Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
18. Januar 2021, 01:09:31
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Folge planten.de und Forum auch auf Twitter !
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: Hortensien 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 2 [3] 4 5 Nach unten Drucken
Autor Thema: Hortensien  (Gelesen 17820 mal)
Pezi
Gast
« Antworten #30 am: 14. Januar 2005, 13:55:43 »

Hallo Canaris  Zwinkernd,
hier auch beim Zwiedern ? Kannst Du nicht mal was nettes schreiben?
Zeig mir doch mal Deinen Garten, ich bin wirklich gespannt drauf.

Liebe Grüße von Petra
Gespeichert
Canaris
*
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #31 am: 17. Januar 2005, 11:12:19 »

Liebe Pezi

wieso soviel verständnis für Wahnsinn?
Ein Moderation in ein Gartenforum , müsste doch wohl bekannts ein, mit der Tatsache, daß heutzutage 80% aller Gärten aus unverwertbar Exotisches Zeug bestehen.

Vieleicht ein Grund in das aussterben von
Amseln
Verschiedenste Schemetterlinge
Fledermäuse
etc etc

Ich bin a-priorie nicht gegen schönes im Garten, aber es hat überhand genommen.

Deshalb mein grantiges Schreiben. Meine es nicht so......

Gespeichert
Canaris
*
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #32 am: 17. Januar 2005, 11:21:39 »

Ich habe versucht einen Naturnahe garten zu gestalten , nicht ohne Proteste meiner Frau. Sie bestand auf wenigstens 1 Hortensia und 4 Thujen ( Ich gebe es zu. Auch ich habe 4 Stück stehen . Weigere aber sie zu giesen. Hoffe also noch immer auf ein ableben)

Sonnst habe ich eine Laubehecke aus  Hainbuche, Liguster, Weißdorn, Feldahorn, Schneeball,  Rotbuche, Johannesbeer und Hollunder (Negra und Trauben) (Die mir übrigens BEIDE im 1. Jahr eingegangen sind. Hollunder ......eingegangen :-((( Mein grüner Daum ist wahrscheinlich wohl eher Wünschträumerei, denn Hollunder die eingehen ist wohl einmalig ....oder)

Davor habe ich ein Staudenbeet aus verschiedenste Stauden. Malven, Rittersporn, lavendel etc etc.

Der Garten ist neu ( 2 Jahre ) also noch bin ich in froher Hoffnung , aber noch nicht ganz happy.

Weshalb ich hier bin

Gespeichert
Odu
*
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #33 am: 21. März 2005, 14:19:14 »

Hortensien pflanze ich immer nach draußen, die meisten schaffen den 1. Winter und blühen jedes Jahr wunderbar. Eine H ist 12 Jahre alt und 1m hoch. LG Odu
[C:\xBilder\Pflanzen\Hortensie.jpg]
« Letzte Änderung: 21. März 2005, 14:24:43 von Odu » Gespeichert
ratte
*****
Offline Offline

raddes rosen
einmal illegales konfetti werf


« Antworten #34 am: 22. März 2005, 21:38:34 »

also meine grusel hortensie treibt wieder aus..
ich war ja nicht so, hab im winter ordentlich reisig drübergedeckt...
werde im sommer mal ein foto machen, hoffentlich wird ihr wuchs besser.... *schüttel*
denke schon dass derplatz ok ist, halbschattig, feuchter boden...
ansonsten eignet sie sich für den kompost  Grinsend
Gespeichert

Wer nachts schläft, braucht sich nicht zu wundern, wenn er tagsüber arbeiten muss!
spatenstich
****
Offline Offline

spatenstich
Ein Tag ohne Lachen ist ein schlechter Tag!


« Antworten #35 am: 24. März 2005, 06:44:09 »

Ich habe vergangenes Jahr die Limelight (blühend) auf der Tullner Messe erstanden. Mal abwarten, da hat was wie eine Pilzerkrankung ausgesehen. Werde sie in den nächsten Wochen streng beobachten - dann sollte der Austrieb endlich erfolgen.

Weiters stehen in dem Garten noch die
- eichenblättrige Hortensie
- 2 H. paniculata
- 2 H. arborescens

... und heuer kommen sicher noch im Vorgarten ein paar H. macrophylla dazu. Vielleicht eine H. sargentiana.
Ja, und eine H. anomala petiolaris ist am Holzzaun. Hat schon schöne Spitzen (seit Jänner und immer noch ok).

Die Hortensien ermöglichen mir, im Garten ein weiches, fast liebliches "Bild" zu malen. Sie vermitteln eine angenehme Ruhe. So befinden sie sich auch hauptsächlich im Vorgarten und im Garten-Zugangsbereich.

... und leider gehört der Garten nicht mir, aber er entwickelt sich wirklich ganz toll.

Spatenstich  Grinsend
Gespeichert
Stanzi
*
Offline Offline

Stanzi
Dieses Forum ist super!


« Antworten #36 am: 26. März 2005, 12:08:46 »

Hallo,

ich finde Hortensien sehr schön!!! Smiley

Ich habe letztes Jahr eine gekauft und in einem Kübel im Hof stehen, d.h. z.Zt. steht sie noch im Keller, da sie schon im Januar angefangen hat auszutreiben und es ziemlich kalt war.
Jetzt weiß ich nicht, ob ich sie schon wieder raus stellen kann Huch, sie hat nämlich schon Blütenansätze bekommen. Lächelnd
Es ist ja eigentlich schon fast Sommerwetter hier!!! Cool

Viele Ostergrüße
Stanzi
Gespeichert
uschiii
****
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #37 am: 14. April 2005, 22:12:50 »

Ich habe erfahren, dass Hortensien in Töpfen viel kälteempfindlicher sind als eingepflanzt.

Ansonsten habe ich empfindliche Pflanzen wie euphorbia characias nur im 1. Jahr einen Winterschutz gegeben und sie dann dem Klima überlassen. Das hat wunderbar geklappt. Meine 1. euphorbia ist nun schon sieben Jahre alt,hat eine Umpflanzung überlebt, blüht, und ihre Kinder haben auch im frostigen Saarland ungeschützt überlebt.
Dabei heißt es allgemein, dass sie nur im milderen Großbritannien die Winter überstehen.

Ich denke, es macht Sinn, die Pflanzen langsam an das vorhandene Klima zu gewöhnen, wenn es nicht zu extrem anders ist.
Und jetzt gieße ich die Hortensien 1 x pro Monat mit einem Dünger, den ich letztes Jahr aus der Bretagne mitgebracht habe, und der die Hortensien blau machen soll. Vielleicht ...

Aber, naja, die Hortensienpracht der Bretagne werde ich hier kaum bewundern können. Auswandern!!
Gespeichert

Liebe Grüße von Uschi
domus
Gast
« Antworten #38 am: 14. April 2005, 22:27:41 »

Wir haben unsere Hortensien vor vier Jahren ins Beet gepflanzt, und es stimmt: Anfangs schwächeln sie ein bisschen und zicken rum (keine Blüten, wenige Triebe etc.) Aber wenn sie sich erstmal etabliert haben, machen sie keine Probleme mehr, wachsen und blühen gut. Wichtig ist: Nicht umpflanzen (das quittieren sie mit mindestens zwei Jahren Beleidigt-Sein), nicht schneiden (nur totes Holz), und mit dem Blaumach-Dünger wäre ich auch vorsichtig.

@ canaris:
"Unverwertbares exotisches Zeugs ..." Und dann Lavendel, Rittersporn und Malven im Staudenbeet? Oha!

Gruß

domus  
Gespeichert
Sonnenblume2005
Gast
« Antworten #39 am: 16. April 2005, 08:06:34 »

Hahahaha...

Ich werde neidisch. Seid Jahre warte ich jetzt darauf, dass auch bei mir die Hortensien wieder blühen. Die blühen nur in den Jahr in dem ich sie kaufe. Wie muss ich jetzt schneiden oder nicht? Frühjahr oder Herbst? Wie düngen? Oder ist vielleicht der Standort falsch?

Wie macht Ihr das?
Gespeichert
uschiii
****
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #40 am: 17. April 2005, 01:17:07 »

Sommerblume,
schneiden erst mal nicht.
Vielleicht im Mai, wenn du siehst, dass Hortensienzweige nur bis ... ausgetrieben haben.
(Dann schneid den Rest ab.)
Gib ihnen ein bisschen Dünger.

Warum blühen die bei dir nicht?
Die blühen doch fast überall!
Sie mögen keine pralle Sonne, aber selbst dort blühen sie.
Am liebsten haben sie, glaube ich, jeden Tag ein paar Sonnenstunden und ein paar schattige.

Vielleicht stehen sie bei dir zu schattig?
Gespeichert

Liebe Grüße von Uschi
Petri
***
Offline Offline

Petri
Frühling lässt sein blaues Band..hoffentlich bald!


WWW
« Antworten #41 am: 18. April 2005, 11:11:47 »

Meine Hortensie hat im Freiland noch jeden Frost überlebt  Grinsend Super robust - sie treibt auch schon wieder aus wie der Wahsinn...

zum Blaufärben: Ich weiß nur, dass blaue Hortensien auch verblassen können, wenn sie nicht "sauer" genug stehen. Ist glaube ich wirklich eine Frage des pH-Wertes im Boden. Es gibt speziellen Dünger für blau blühende Hortensien. Aber ich glaube, eine ordentliche Ladung Torf sollte dann doch dasselbe tun, oder?


LG
Petri
Gespeichert

Jeder will zurück zur Natur
nur nicht zu Fuss...
uschiii
****
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #42 am: 19. April 2005, 17:16:37 »

Zur Hortensien-Erde:
Ich habe schon mal die Erde ausgetauscht und Rhododendron-Erde verbuddelt ... Wunderschöne blaue Hortensien-Blüten kriegte ich, die sich aber nach kurzer Zeit in rosa umfärbten! Da war, glaube ich, zu viel Sonne, bin aber nicht sicher, ob das der Grund war.
Naja, jetzt kriege ich blaue und rosa Blüten an einem Strauch, das ist ja auch schön.
Die rostigen Nägel, die mir Bretonen empfohlen haben, wirken wohl auch nur in deren Klima und Erde!
Gespeichert

Liebe Grüße von Uschi
ratte
*****
Offline Offline

raddes rosen
einmal illegales konfetti werf


« Antworten #43 am: 19. April 2005, 20:28:46 »

äh wieviel schneidest du denn immer ab *dummfrag*
weil da dürfen nur wirklich die alten blütenstände ab, d.h. wirklich nur ganz kurz unter der alten blüte schnibbeln, die blütenansätze werden schon im sommer für das nächste jahr gebildet, wenn du zuviel schneidest ist die ganze gruselpracht dahin..., am besten ist wirklich man wartet bis mitte mai, alles bis zum neuen austrieb kann dann ab
.. was fasel ich hier bloss, ich hasse hortensien  Grinsend
Gespeichert

Wer nachts schläft, braucht sich nicht zu wundern, wenn er tagsüber arbeiten muss!
Liesi
***
Offline Offline

Wien, Klimazone 7b


« Antworten #44 am: 20. April 2005, 09:58:43 »

Eigentlich sollten Hortensien schon ein bissel was aushalten, wenn sie einmal eingewachsen sind; meine Mutter hat seit Jahren welche in ihrem Garten; auf 800m Seehöhe, in einer Au, wo es lange Nachtfröste und Reif gibt, aber das hat bis jetzt immer problemlos geklappt. Ich selbst kann nur meine Erfahrungen mit einer Hydrangea anomala (Kletterhortensie) anbieten... Zwinkernd
Liebe Grüße
Liesi
Gespeichert

Super, dass es dieses Forum gibt!
Seiten: 1 2 [3] 4 5 Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: Hortensien « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines