Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
25. November 2020, 20:49:02
Übersicht Hilfe Suche Galerie Einloggen Registrieren
News: Schon mal die RSS-Feeds probiert?
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: Sträucher für schattiges Beet mit Kirschbaum-Wurzeldruck gesucht... 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Sträucher für schattiges Beet mit Kirschbaum-Wurzeldruck gesucht...  (Gelesen 6388 mal)
Andrea F.
Gast
« am: 27. März 2002, 17:44:00 »

Hallo liebe Leutz,
ich möchte in diesem Frühjahr als Begrenzung zur neugierigen Nachbarin Sträucher pflanzen. Die Schwierigkeit dabei ist, dass diese Grenze in ca. 2 m Entfernung von einer alten Süßkirsche liegt, außerdem nach Norden geht, so dass nur wenig bis gar keine Sonne dorthin kommt. Wir haben hier humosen Lehmboden (oder wie das heißt - Hildesheimer Börde). Ich möchte der Kirsche nicht schaden beim Pflanzen der Sträucher. Sie sollen ca. 2 - 3 m hoch werden.
Mit blickdichtem Zaun usw. ist hier nichts drin, sowas darf höchstens 1,20 m hoch sein, und die Nachbarin interessiert sich immer brennend dafür, was bei mir los ist, wenn wir unter der Kirsche sitzen.
Tja, und deshalb bitte ich Euch um Eure Tipps für Sträucher...
Schon jetzt herzlichen Dank und viele Grüße,
Andrea
Gespeichert
Iris
Gast
« Antworten #1 am: 27. März 2002, 19:38:43 »

Möchtest Du etwas Immergrünes oder reicht der Sichtschutz im Sommer aus? Und wie groß/breit/hoch soll es denn werden?
Gespeichert
Andrea F.
Gast
« Antworten #2 am: 27. März 2002, 20:01:48 »

Hallo Iris,
mir geht es vor allem um einen Sichtschutz vom Frühjahr bis zum Herbst, immergrün kann, muß aber deshalb nicht sein, und der Durchmesser je Strauch dürfte im ausgewachsenen Zustand so bis ca. 150 cm sein, Höhe 2 - 3 m.
Fällt Dir dazu was ein?
VG, Andrea
Gespeichert
silvia
Gast
« Antworten #3 am: 27. März 2002, 20:06:48 »

Hallo Andrea,

nicht viel Sonne braucht Eibe, die kannst du auch zu einer blickdichten Hecke schneiden auf die Höhe, wie du es brauchst. Sie sollte dann nur nicht direkt am Zaun stehen. Aber das geht ja sowieso nicht.

Ebenso geeignet ist Ilex, Kirschlorbeer oder Rhododendron.  Alles Imergrüne.

Ansonsten werden auch andere Blütensträucher dort grün. Sie blühen dann halt nur nicht so schön, z.B. der Ranunkelstrauch, Philadelphus oder die Blutjohannisbeere.

Viele Grüße Silvia
Gespeichert
Iris
Gast
« Antworten #4 am: 27. März 2002, 20:19:52 »

Bei mir stehen unter ähnlichen (eher härteren) Bedinungen Weigelien, die sogar im Herbst noch etwas nachgeblüht haben, Mahonien (immergrün, aber nicht so hoch) und Philadelphus, und beim Nachbarn (gleiche Verhältnisse): Forsythien, Berberis und die schon erwähnte Zierjohannisbeere. Alles nicht so einfallsreich, aber robust und blühen tun sie auch gut, weil sie ja jetzt noch Sonne durch die Bäume bekommen (wenn das denn der Grund ist). Die Vorschläge von Silvia finde ich auch prima.
Liebe Grüße,
Iris
Gespeichert
Helga7
***
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #5 am: 28. März 2002, 22:55:43 »

Andrea, wenn du der Kirsche nicht schaden willst, könntest du doch auch einen Wall aufschütten und da deine Sträucher draufsetzen?
Wir haben das mit einem Apfelbaum gemacht, es geht ihm super und drunter wachsen auf einer Seite Weigelie, ein einfacher Schneeball und ein Frühlingsschneeball. Allerdings bekommen die Sträucher von Westen her Sonne.
Ciao
Helga
Gespeichert
Iris
Gast
« Antworten #6 am: 29. März 2002, 08:50:27 »

Viburnum opulum Roseum; klar, der macht sich meines Erachtens auch ganz prima im (Halb-)Schatten mit seinen großen weißen Blüten. Ebenso natürlich auch andere. Aber ersteren habe ich schattig erprobt. Geht prima und die Blüten leuchten schön.
Iris
Gespeichert
Andrea F.
Gast
« Antworten #7 am: 29. März 2002, 17:06:42 »

Vielen Dank erst mal allen fürs Mitdenken. Helga, Deine Idee mit dem Wall gefällt mir gut, ich bin schon am Knobeln, wie ich das am besten dort hinbekomme. Und die Vorschläge mit Blütensträuchern, die dann vielleicht einfach nicht so üppig blühen wie in der Sonne, finde ich auch gut. Mahonie und Ilex hatte ich mir auch schon überlegt. -Am liebsten hätte ich ja Sträucher, die in einem Jahr auf 2 m wachsen. - Da komme ich dann mit dem kleinen Wall auch leichter hin  Zwinkernd
Frohe Ostern und allen so wunderschönes Wetter wie heute hier,
Andrea F.
Gespeichert
Hilmar
Moderator
*****
Offline Offline


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #8 am: 03. April 2002, 19:13:52 »

Hallo Andrea,

ich würde Dir verschiedene immergrüne Kirschlorbeerarten empfehlen. Die vertragen Schatten genauso gut wie Wurzeldruck, werden so ca. 3 m hoch.
Folgende Sorten:
Prunus laurocerasus 'Herbergii'
P. laurocerasus 'Reynvaanii'
P. laurocerasus 'Rotundifolia' (nicht ganz frosthart)
P. laurocerasus 'Schipkaensis Macrophylla'
(raschwüchsigste aller genannten Sorten)
P. laurocerasus 'Van Ness'

An sommergrünen Sträuchern gibt es so eine Vielzahl geeigneter Arten, da kann ich nur ein paar der schönsten (und vielleicht seltenen) Sorten mit wunderschöner Herbstfärbung nennen.

Pieris floribunda - Vielblütige Lavendelheide
Euonymus oxyphyllus - Spitzblättriger Spindelstrauch
Euonymus planipes - Großfruchtiges Pfaffenhütchen

Da die Kirsche auch im belaubten Zustand noch genügend Licht durch die Baumkrone lässt, können auch verschiedene Viburnum - Sorten geeignet sein.

Viburnum carlesii - Koreaduftschneeball  und deren Sorten
Viburnum lentago - Kanadischer Schneeball
Viburnum lantana - Wolliger Schneeball
Viburnum rhytidophyllum - Immergrüner Schneeball

Gruß Hilmar
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
forum.planten.de  |  Pflanzen  |  Gehölze-Forum (Moderatoren: Hilmar, winterliesel)  |  Thema: Sträucher für schattiges Beet mit Kirschbaum-Wurzeldruck gesucht... « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Impressum | Netiquette | Nutzungsbedingungen | Hilfe
Inhalte (Fotos, Texte...) unterliegen seit 02.09.2006 der Creative Common License

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines