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: Piniensetzlinge 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Piniensetzlinge  (Gelesen 4419 mal)
Andreas Weißer
Gast
« am: 24. Juli 2002, 14:52:37 »

Woher bekomme ich einen Piniensetzling (Pinie im Sinne der Pinien in Italien, Spanien usw., also wohl pinus orientalis) ? Habe auch schon versucht, selbst welche zu ziehen, wurde aber nichts.
Gespeichert
bernhard
*****
Offline Offline


Klimazone 6


« Antworten #1 am: 24. Juli 2002, 22:17:23 »

hallo andreas,

meiner einschätzung nach meinst du eine der beiden folgenden kiefern:

1) die im gesamten mittelmeerraum verbreitete pinus pinea - auch pinie oder schirmkiefer genannt.  sie ist nicht winterhart, benötigt einen hellen und kühlen überwinterungsplatz. bezugsquelle zB www.floratoskana.de

2) die  in sw-frankreich und an den küsten des westlichen mittelmeergebietes verbreitete pinus pinaster (auch stern- oder meerstrandkiefer). auch nicht voll winterhart (kommt wohl darauf an, in welcher klimazone du wohnst).

im kübel kannst du natürlich beide kultivieren. eher wirst du wohl erstere meinen. sie bildet diese typischen schirmförmigen kronen aus. die pflanzen, die man bei uns im handel erhält, sind meist kleine stämmchen oder ca zwei meter hohe pflanzen mit einer fertigen kugelförmigen krone. die kronen müssen immer geschnitten werden, damit sie kugelförmig werden. schirmförmig geschnittene jungpflanzen hab ich noch nicht gesehen. die schirme bilden sich durch die genetisch bedingte wuchsform und der damit einhergegenden beschattung des kroneninnern bzw. der tieferen baumkronenregion aus.

ich hoffe, ich konnte dir ein klein wenig helfen.
Gespeichert

freundliche Grüße,
Bernhard
Andreas Weißer
Gast
« Antworten #2 am: 25. Juli 2002, 07:33:00 »

Hi Bernhard,
danke für die schönen Tips ! Die pinus pinea von Flora Toskana werde ich mir sicher zulegen, obwohl ich wegen der dort angegebenen Schneidetips ein paar Bedenken habe. Es läuft ja wohl darauf hinaus, daß der Baum doch immer größer wird. Hmm ...
Ich wäre auch an einer pinus pinaster interessiert. Weiß jemand, woher man eine bekommen kann ?
Letztendlich suche ich jedoch eine Pinie, die auch unter unseren Bedingungen (östliches Württemberg, viel Regen, im Winter kurzzeitig bis -20°C, Sommer schwül) winterhart ist. Irgendwo habe ich einmal gelesen, daß es solche Pinien gibt. Wohlgemerkt Pinien, keine Kiefern !
Danke
Andreas
Gespeichert
PP
Gast
« Antworten #3 am: 25. Juli 2002, 07:47:30 »

Hallo Andreas!

Ob es Pinien gibt die  "ostwürttembergische" Klima-Extreme aushalten
kann ich zwar nicht sagen.
Es soll aber zumindest bei Frankfurt winterharte Pinien geben.
Es wurden auch schon mal Samen dieser Bäume angeboten.
Wenn ich mich recht erinnere, war es jemand aus dem Forum
"Exoten und Garten".
Ich würde da mal nachfragen.


Gruß
PP
Gespeichert
bernhard
*****
Offline Offline


Klimazone 6


« Antworten #4 am: 26. Juli 2002, 15:37:22 »

hallo andreas!

nur zur klarstellung:
 Wohlgemerkt Pinien, keine Kiefern !
stimmt nicht.  die pinien die du meinst sind kiefern und gehören zur gattung  pinus.  eine gattung "pinien" gibt es nicht. die gattung hat den lat. namen pinus, wobei pinus pinea zur sektion ternata, subsektion pinea gehört. pinus pinaster zur sektion sylvestres subsektion sylvestres -> nach der einteilung von shaw, critchfield & little). das soll nicht besserwisserei sein, sondern nur helfen, diesen irrtum aus der welt zu schaffen.

mit sorgfältigem schnitt kannst du pinus pinea wohl lange in der gewünschten from halten.

hier ein guter link zu pinus pinaster, da kannst du unter "exotische kiefern" einiges dazu nachlesen http://mitglied.lycos.de/bobbybanana/AndereExoten.html
Gespeichert

freundliche Grüße,
Bernhard
Andreas Weißer
Gast
« Antworten #5 am: 27. Juli 2002, 07:38:42 »

Hallo Bernhard,
natürlich hast Du wie immer recht. Mir ging es nur um die umgangssprachliche Unterscheidung im Deutschen, wo ja eine Kiefer doch etwas anderes ist als eine Pinie.
Danke für den Link zum subtropischen HH: schönes Ding !
Gruß
Andreas
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: Piniensetzlinge « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines