forum.planten.de

Pflanzen => Gehölze-Forum => Thema gestartet von: Susan am 23. April 2020, 20:02:59



Titel: Duftender baumaustrieb
Beitrag von: Susan am 23. April 2020, 20:02:59
Im Frühjahr gibt es tolle Dufteindrücke, wenn man durch die Landschaft radelt. Gut riechen zum Beispiel die ausreibenden Espen oder Pappeln. Derzeit duftet es aber auch geegentlich noch viel besser, ein ganz frischer und doch blumiger Duft und ich weiß einfach nicht, welche Pflanze das ist. Meist bringt der Wind an einem freien Feld mit Getreidepflanzen den Duft, in der Ferne gibt es auch Bäume, ikeine blühenden, keine Rapsfelder, keine Pflaumen oder schlehen in der Nähe. Ich weiß nicht, ob es die Getreidepflanzen sind, am nächsten Feld mit gleich aussehenden Pflanzen, ist er nicht mehr da, der Duft. Ich habe schon überlegt, ob es eben  Weizen, Roggen , Gerste oder so ist und eine davon nun duftet. Oder eben irgendwelche Bäume, von denen der Duft kommt??
Kann mir jemand helfen??


Titel: Re: Duftender baumaustrieb
Beitrag von: clara am 24. April 2020, 09:45:14
wenn man den Dichtern glauben darf dann sind es Flieder und Jasmin. Aber die Blüte müsste schon da sein.
Ich habe weiss Gott auch ohne P eine Hundenase, rieche aber nichts von den Bäumen. Die Birken und ihr Grün sind auch frisch.
Der Waldmeister sowieso /Kraut -d er Raps riecht etwas nach Honig und der Blüht ja auch schon

(Glaubt man den virologen kann die Nase irritiert sein. Was ich hier neuerdings rieche geht auf keine Kuhhaut)


Titel: Re: Duftender baumaustrieb
Beitrag von: Susan am 27. April 2020, 20:03:36
Schon komisch, im ganzen www finde ich einfach nichts dazu, Weder zu den stark riechenden Pappeln, noch zu anderen Pflanzen, die im Frühjahr stark duften ohne zu blühen. Wenn zum Beispiel Sonne auf die Wildrosen n den Böschungen scheint, dann duften sie auch wunderbar ! Frisch, leicht herb aber trotzdem rosig!
Hat jemand eine Idee, wo man Infos darüber erfragen könnte? Vielleicht gibt es ja noch weitere solcher Pflanzen und vielleicht ist dann auch die eigentlich gesuchte mit dabei. Es muß eine einheimiscshe sein, ein Baum oder eine Feldpflanze, sonst gibt es da nichts in der Nähe, habe gerade gestern wieder solche Duftwolken erschnüffeln dürfen....


Titel: Re: Duftender baumaustrieb
Beitrag von: clara am 28. April 2020, 16:22:08
bemühe mal bitte die Suche  - es sind alles pdfs - Flora olfaktorisch
vielleicht ist was dabei.
(Gewisse Organe kann man überspringen)


Titel: Re: Duftender baumaustrieb
Beitrag von: Habakuk am 30. April 2020, 23:49:42
Ich tippe auf die Balsam-Pappel oder auf die Robinie.


Titel: Re: Duftender Baumaustrieb? Vielleicht auch Ruchgras?
Beitrag von: a.regner am 06. Mai 2020, 17:25:54
Hallo,

wenn es kein Gehölz ist:

Duft könnte Cumarin sein - dann wäre es wohl
 
Ruchgras, Anthoxanthum odoratum.
http://www.floraweb.de/pflanzenarten/artenhome.xsql?suchnr=465 (http://www.floraweb.de/pflanzenarten/artenhome.xsql?suchnr=465)

Weit verbreitet in z.B. vielen Wiesentypen (da pflanzensoziologisch vorwiegend indifferent (X), d.h. kommt mit ziemlich vielen Standortbedingungen +- klar).


Titel: Re: Duftender baumaustrieb
Beitrag von: lissard am 30. Juli 2020, 19:40:45
...dieses Phänomen habe ich hier auf meinen Spaziergängen in diesem Sommer auch erlebt. Am Übergang vom Wald zu den Feldern und Wiesen riecht es von einem Moment zum anderen immer ganz intensiv nach Blüten oder frischer Wäsche – und es ist mir völlig rätselhaft wo der Duft herkommt, es ist weit und breit nichts Blühendes zu sehen, keine Rosen oder Blütengehölze. Im Wald stehen in erster Linie Buchen und Eichen, am Übergang einige Robinien und typische Gehölzrandsträucher, Farne, etc. An der Weggabelung verläuft ein kleiner Bach unterhalb des Weges, und auch dort habe ich schon nach der Quelle des Geruchs gesucht, irgendwelche Blumen oder so.... aber bisher lässt die "Erleuchtung" auf sich warten. Kürzlich war ich mit einem Bekannten dort spazieren, und er hat es auch wahrgenommen – hat aber auch keinerlei Erklärung für den "Duftauslöser" finden können...


Titel: Re: Duftender baumaustrieb
Beitrag von: Günther am 31. Juli 2020, 18:59:29
Könnten es Steinkleesorten sein?
Auch manche Polsterpflanzen duften in der Sonne intensiv - Thymian beispielsweise...