forum.planten.de

Pflanzen => Obst-Forum => Thema gestartet von: Walther am 28. November 2008, 16:38:07



Titel: Apfelsorten: 'Minister von Hammerstein'
Beitrag von: Walther am 28. November 2008, 16:38:07
'Minister von Hammerstein':

(http://forum.planten.de/galerie/d/125836-2/MinisterVonHammersteinIMG_2198.jpg) (http://forum.planten.de/galerie/v/user/Walther/Apfelsorten/MinisterVonHammerstein/MinisterVonHammersteinIMG_2198.jpg.html)

(http://forum.planten.de/galerie/d/125838-2/MinisterVonHammersteinIMG_2870.jpg) (http://forum.planten.de/galerie/v/user/Walther/Apfelsorten/MinisterVonHammerstein/MinisterVonHammersteinIMG_2870.jpg.html)   (http://forum.planten.de/galerie/d/125840-2/MinisterVonHammersteinIMG_2875.jpg) (http://forum.planten.de/galerie/v/user/Walther/Apfelsorten/MinisterVonHammerstein/MinisterVonHammersteinIMG_2875.jpg.html)

(http://forum.planten.de/galerie/d/125842-2/MinisterVonHammersteinIMG_2880.jpg) (http://forum.planten.de/galerie/v/user/Walther/Apfelsorten/MinisterVonHammerstein/MinisterVonHammersteinIMG_2880.jpg.html)   (http://forum.planten.de/galerie/d/125844-2/MinisterVonHammersteinIMG_2885.jpg) (http://forum.planten.de/galerie/v/user/Walther/Apfelsorten/MinisterVonHammerstein/MinisterVonHammersteinIMG_2885.jpg.html)

'Minister von Hammerstein' fällt durch seinen aromatischen Duft und Geschmack auf. Ein saftiger angenehm säuerlicher Apfel.

LG
Walther


Titel: Re: Apfelsorten: 'Minister von Hammerstein'
Beitrag von: Walther am 21. Januar 2009, 14:19:33

Name:
Minister von Hammerstein
I..............................
weitere Namen
auch: Hammerstein, Reinette d' Arlesheim
I..............................
Herkunft:
Absaat von 'Landsberger Renette', 1882 (Petzold)
I..............................
Frucht:
mittelgroß, auch groß; schwer, flachkugelig, Rippen, druckempfindlich, sturmfest
I..............................
Verwendung:
Frischverzehr und häusliche Verarbeitung, Saft.
Für Apfelallergiker ggf. besser geeignet (www.purenature.de)
I..............................
Reifezeit:
Pflückreife: Ende Oktober bis Anfang November, für die Geschmacksopitimierung so spät wie möglich pflücken, Genussreife Januar bis April
I..............................
Anfälligkeiten:
für Fruchtfäule, Schorf, Mehltau. (Petzold)
(außerdem) stark für Feuerbrand. Blutlaus und Krebs in schweren, nassen Böden (Mühl)
Etwas anfällig auch für Monilia (www.arche-noah.at)
I..............................
Befruchtung:
diploid,
extrem früh (www.ova-online.at)
früh bis mittelfrüh, lange Blütezeit (Petzold)
spät, lange andauernd, Blüte nicht empfindlich, guter Pollenspender (Mühl)
auf 1- und 2-jährigen Kurz- und Langtrieben blühend (www.arche-noah.at)
I..............................
Ertrag:
früh, hoch, regelmäßig, (Petzold)
bei guter Pflege regelmäßig (www.arche-noah.at)
ausgeprägte Alternanz, auf schwachen Unterlagen weniger alternierend (Mühl)
nicht alternierend, Überbehang ausdünnen (Friedrich)
I..............................
Wuchs:
mittelstark, schräg aufrecht, breitkugelig. Regelmäßiger Schnitt zur besseren Verzweigung (Mühl)
sorgfältige Schnittbetreuung, Leitäste lang, Fruchtholz kurz. (www.arche-noah.at)
Er wächst in der Jugend kräftig, läßt aber bald nach, bildet breitkuppelförmige Kronen. (www.arche-noah.at)
I..............................
Standort:
warm, feucht, nährstoffreich, durchlässig, nicht über 300m (Petzold)
Streuobstbau in guter Lage (Mühl)
für eine Obsthecke geeignet (http://wapedia.mobi)
I..............................
Veredelung:
auf M4, MM106, A2;  M9, M26, Pi80 (Petzold)
I..............................
Literatur:
Petzold, Apfelsorten, 1982; 
Mühl, Alte und neue Apfelsorten;
Friedrich, Der Obstbau, 1980



LG
Walther