forum.planten.de

Pflanzen => Obst-Forum => Thema gestartet von: Susan am 04. Februar 2019, 22:47:06



Titel: Unbekannter ovaler Apfel
Beitrag von: Susan am 04. Februar 2019, 22:47:06
Ich suche den Sortennamen von diesem Apfel, habe ihn imHerbst am Wegesrand gepflückt. Er ist im Geschmack recht süß, hat ein eher festes, langsam aber etwas mürbes Fruchtfleisch,ist nicht sehr saftig, wenig Säure oder Würze, dafür adstringierende Gerbsäure. Am auffälligsten ist diehochovale Form und das Kerngehäuse, in dem die Kerne sehr locker drinstecken.
ich bemüh mich noch mit dem Foto.
Hat jemand eine Idee?
https://forum.planten.de/galerie/v/user/Susan/Ovaler+Apfel/image_001.jpeg.html?g2_imageViewsIndex=1 (https://forum.planten.de/galerie/v/user/Susan/Ovaler+Apfel/image_001.jpeg.html?g2_imageViewsIndex=1)


Titel: Re: Unbekannter ovaler Apfel
Beitrag von: Apfelmann am 05. Februar 2019, 20:59:37
Die Bilder geben nicht genug her,
ein Blick in die Stielgrube und Blüte, muß nicht gerade drauf sein, ein bischen schräg.

Es handelt sich mit großer Wahrscheinlichkeit um einen Sämling aus dem Formenkreis der Schlotteräpfel / Hasenköpfe.
Die Mostereien schätzen solche Früchte, damit kann Most und auch der Wein verbessert werden.
Die Süßäpfel wurden früher vielseitig gebraucht. Rübenzucker gibt es noch nicht so lange und der Rohrzucker war für die normale Landbevölkerung ein unerschwinglicher Luxusartikel.

Früher wurden die wild wachsenden Apfelbäume von den wandernden Schäfern und in der Nähe wohnenden Opas veredelt, so etwas macht heute keiner mehr.

LG


Titel: Re: Unbekannter ovaler Apfel
Beitrag von: Habakuk am 10. April 2019, 03:20:33
Ich werfe mal ein:

Gelber Bellefleur (http://www.obstsortendatenbank.de/gelber_bellefleur.htm)

 Gelbe Schaf(s)nase  (https://obstsortenerhalt.de/obstart/details/16656)


Titel: Re: Unbekannter ovaler Apfel
Beitrag von: BrigitteHH am 10. April 2019, 12:23:24
Früher wurden die wild wachsenden Apfelbäume von den wandernden Schäfern und in der Nähe wohnenden Opas veredelt, so etwas macht heute keiner mehr.

Wenn der Baum am Wegesrand auf öffentlichem Grund steht, könnte man (im Winter) Reiser schneiden und zu einer Gärtnerei zum Veredeln schicken. Wenns ein leckerer Apfel ist, lohnt sich das doch. Und bei einem Sämling hätte man ein echtes Unikat im Garten. 


Titel: Re: Unbekannter ovaler Apfel
Beitrag von: Susan am 08. Mai 2019, 18:10:51
oh, ja! vielen Dank für die gelbe Schafnase! das ist er!! Ich fand ihn als Tafelapfel eigentlich ok aber ich mag auch keine gekochten Äpfel. Mal sehen, ob er in diesem Jahr auch wieder so gut trägt.


Titel: Re: Unbekannter ovaler Apfel
Beitrag von: Susan am 21. November 2019, 22:19:38
In diesem Jahr hatte er nur sehr wenige Äpfel, er musste wahrscheinlich ausruhen ;)
Abe ich habe andere schöne Bäume zum Ernten am Wegesrand gefunden....