forum.planten.de

Pflanzen, Botanik und Garten in den Medien => Gartenfilme / Garten-TV => Thema gestartet von: Cosima am 21. November 2020, 10:50:56



Titel: Moor in Hamburg zerstört - für nix
Beitrag von: Cosima am 21. November 2020, 10:50:56
Die Stadt Hamburg hat ein Moorgebiet (Naturschutz) zerstören lassen und dafür 22 Mio. Steuergelder verpulvert und Unmengen an CO2 freigesetzt. Ohne einen Vertrag mit der Firma DHL zu haben, die das Gebiet wollte. Jetzt liegt das Gelände brach.

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/markt/Moor-in-Hamburg-zerstoert-Aerger-um-DHL-Gewerbegebiet,markt14004.html (https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/markt/Moor-in-Hamburg-zerstoert-Aerger-um-DHL-Gewerbegebiet,markt14004.html)

Solche Leute sollte man nicht mehr wählen.


Titel: Re: Moor in Hamburg zerstört - für nix
Beitrag von: clara am 27. November 2020, 23:29:07
hatte ich tatsächlich über Sender geschaut - z. Kotzen -
Naturschutzgebiet? Moor zudem?
kann mich auch aufregen


Titel: Re: Moor in Hamburg zerstört - für nix
Beitrag von: Cosima am 28. November 2020, 11:52:11
Mir unbegreiflich ist, wie man 22 Mio Euro in die Zerstörung des Moores investieren kann, ohne zumindest einen Vertrag mit der Firma zu schließen, die das Gelände haben möchte. Ein extrem großer Anteil der deutschen Politiker/innen hat mal Jura studiert. Anscheinend waren sie für den Beruf als Rechtsanwalt oder Richter zu blöd oder was? Manchmal möchte man wirklich nur noch ausrasten.
Warum wird da nichts kontrolliert und sanktioniert, sondern lieber überall an Personal totgespart? Seit Jahren weiß man, dass es fast überall im öffentlichen Dienst extremen Personalmangel gibt. Statt Steuerfluchtlöcher zu stopfen und so Geld für zB Personal zu kriegen, bemerkt man gar nicht, dass es solche Löcher oder extreme Betrügereien gibt oder macht beide Augen zu. Mehr als ärgerlich. Kein Wunder, dass so viele Leute den Populisten mit ihren einfachen, aber falschen Lösungen auf den Leim gehen.  >:(


Titel: Re: Moor in Hamburg zerstört - für nix
Beitrag von: clara am 28. November 2020, 13:52:26
tja, es geht mir auch dies und das auf den Keks
wir durften auf unserem Grundstück auch kein zweites Haus draufstellen - aus Naturschutzgründen.
Dann wurde aber abgekauft -heute stehen da Doppelhaus und zwei Einzelhäuser drauf
wir haben uns totgespart und andere haben den reibach gemacht. Hätte gerne selbst dort weitergelebt.
Der Bezirk von Hamburg macht auch nur Mist aus meiner Sicht.

Das Moor ist unwiederbringlich - dass es millionen Jahre braucht bis 1cm Moorfläche entstanden ist, ist sogar bei mir angekommen - es ist kaputt - ebenso der Landwirt der seine Kühe dort weiden liess.
ein Fall für Harikiri.Ja, oder für die Unterwanderung durch falsche Leute bei Umweltdemos.

Das noch nicht mal die Finanzierung und Vertraglichkeit festgelegt war, aber eines der Gebäude in Sachsen völliig umfrisiert bzw entkernt wurde und der nachbarlich vertraute Käufer dann kein Geld bekam liess mir auch schon ne Glatze machen - in der Verwandtschaft.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Und das in diesem unserem Lande!!