forum.planten.de

Pflanzen => Kübel- und Zimmerpflanzen-Forum => Thema gestartet von: Angie am 26. Mai 2017, 21:43:51



Titel: Schädlinge an Zitrus ( oder auch nicht???)
Beitrag von: Angie am 26. Mai 2017, 21:43:51
Hallo an alle!
Mein Zitronenbaum überwintert schon seit 24 Jahren in unserem Wintergarten und brachte ab und zu verschiedenes von draußen mit. Aber solche Dinger sehe ich zum ersten Mal.
Typischerweise in den oberen "Etagen" und immer an der unterseite der Blätter, also schwer auffindbar. Die ersten "Eier" stellte ich im Januar fest, die letzten habe ich heute abgewischt .
Habe zuerst die Blätter abgeschnitten und entsorgt, später abgewischt. Dennoch würde es mich interessieren was es ist (hoffentlich keine Kakerlakeneier) ?
Kleine Hilfestellung: zuerst sind es weiche , mit klebriger Flüssigkeit gefüllte Bläschen. Wenn man welche übersehen hat und sie spät entdeckt, werden sie kristallin und klebrig. Gemeinerweise nur an der Unterseite der Blätter.


Titel: Re: Schädlinge an Zitrus ( oder auch nicht???)
Beitrag von: Walther am 29. Mai 2017, 17:43:54
Ich bin nicht so der Citrusexperte, habe aber im laufe der Zeit davon schon diverse Arten und Sorten gehabt und habe immer noch eine Calamondin-Orange, inzwischen mindestens ca. 20 Jahre, die mich regelmäßig mit Marmelade versorgt.

Den Schädling Deiner Zitrone erkenne oder kenne ich nicht, aber vermutlich alle anderen die Citrusse bekommen können.  ;)

Ich tippe laienhaft auf so etwas wie zB Wollläuse oder Weiße Fliegen.

Mit Giftspritzungen habe ich es nie versucht, den Plagen Herr zu werden (Marmelade), aber diverse Rezepturen mit Schmierseife, Spiritus und/oder Öl in den verschiedensten Zusammensetzungen habe ich getestet. Leider waren alle letztendlich mehr oder weniger schädlich für die Pflanze (Blattverlust).

Am wirkungsvollsten war eine (ggf. wiederholte, scharfe, intensive, Reiben zwischen den Fingern) Wäsche mit reinem Wasser in der Dusche (handwarm) bzw. mit dem Gartenschlauch draußen - kombiniert mir gründlicher Absuche (Lupe)nach jeder einzelnen Laus, verbunden ggf. mit Rückschnitt und Trockenphasen, in denen die geschädigten Blätter abgeworfen werden konnten. Das hat sogar bei hartnäckigen Schildläusen geklappt.

Ich hoffe, das hilft Dir erst mal weiter, bis der/die Experte/n sich melden.

LG
Walther


Titel: Re: Schädlinge an Zitrus ( oder auch nicht???)
Beitrag von: Steffen_Reichel am 11. Juni 2017, 19:03:59
Walter, man muss kein "Experte" sein, um sich eingestehen zu können, so etwas noch nie gesehen zu haben.
Ich auch nicht. Die Bilder sind recht undeutlich und daher nicht wirklich zur Bestimmung geeignet, was ich aber für einen Schädling vermisse, sind schlicht Flügel oder Beine.

Die Struktur sieht irgendwie kristallin aus - nicht aber animalisch. Da das Blatt unbeschädigt ist, sprich es keinerlei Verfärbungen gibt, fällt ein Pilz, Viren und Bakterien aus - denn hier sind die Symptome meist sehr deutlich und klar.

Eier, vielleicht, ich wüsste nur nicht welches Tier... sind es wirklich weiche Eier, kann und sollte man diese abwischen. Hier kommen dann vor allem irgendwelche Falter in Frage - ich kenne nur keinen Falter, der Citrus als Ablageort und damit Nahrung für seine Raupen bevorzugen würde.
Man kann also ggf. auch warten, bis Raupen schlüpfen und dann sieht man, welcher Schädling es ist ...

Ansonsten fällt mir persönlich nix mehr ein - und ich habe in der Richtung schon echt viel gesehen, nur eben, so etwas bisher noch nicht.

Die ganze Symptomatik sagt mir so gar nichts - aber ich würde denken: Abwischen reicht völlig, mehr muss man nicht machen